Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Jobs: Amazon entlässt Hunderte…

Fehler im Artikel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fehler im Artikel

    Autor: Thomas 13.02.18 - 12:28

    Hallo Golem,

    im Artikel sind zwei Fehler:

    1. In der Überschrift heisst es "IT-Jobs". Um IT-Jobs geht es hier gar nicht, sondern um Jobs im Retail-Bereich.

    2. In eurem Artikel steht "Allein in seinen Versandzentren hatte Amazon aktuell 12.500 offene Stellen".

    Im Originalartikel in der Seattle Times heisst es jedoch:
    "Counting only corporate roles outside of Amazon’s warehouses, the company had 12,500 open jobs on Monday."

    Mal abgesehen von der missverständlichen Nutzung des Wortes "Versandzentren", sind es laut Artikel also 12.500 offene Jobs _außerhalb_ des Logistikbereichs.

    --Thomas

  2. Re: Fehler im Artikel

    Autor: asa (Golem.de) 13.02.18 - 15:24

    Amazon ist ein IT-Unternehmen, daher ist da kein Fehler. Bei den offenen Stellen hanen Sie recht, Danke

  3. Re: Fehler im Artikel

    Autor: Thomas 13.02.18 - 15:33

    asa (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amazon ist ein IT-Unternehmen, daher ist da kein Fehler. Bei den offenen
    > Stellen hanen Sie recht, Danke

    Das legen Sie aber auch immer so aus, wie es gerade passt, oder? ;-)

    Ich darf hier mal Ihre Aussage vom 09.01.2018 zitieren:
    "Hallo, das machen wir, weil Amazon ein Online-Versandhändler ist und es uns egal ist, wie sich der Konzern in seiner PR selbst bezeichnen. Das Kerngeschäft ist der Versandhandel. Auch wenn nicht Kunden beliefert werden, dient das dem Versandhandel."

    Quelle:
    https://forum.golem.de/kommentare/wirtschaft/moenchengladbach-amazon-deutschland-baut-weiteres-versandzentrum/golem-versandzentrum/114866,4991620,4991620,read.html#msg-4991640

    Hier werden also mal Arbeitsplätze im Versandhandel gekürzt und dann werden hieraus "IT-Jobs" und Amazon ist nicht mehr der "Online-Versandhändler", sondern das "IT-Unternehmen". :-)

    --Thomas

  4. Re: Fehler im Artikel

    Autor: KloinerBlaier 14.02.18 - 07:46

    +1 von mir für diese argumentatorisch perfekte und sichere Beweisführung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung, Sankt Augustin
  2. Klinikum rechts der Isar der TU München, München
  3. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  4. Bosch Gruppe, Wernau (Neckar)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

  1. Bundesverkehrsminister: Uber soll in Deutschland erlaubt werden
    Bundesverkehrsminister
    Uber soll in Deutschland erlaubt werden

    Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will in Deutschland Fahrdienste wie Uber zulassen, die eigentlich in der Taxibranche wildern. Noch in dieser Wahlperiode sollen die Dienste erlaubt werden. Dazu wäre eine Gesetzesänderung nötig.

  2. Digital Signage: Samsungs 65-Zoll-Displays haben 3,7 mm dünne Rahmen
    Digital Signage
    Samsungs 65-Zoll-Displays haben 3,7 mm dünne Rahmen

    Künftig wird es an Flughäfen oder in Hotel-Lobbys hochauflösend: Samsung hat einen 65-Zoll-Bildschirm für Digital Signage veröffentlicht, der 4K-UHD darstellt. Das soll nicht nur besser aussehen, sondern auch Kosten bei der Installation einer großen Videowand sparen.

  3. Asus Vivobook S13: Günstiges Ultrabook hat fast rahmenloses Display
    Asus Vivobook S13
    Günstiges Ultrabook hat fast rahmenloses Display

    Mit dem Vivobook S13 verkauft Asus ein 13-Zoll-Ultrabook für deutlich unter 1.000 Euro, das dennoch gut ausgestattet ist: Neben kompakten Maßen und sehr schmalem Rahmen gibt es sinnvolle Anschlüsse, einen Quadcore-Chip und optional sogar eine dedizierte Geforce-Grafikeinheit.


  1. 12:15

  2. 11:50

  3. 11:15

  4. 10:47

  5. 10:11

  6. 12:55

  7. 12:25

  8. 11:48