1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › James Gosling: Java-Erfinder…

Cloud

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cloud

    Autor: Wolf als Gast 31.08.11 - 10:30

    "per Satellit, GSM oder Wimax in die Cloud"
    Also auf einen Server der im Internet steht? Grauenhaft, das nun alles "in die Cloud" geladen wird, und das golem noch mit auf dieses Modewort aufspringt.

  2. Re: Cloud

    Autor: Altruistischer Misanthrop 31.08.11 - 10:32

    Es gibt doch ständig diese neuen Modewörter. Was soll's, verkauft sich halt und darum geht's doch überall.

  3. Re: Cloud

    Autor: gorsch 31.08.11 - 10:43

    Hast du denn ein besseres Wort?
    "Ein Server der im Internet steht" ist ja auch nicht so dolle, vorallem da es sich ja nicht um einen konkreten Server dreht, sondern um einen Service der meine Daten aufnimmt und möglicherweise weiterverteilt. Ob, wieviele und was für Server die dazu Server ins Internet hineinstellen ist ein Implementationsdetail.

  4. Re: Cloud

    Autor: ven0m 31.08.11 - 10:53

    Der Fachbegriff ist nunmal einfach "Cloud". Vollkommen irrelevant ob es ein Modewort ist oder nicht. Daher absolut korrekte Wortwahl!

    Davon abgesehen... was für ein cooles Projekt. Da kann ich den Mann voll und ganz verstehen :-)

  5. Re: Cloud

    Autor: Altruistischer Misanthrop 31.08.11 - 10:55

    Na ja, "Fachbegriff"... aber auch erst seit ein paar Jahren und seit Monaten im Gebrauch für *jeden* Dienst der früher einfach unter die Rubrik "Internetdienst" gefallen wäre.

    Ich seh schon woher er kommt. Es ist schon ein Modewort, das plötzlich etabliert wurde.

  6. Re: Cloud

    Autor: kolem 31.08.11 - 10:57

    Wolf als Gast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "per Satellit, GSM oder Wimax in die Cloud"
    > Also auf einen Server der im Internet steht? Grauenhaft, das nun alles "in
    > die Cloud" geladen wird, und das golem noch mit auf dieses Modewort
    > aufspringt.

    So ein Unfug. Einfach mal über irgendwas reden, ohne es verstanden zu haben. Die Cloud ist nicht das Internet. Wenn man also Daten "in die Cloud" lädt, ist der entsprechende Server notwendigerweise im Internet, aber wenn man Daten auf einen Server im Internet lädt, ist dieser Server nicht notwendigerweise in einer Cloud (und ist es meist auch nicht).

  7. Re: Cloud

    Autor: fool 31.08.11 - 11:17

    "Cloud" ist doch das genaue Gegenteil von "ein Server im Internet". Es ist nicht ein einzelner Server, es ist nicht mal ein Server sondern ein Interface zu einem opaken Speicherdienst. Okay, aus praktischen Gründen funktioniert das über das Internet, wie 99% unseres modernen Lebens...

  8. Re: Cloud

    Autor: Tylon 31.08.11 - 11:20

    kolem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wolf als Gast schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "per Satellit, GSM oder Wimax in die Cloud"
    > > Also auf einen Server der im Internet steht? Grauenhaft, das nun alles
    > "in
    > > die Cloud" geladen wird, und das golem noch mit auf dieses Modewort
    > > aufspringt.
    >
    > So ein Unfug. Einfach mal über irgendwas reden, ohne es verstanden zu
    > haben. Die Cloud ist nicht das Internet. Wenn man also Daten "in die Cloud"
    > lädt, ist der entsprechende Server notwendigerweise im Internet, aber wenn
    > man Daten auf einen Server im Internet lädt, ist dieser Server nicht
    > notwendigerweise in einer Cloud (und ist es meist auch nicht).

    Nein, wenn man Daten in ne Cloud lädt ist der Server nicht notwendigerweise im Internet. Das ist Unfug. Private Cloud und Hybrid Cloud sind hier Gegenbeispiele.


