Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Jobs: Amazon entlässt Hunderte…

Fehler im Artikel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fehler im Artikel

    Autor: Thomas 13.02.18 - 12:28

    Hallo Golem,

    im Artikel sind zwei Fehler:

    1. In der Überschrift heisst es "IT-Jobs". Um IT-Jobs geht es hier gar nicht, sondern um Jobs im Retail-Bereich.

    2. In eurem Artikel steht "Allein in seinen Versandzentren hatte Amazon aktuell 12.500 offene Stellen".

    Im Originalartikel in der Seattle Times heisst es jedoch:
    "Counting only corporate roles outside of Amazon’s warehouses, the company had 12,500 open jobs on Monday."

    Mal abgesehen von der missverständlichen Nutzung des Wortes "Versandzentren", sind es laut Artikel also 12.500 offene Jobs _außerhalb_ des Logistikbereichs.

    --Thomas

  2. Re: Fehler im Artikel

    Autor: asa (Golem.de) 13.02.18 - 15:24

    Amazon ist ein IT-Unternehmen, daher ist da kein Fehler. Bei den offenen Stellen hanen Sie recht, Danke

  3. Re: Fehler im Artikel

    Autor: Thomas 13.02.18 - 15:33

    asa (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amazon ist ein IT-Unternehmen, daher ist da kein Fehler. Bei den offenen
    > Stellen hanen Sie recht, Danke

    Das legen Sie aber auch immer so aus, wie es gerade passt, oder? ;-)

    Ich darf hier mal Ihre Aussage vom 09.01.2018 zitieren:
    "Hallo, das machen wir, weil Amazon ein Online-Versandhändler ist und es uns egal ist, wie sich der Konzern in seiner PR selbst bezeichnen. Das Kerngeschäft ist der Versandhandel. Auch wenn nicht Kunden beliefert werden, dient das dem Versandhandel."

    Quelle:
    https://forum.golem.de/kommentare/wirtschaft/moenchengladbach-amazon-deutschland-baut-weiteres-versandzentrum/golem-versandzentrum/114866,4991620,4991620,read.html#msg-4991640

    Hier werden also mal Arbeitsplätze im Versandhandel gekürzt und dann werden hieraus "IT-Jobs" und Amazon ist nicht mehr der "Online-Versandhändler", sondern das "IT-Unternehmen". :-)

    --Thomas

  4. Re: Fehler im Artikel

    Autor: KloinerBlaier 14.02.18 - 07:46

    +1 von mir für diese argumentatorisch perfekte und sichere Beweisführung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Walter AG, Tübingen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wuppertal
  3. Consors Finanz, München
  4. Hays AG, Raum Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Mobile-Games-Auslese Harry Potter und das Geschäftsmodell des Grauens
  2. Chicken Dinner Pubg erhält Updates an allen Fronten
  3. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. DSGVO EU-Kommission kritisiert "Fake-News" zur Datenschutzreform
  2. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  3. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. SpaceX Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  1. C++-Framework: Qt 5.11 verbessert QML und bringt offenen Compiler
    C++-Framework
    Qt 5.11 verbessert QML und bringt offenen Compiler

    Für das aktuelle Qt 5.11 hat das Team die QML-Engine komplett überarbeitet und den Ahead-of-time-Compiler dafür offengelegt. Das Framework verbessert zudem die Barrierefreiheit unter Windows sowie die HTTP/2- und Unicode-Unterstützung.

  2. Trotz DSGVO: Whatsapp teilt nun massenhaft Nutzerdaten mit Facebook
    Trotz DSGVO
    Whatsapp teilt nun massenhaft Nutzerdaten mit Facebook

    Der Messengerdienst Whatsapp hat seine Ankündigung wahr gemacht: Zahlreiche persönliche Nutzerdaten werden nun mit Mutterkonzern Facebook geteilt. Hamburgs Datenschützer Johannes Caspar findet das "alarmierend", doch er kann es nicht mehr stoppen.

  3. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test: Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test
    Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt

    Es bleibt eine Herausforderung, einen gut sitzenden und angenehm zu bedienenden Bluetooth-Ohrhörer zu finden, der komplett kabellos agiert. Dabei mühen sich die Geräte, einen so intensiven Bass wie die Airpods zu erreichen. Ein Testgerät überzeugt uns in allen anderen Disziplinen - hier sollte sich Apple einiges abschauen.


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:05

  4. 11:58

  5. 11:41

  6. 11:36

  7. 11:26

  8. 11:16