1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in…

COO-Kandidat aus Bangladesch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. COO-Kandidat aus Bangladesch?

    Autor: lahmbi5678 18.06.18 - 16:15

    Mag sinnvoll sein, wenn man in Bangladesch produzieren und verkaufen möchte. Ansonsten aber sinnlose Diversity-Massnahme. So ein COO wird in D eher nicht in die Unternehmenslandschaft passen, ausser man hat schon sehr viele Asiaten.

    Es gibt ja so eine Firma, die Autisten betreut und als Programmierer verleiht und vermittelt, das hilft einer kleinen Randgruppe, dabei haben wir viel größere Problembärgruppen.

    Wie wäre es mal mit einem Startup, das arbeitslose ältere Ingenieure, Informatiker, Naturwissenschaftler an die Hand nimmt und an Firmen vermittelt, inkusive sozialem Coaching und fachlicher Weiterbildung, z.B. ältere Entwickler in Git und neuesten C++-Standards oder neuestem Java/EE schult. Die Werbung könnte so aussehen: Sie suchen IT-Fachkräfte? Ältere Fachkräfte sind Ihnen zu riskant? Wir haben die Lösung. Wir bringen alte Eisen auf Vordermann, machen sie heiss und flexibel, biegen sie auf den neuesten Stand. Mit Rücknahmegarantie.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.18 16:19 durch lahmbi5678.

  2. Re: COO-Kandidat aus Bangladesch?

    Autor: kn3rd 18.06.18 - 19:08

    Ein COO, der was taugt, hat meist Gehaltsanforderungen, die im oberen Bereich liegen. Auch wenn ich das Unternehmen nicht kenne, kann ich mir gut vorstellen, dass sie einen günstigen Kandidaten gesucht haben. Und der Kandidat aus Bangladesch verkauft sich wahrscheinlich für die Chance nach Deutschland zu kommen zusätzlich unter Wert. Sowas geht in vielen Fällen zwar schief, aber das stellt man dann erst hinterher fest. Ich wünsche dem Startup und dem Kandidaten trotzdem viel Erfolg.

  3. Re: COO-Kandidat aus Bangladesch?

    Autor: Sharra 18.06.18 - 19:51

    Du bekommst jemanden mit 50 aber nicht mehr dazu, diesen Schwachsinn mitzumachen.
    Ein Ingenieur mit 30 Jahren Berufserfahrung und Mitte 50, zeigt so einem Anfängerhaufen doch nur den Vogel, bevor er lachend zusammenbricht.

  4. Re: COO-Kandidat aus Bangladesch?

    Autor: kn3rd 18.06.18 - 21:05

    echt? Ich erwarte eigentlich genau das Gegenteil von einem guten COO. Wenn alles bereits etabliert ist und alle wissen wie es läuft, brauch ich eigentlich keinen COO zumindest nicht unbedingt einen Guten :)

  5. Re: COO-Kandidat aus Bangladesch?

    Autor: Onsdag 19.06.18 - 10:28

    lahmbi5678 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] und fachlicher Weiterbildung, z.B. ältere Entwickler in Git [...]
    Statt ältere Entwickler in Git weiterzubilden, könnte man doch auch die Git-Entwickler in UX und Systemdesign weiterbilden. Das würde dann mittelfristig allen helfen, sofern sie ihr neu gewonnenes Wissen auch zur Anwendung brächten.

  6. Re: COO-Kandidat aus Bangladesch?

    Autor: a user 19.06.18 - 16:09

    lahmbi5678 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Es gibt ja so eine Firma, die Autisten betreut und als Programmierer
    > verleiht und vermittelt, das hilft einer kleinen Randgruppe, dabei haben
    > wir viel größere Problembärgruppen.
    Ja ich kenn auhc so eine, vieleicht die gleiche. Das hilft zwar zum einen dieser Gruppe von Menschen, aber davon abgesehen sind die der Hammer! Für die richtigen Probleme eingesetzt sind die besser als 99.9999% von allem was du vermutlich je gesehen hast.

  7. Re: COO-Kandidat aus Bangladesch?

    Autor: Sharra 19.06.18 - 18:28

    Natürlich hilft die nur dieser Gruppe. Man muss Prioritäten setzen, und das ist eben deren Priorität. Dafür machen sie das dann wahrscheinlich auch richtig, und verzetteln sich nicht in alle möglichen Bereiche, wie es viele andere machen.

    Und ja, wenn man den passenden Autisten findet, hat man die perfekte Fachkraft für diese eine Aufgabe. Aber sie sind eben alles andere als flexibel einsetzbar. Als externe Fachkraft perfekt. Für die Firma, als Angestellter, absolut untauglich. Aber schön, wenn diese Leute ihre Kompetenz so auch nutzen können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über eTec Consult GmbH, südlich von Stuttgart
  2. RATIONAL Wittenheim SAS, Wittenheim (Frankreich)
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Kiel
  4. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,49€, Forza Horizon 4 für 34,99€, Red Dead...
  2. (u. a. Conan Exiles für 12,49€, Stellaris - Galaxy Edition für 5,49€, Green Hell für 9...
  3. (aktuell u. a. Star Wars Weekend (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic für 1,93€), Best...
  4. (u. a. Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT für 358,38€, Alpenföhn 120mm Wing Boost 3 ARGB Triple...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
    Golem on Edge
    Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

    Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
    2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
    3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

    8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
    8Sense im Test
    Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

    Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
    2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4