1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iTV: Apple soll Kauf von Loewe…

Wäre schade

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wäre schade

    Autor: Casandro 13.05.12 - 13:51

    Loewe war bislang eigentlich noch als Qualitätshersteller bekannt der technisch hochwertige, wenn auch teure, Geräte herstellt.

    Aber das ist ja nur ein Gerücht. Da müsste Apple ja das Geschäftsmodell als Foxconn-Reseller aufgeben.

  2. Re: Wäre schade

    Autor: Dr.White 13.05.12 - 14:27

    Casandro Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Loewe war bislang eigentlich noch als Qualitätshersteller bekannt der
    > technisch hochwertige, wenn auch teure, Geräte herstellt.
    >
    > Aber das ist ja nur ein Gerücht. Da müsste Apple ja das Geschäftsmodell als
    > Foxconn-Reseller aufgeben.


    Wieso ? Samsung liefert die Technology, braun und Loewe das design und foxconn laesst die sklaven alles zusammen bauen.
    Apple klebt sein logo drauf und alle sind amazed. Whatever es kostet.

    Alles wie gehabt

    Because I am hard, you will not like me. But the more you hate me, the more you will learn. I am hard but I am fair.
    http://img7.imagebanana.com/img/k1ew98mx/blb.jpg

  3. Re: Wäre schade

    Autor: Santino 13.05.12 - 15:41

    Ich weiß noch nicht so ganz ob ich das gut oder schlecht finden soll.

    Aber als langjähriger Loewe Kunde habe ich mich schon länger gefragt wie Loewe darauf reagiert wenn Apple seinen eigenen Fernseher baut.
    Loewe hat die letzten Jahre sein Programm so extrem auf iOS ausgerichtet dass ich eine engere Zusammenarbeit der beiden Unternehmen schon irgendwie vermutet habe. Eine direkte Komplettübernahme eines Namhaften Herstellers wäre aber sehr untypisch für Apple, oder?
    Markenstrategisch würden die beiden Unternehmen jedenfalls äußerst gut zusammenpassen.

    Gruß
    Sonny

  4. Re: Wäre schade

    Autor: blackout23 13.05.12 - 18:38

    Da bleib ich doch lieber bei Metz.

  5. Re: Wäre schade

    Autor: matok 13.05.12 - 19:35

    Dr.White schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple klebt sein logo drauf und alle sind amazed. Whatever es kostet.

    Immer wieder erstaunlich, wieviel Wert der Hardware beigemessen wird. Apple macht Software + Dienste und damit das Herz ihrer Geräte und ihres Erfolges und Apple bestimmt die Produktpolitik. Deshalb ist von dem ganzen Gespann (Samsung, Foxconn...), dass aufgezählt wurde, alles ersetzbar, nur eben Apple nicht. Aber die kleben ja nur das Logo drauf, schon klar.

  6. Re: Wäre schade

    Autor: Bill S. Preston 14.05.12 - 09:00

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    alles ersetzbar, nur eben Apple nicht.

    Ich bin mir da nicht so sicher. Ich habe gelesen das es 1 oder 2 dieser 10G Display-Fabriken gibt, gegenwärtig. Ich finde allerdings den Artikel nicht mehr. Also kann Apple Foxconn/ Sharp wohl auch nicht einfach ersetzen. Man will das Gerät ja auch in ordentlichen Stückzahlen anbieten.

  7. Re: Wäre schade

    Autor: Trollversteher 14.05.12 - 14:01

    >Loewe war bislang eigentlich noch als Qualitätshersteller bekannt der technisch hochwertige, wenn auch teure, Geräte herstellt.

    >Aber das ist ja nur ein Gerücht. Da müsste Apple ja das Geschäftsmodell als Foxconn-Reseller aufgeben.

    Du widersprichst Dir. Wie in der Überschrift zu lesen, hat auch hier Foxconn seine Finger im Spiel - wie bei beinahe jedem derzeit eingesetzten Elektronikbauteil. Bin letztes Wochenede noch überrascht worden, als mein neues (und nicht billiges) High-End Motherboard geliefert wurde, und dort auf dem Prozessorsockel ein fettes Foxconn-Logo zu sehen war. Qualitätshersteller und Foxconn-fertigung schließen sich schon lange nicht mehr aus.

  8. Re: Wäre schade

    Autor: Dr.White 14.05.12 - 22:04

    matok Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dr.White schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple klebt sein logo drauf und alle sind amazed. Whatever es kostet.
    >
    > Immer wieder erstaunlich, wieviel Wert der Hardware beigemessen wird.

    Was bleibt beim Iphone wenn die Hardware made & developed by Samsung und assembled by Slaveconn nicht berücksichtigt wird ?

    Ein App Launcher mit amazing GUI


    It´s full of Stars

    Because I am hard, you will not like me. But the more you hate me, the more you will learn. I am hard but I am fair.
    http://img7.imagebanana.com/img/k1ew98mx/blb.jpg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz), Freiburg, München, Home-Office
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. 4,26€
  3. 3,61€
  4. 80,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

  1. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  2. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.

  3. Web-Technik: Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen
    Web-Technik
    Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen

    Die Unternehmen Intel, Fastly, Mozilla und Red Hat wollen mit der Bytecode Alliance das ursprünglich für Browser gedachte Webassembly gemeinsam in anderen Bereichen einsetzen, also etwa auch auf Servern und embedded Geräten.


  1. 19:07

  2. 18:01

  3. 17:00

  4. 16:15

  5. 15:54

  6. 15:21

  7. 14:00

  8. 13:30