1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Jobs: Amazon entlässt Hunderte…

Ich halte den Titel für irreführenden Click-Bait.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich halte den Titel für irreführenden Click-Bait.

    Autor: quineloe 13.02.18 - 09:34

    Im Text kommt ja dann heraus, dass nur Stellen gestrichen werden und die Mitarbeiter auf anderen Positionen landen.

    Das ist was anderes als eine Entlassung. Also, wie viele Mitarbeiter sind jetzt tatsächlich arbeitslos?

  2. Re: Ich halte den Titel für irreführenden Click-Bait.

    Autor: gaym0r 13.02.18 - 09:41

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Text kommt ja dann heraus, dass nur Stellen gestrichen werden und die
    > Mitarbeiter auf anderen Positionen landen.

    Wo genau hast du das lesen können? Ich las das nirgendwo.

  3. Re: Ich halte den Titel für irreführenden Click-Bait.

    Autor: asa (Golem.de) 13.02.18 - 09:41

    Die Entlassungen sind erst mal eine Tatsache, andere Stellen im Unternehmen nur ein zugesagter Versuch.

  4. Re: Ich halte den Titel für irreführenden Click-Bait.

    Autor: DerCommanderCGN 13.02.18 - 09:46

    Ich empfinde den Click-Bait Faktor im Titel eher im Wort "IT-Jobs", so wie ich den Artikel verstanden habe werden Jobs in den Einzelhandelsfilialen bzw. der Verwaltung abgebaut - ich lese nirgendwo, dass davon IT-Stellen betroffen sind.

  5. Re: Ich halte den Titel für irreführenden Click-Bait.

    Autor: Dungeon Master 13.02.18 - 09:58

    Den IT-Bezug des Artikels habe ich auch nicht verstanden. Die Entlassungen werden sofort durch mehr als ausgleichende Einstellungen relativiert. Fragwürdiger Informations-Gehalt.

    Es war mir ein Volksfest.

  6. genau

    Autor: quark2017 13.02.18 - 11:15

    Ich sehe es genauso ...
    500 von 40000 Stellen gekündigt, das ist gerade mal knapp über 1 Prozent.

    Wenn ein Unternehmen mit 90 Mitarbeitern, einen Mitarbeiter kündigt, ist das doch auch keine News wert (jaja, sofern es nicht der CEO, CTO, oder dgl. ist).

    Vor dem Hintergrund, dass besonders unproduktive Mitarbeiter in den USA gerne mal regelmäßig ausgesiebt werden, ist diese Größenordnung wirklich nicht besonders nennenswert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bereichsleitung Anwendungsbetrieb (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. IT Security Expert (m/w/d) Operative IT
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Cloud & Data Solution Architect (m/w/d)
    Dr. Pfleger Arzneimittel GmbH, Bamberg
  4. Lead Developer Delphi (m/w/d)
    Haufe Group, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€
  2. 499,99€
  3. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de