1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in…

COO-Kandidat aus Bangladesch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. COO-Kandidat aus Bangladesch?

    Autor: lahmbi5678 18.06.18 - 16:15

    Mag sinnvoll sein, wenn man in Bangladesch produzieren und verkaufen möchte. Ansonsten aber sinnlose Diversity-Massnahme. So ein COO wird in D eher nicht in die Unternehmenslandschaft passen, ausser man hat schon sehr viele Asiaten.

    Es gibt ja so eine Firma, die Autisten betreut und als Programmierer verleiht und vermittelt, das hilft einer kleinen Randgruppe, dabei haben wir viel größere Problembärgruppen.

    Wie wäre es mal mit einem Startup, das arbeitslose ältere Ingenieure, Informatiker, Naturwissenschaftler an die Hand nimmt und an Firmen vermittelt, inkusive sozialem Coaching und fachlicher Weiterbildung, z.B. ältere Entwickler in Git und neuesten C++-Standards oder neuestem Java/EE schult. Die Werbung könnte so aussehen: Sie suchen IT-Fachkräfte? Ältere Fachkräfte sind Ihnen zu riskant? Wir haben die Lösung. Wir bringen alte Eisen auf Vordermann, machen sie heiss und flexibel, biegen sie auf den neuesten Stand. Mit Rücknahmegarantie.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.18 16:19 durch lahmbi5678.

  2. Re: COO-Kandidat aus Bangladesch?

    Autor: kn3rd 18.06.18 - 19:08

    Ein COO, der was taugt, hat meist Gehaltsanforderungen, die im oberen Bereich liegen. Auch wenn ich das Unternehmen nicht kenne, kann ich mir gut vorstellen, dass sie einen günstigen Kandidaten gesucht haben. Und der Kandidat aus Bangladesch verkauft sich wahrscheinlich für die Chance nach Deutschland zu kommen zusätzlich unter Wert. Sowas geht in vielen Fällen zwar schief, aber das stellt man dann erst hinterher fest. Ich wünsche dem Startup und dem Kandidaten trotzdem viel Erfolg.

  3. Re: COO-Kandidat aus Bangladesch?

    Autor: Sharra 18.06.18 - 19:51

    Du bekommst jemanden mit 50 aber nicht mehr dazu, diesen Schwachsinn mitzumachen.
    Ein Ingenieur mit 30 Jahren Berufserfahrung und Mitte 50, zeigt so einem Anfängerhaufen doch nur den Vogel, bevor er lachend zusammenbricht.

  4. Re: COO-Kandidat aus Bangladesch?

    Autor: kn3rd 18.06.18 - 21:05

    echt? Ich erwarte eigentlich genau das Gegenteil von einem guten COO. Wenn alles bereits etabliert ist und alle wissen wie es läuft, brauch ich eigentlich keinen COO zumindest nicht unbedingt einen Guten :)

  5. Re: COO-Kandidat aus Bangladesch?

    Autor: Onsdag 19.06.18 - 10:28

    lahmbi5678 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] und fachlicher Weiterbildung, z.B. ältere Entwickler in Git [...]
    Statt ältere Entwickler in Git weiterzubilden, könnte man doch auch die Git-Entwickler in UX und Systemdesign weiterbilden. Das würde dann mittelfristig allen helfen, sofern sie ihr neu gewonnenes Wissen auch zur Anwendung brächten.

  6. Re: COO-Kandidat aus Bangladesch?

    Autor: a user 19.06.18 - 16:09

    lahmbi5678 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Es gibt ja so eine Firma, die Autisten betreut und als Programmierer
    > verleiht und vermittelt, das hilft einer kleinen Randgruppe, dabei haben
    > wir viel größere Problembärgruppen.
    Ja ich kenn auhc so eine, vieleicht die gleiche. Das hilft zwar zum einen dieser Gruppe von Menschen, aber davon abgesehen sind die der Hammer! Für die richtigen Probleme eingesetzt sind die besser als 99.9999% von allem was du vermutlich je gesehen hast.

  7. Re: COO-Kandidat aus Bangladesch?

    Autor: Sharra 19.06.18 - 18:28

    Natürlich hilft die nur dieser Gruppe. Man muss Prioritäten setzen, und das ist eben deren Priorität. Dafür machen sie das dann wahrscheinlich auch richtig, und verzetteln sich nicht in alle möglichen Bereiche, wie es viele andere machen.

    Und ja, wenn man den passenden Autisten findet, hat man die perfekte Fachkraft für diese eine Aufgabe. Aber sie sind eben alles andere als flexibel einsetzbar. Als externe Fachkraft perfekt. Für die Firma, als Angestellter, absolut untauglich. Aber schön, wenn diese Leute ihre Kompetenz so auch nutzen können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. SySS GmbH, Tübingen
  3. Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH, Leipzig
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nintendo Switch 270,00€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...
  2. 59,99€ (PC)/ 69,99€ (PS4, Xbox) - Release am 20. März
  3. 68,90€
  4. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
    Magenta-TV-Stick im Test
    Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

    Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.

  2. Zurück in die Zukunft: Nike stellt neue Generation selbstschnürender Sneaker vor
    Zurück in die Zukunft
    Nike stellt neue Generation selbstschnürender Sneaker vor

    Nike hat mit dem Adapt BB 2.0 das nächste Sneaker-Modell mit automatischen Schnürsenkeln vorgestellt. Sie sollen komfortabler zu tragen und leichter anzuziehen sein als die Vorgänger.

  3. Lightning: Apple warnt vor einheitlichem EU-Ladegerät
    Lightning
    Apple warnt vor einheitlichem EU-Ladegerät

    Apple ist gegen eine mögliche EU-weite Regulierung für ein einheitliches Ladeverfahren für mobile Geräte und warnt vor Umwelt- und Akzeptanzproblemen.


  1. 09:10

  2. 07:44

  3. 07:18

  4. 07:00

  5. 22:45

  6. 17:52

  7. 17:30

  8. 17:15