Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Konzern: Hewlett-Packard…

HP Drucker

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HP Drucker

    Autor: Shigerua 23.05.14 - 09:00

    Kein Wunder, das der Umsatz mit HP Druckern sinkt. Ich kenne keinen Druckerhersteller, der sich so stark gegen Druckerpatronen von Drittherstellern wehrt.

    Zudem ist die Verarbeitung meiner Subjektiven Meinung nach echt nicht zu gebrauchen.
    Hatte mehrere Drucker von HP. Alle hatten ständig Macken gehabt. Von Papierstau, bis zu Treiber Fehlern oder Fehlmeldungen wie "Bitte schließen Sie die Klappe" obwohl diese schon 10x zugemacht wurde. Erst beim 11ten mal hat er es gemerkt.

    Meiner Meinung nach verbauen die einfach zu viele Sensoren, Prüfvorgänge etc.

    Meiner Meinung nach sind die "dümmsten" Drucker die Besten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.14 09:01 durch Shigerua.

  2. Re: HP Drucker

    Autor: booyakasha 23.05.14 - 09:39

    HP hat schon immer mit Absicht keine Treiber mehr für ältere Druckermodelle zur Verfügung gestellt.
    Aber auch Scanner und Multifunktionsgeräte wurden beim Wechsel von Windows 98 zu XP, oder XP zu 7 plötzlich nicht mehr von HP supportet. Das ist eine Schande.

    Mir tuts leid, dass nun die 50'000 Angestellten unter den vielen Fehlentscheidungen der Führung leiden müssen.

  3. Re: HP Drucker

    Autor: Dadie 23.05.14 - 09:41

    Kommt, denke ich, immer darauf an. Die Konsumer-Geräte von HP sind meiner Meinung nach wirklich für die Tonne. Da tun sich aber andere Hersteller auch nicht unbedingt so viel. Injekt-Drucker sind auch generell viel fehleranfälliger und problematischer meiner Erfahrung nach.

    Selber habe ich eher positive Erfahrungen mit HP gemacht, gebe aber auch zu bisweilen nur Business-Geräte gehabt zu haben eben weil die Konsumer-Geräte (meiner Meinung nach) totaler Kernschrott sind. Auch habe ich abseits von einem großen A3 Drucker bisweilen nur Laser (auch Farb-Laser) gehabt.

    Ich bezweifle jedoch dass es HP besser geht wenn man nun noch mehr Leute entlässt. Der Support für Computer wird immer schlechter und der Support für Solaris und Linux war schon immer nur ein großer Witz. Wenn man Binär-Blob Treiber für 2.6 Kernel im Jahr 2014 Vertreibt oder nur Treiber für OpenSuSE anbietet muss man sich nicht wundern, wenn die Leute liebe zu anderen Herstellern wechseln.

    Probleme müssten bei HP angegangen werden. Nur habe ich und auch viele andere in meinem Umfeld da wenig Hoffnung. Wer heute noch HP Server hat schaut sich um irgendwie von HP weg zu kommen.

    Das Problem ist ja eben das die Konsumer-Geräte teilweise so schlecht sind. Die Business-Geräte mögen noch so gut sein, die meisten Leute haben Erfahrung mit den Konsumer-Geräten. Der Wert der Marke HP nimmt damit unnötig ab und auf lange Sicht will auch niemand mehr in der Industrie HP haben, denn die Manager von Morgen haben heute grauenhafte Erfahrungen mit Konsumer-Geräten.

  4. Re: HP Drucker

    Autor: Chrizzl 23.05.14 - 09:54

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt, denke ich, immer darauf an. Die Konsumer-Geräte von HP sind meiner
    > Meinung nach wirklich für die Tonne. Da tun sich aber andere Hersteller
    > auch nicht unbedingt so viel. Injekt-Drucker sind auch generell viel
    > fehleranfälliger und problematischer meiner Erfahrung nach.
    >

    Und genau deswegen würde ich exakt HIER anpacken. Dann sinkt die Gewinnmarge eben etwas, wenn man für den gleichen Preis hochwertiger produziert.
    Aber, man grenzt sich automatisch von der Konkurrenz ab. Man stärkt die Marke im Bewusstsein der Konsumenten.
    Qualität statt Quantität wie man so schön zu sagen pflegt.
    Natürlich wird ein Verbraucher dann einen Drucker länger haben und nicht alle 2 Jahre einen neuen kaufen. Aber ich denke man sollte nicht in die "Länge" investieren, sondern in die "Breite". Mehr Konsumenten für die Marke und ein Produkt begeistern.

    Es wäre manchmal sehr einfach, wenn nur nicht die Zahlen auf einem Blatt Papier/Bildschirm zählen würden...

  5. Re: HP Drucker

    Autor: Oldschooler 23.05.14 - 10:21

    Wir setzen seit Jahren nur HP-Drucker ein, diese sind bis auf wenige Ausnahmen super, insbesondere bei der Ansteuerung von Linux aus. Jedoch kaufen wir natürlich auch keine billigen Home-Tintenstrahl-Lösungen sondern nur Laserdrucker.

  6. Re: HP Drucker

    Autor: nicoledos 25.05.14 - 00:40

    Gerade die Treiber sind der Grund, warum ich noch zu HP greife. Immerhin gibt es bei denen noch funktionierende Basistreiber. Die meisten HP Geräte werden auch unter Linux unterstützt. Die Spielzugsoftware drum rum können die eh behalten. Was Patronen angeht sind Lexmark und Epson die schlimmsten. Immerhin hatte Epson sogar den Einwegdrucker mit fest verbauten Patronen geschaffen. Treibersupport bei Canon ist auch nicht so toll. Brother kennt auch nur Windows.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  4. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

  1. Telekom Speedport Pro: Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring
    Telekom Speedport Pro
    Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring

    Der Telekom Speedport Pro ist noch gar nicht auf dem Markt, gewinnt aber schon einen Designpreis. Einige Details zu den Funktionen lassen sich auch bereits finden.

  2. VVO: Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren
    VVO
    Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren

    Autofahrer sollen im Dresdner Umland künftig besser einen Platz zum Parken finden: Der regionale Verkehrsverbund VVO will Parkplätze mit Sensoren ausstatten. Fahrer können in einer App sehen, an welcher Park-and-Ride-Station ein Platz für das eigene Auto frei ist.

  3. Raumfahrt: @astrolalex musiziert mit Kraftwerk
    Raumfahrt
    @astrolalex musiziert mit Kraftwerk

    Die Besucher des Kraftwerk-Konzerts auf dem Stuttgarter Schlossplatz haben nicht schlecht gestaunt über einen Gastmusiker, den die Band eingeladen hatte: den Astronauten Alexander Gerst, live zugeschaltet von der ISS.


  1. 16:00

  2. 14:45

  3. 13:26

  4. 11:28

  5. 13:24

  6. 12:44

  7. 11:42

  8. 09:48