    Zweitens scheint hier Cloud als "Webdienst" verstanden zu werden. Das ist es nicht und das ist somit unwahr. Das ist nicht, was Cloud charakterisiert.
    Eine Cloud ist eine bedarfsgerechte (somit skalierbar) zur Verfügungstellung von entsprechenden IT-Ressourcen und den entsprechenden SLAs und co um ggf. Auswertungen und Abrechnungen machen zu können (das ist sehr stark verzahnt, geht aber meistens unter).
    Und der Begriff ist hier schwierig eingesetzt, da man nicht weiß, ob dahinter mit Cloud-Technologie gearbeitet wird, oder nicht. Somit wäre "auf Server" oder "ins Internet" wohl besser gewählt gewesen. Wenn da aber eine Cloud zum Einsatz kommt, wäre der Begriff richtig.

  9. Re: Cloud

    Autor: ven0m 31.08.11 - 11:21

    kolem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Unfug. Einfach mal über irgendwas reden, ohne es verstanden zu
    > haben. Die Cloud ist nicht das Internet. Wenn man also Daten "in die Cloud"
    > lädt, ist der entsprechende Server notwendigerweise im Internet, aber wenn
    > man Daten auf einen Server im Internet lädt, ist dieser Server nicht
    > notwendigerweise in einer Cloud (und ist es meist auch nicht).

    Absolut! Aber so ist das, wenn man nur Halbwissen hat :-)
    Der Begriff "Cloud" kommt übrigens von Cloud Computing. Dass man das Cloud Computing für Storage Anwendungen im Internet entdeckt hat, ist lediglich eine logische Konsequenz der Zusammenschaltung von vielen Rechnern.

  10. Re: Cloud

    Autor: Heim 31.08.11 - 11:37

    Ist der Fachbegriff nicht eigentlich Cluster?

  11. Re: Cloud

    Autor: chrulri 31.08.11 - 11:45

    Ein Cluster muss nicht mit dem Internet verbunden sein.

    Der Begriff "Cloud" bezeichnet einen oder mehrere Server welche einen oder mehrere Dienste (meist Webservices) im Internet anbieten.

  12. Re: Cloud

    Autor: tomchen 31.08.11 - 12:13

    mit den Internetanschlüssen ist das Ganze ja eh nicht so toll. 1 GB Dateien downloaden/Uploaden dauert selbst mit einem 16 mbit Anschluss zu lang. Die meisten haben ja 6 mbit Daheim.. außer eben Neukölln.. :-D

    Was spricht aber gegen eigene Cloud-Server? Die Cloud muss ja nicht bei Google, GMX oder anderswo ihren Platz finden. Natürlich für Otto Normalbürger undenkbar.

    Externe Datenlagerung ist doch nichts neues? Nur blöd das keiner 100 mbit upload hat

  13. Re: Cloud

    Autor: EqPO 31.08.11 - 12:19

    Das ist nicht wahr. Es gibt auch Intranetclouds. Eine Cloud ist eigentlich einfach nur ein virtualisiertes System auf einem odere mehreren Servern, auf das man zugreifen kann. Ob das aus dem Internet geschieht oder nicht, das ist vollkommen belanglos.

  14. Re: Cloud

    Autor: tomchen 31.08.11 - 12:25

    es ist doch völlig Schnuppe ob der HTTP/FTP Server in einem Intranet oder direkt ins Internet sendet. Beides ist doch die selbe Technik.

    Nur eben ein anderes Netzwerk...

  15. Re: Cloud

    Autor: tomchen 31.08.11 - 12:26

    ... und für mehr Daten als 10 MB in 5 Minuten sind die meisten Anschlüsse einfach zu langsam.

    Wenns natürlich im Intranet ist, ja dann hat man eben die 1995 Cloud...

  16. Re: Cloud

    Autor: Tylon 31.08.11 - 12:42

    tomchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... und für mehr Daten als 10 MB in 5 Minuten sind die meisten Anschlüsse
    > einfach zu langsam.
    >
    > Wenns natürlich im Intranet ist, ja dann hat man eben die 1995 Cloud...


    Blödsinn. Für größere Unternehmen, die gewisse Datenschutzauflagen haben, kann die Cloud genauso im Intranet stehen, in der man per VPN tunneln kann. Das ist gängige Praxis und hat nix mit altmodisch zu tun.
    Aber bei vielen hier hört die Welt nach der Fritzbox auf.

  17. Re: Cloud

    Autor: tomchen 31.08.11 - 12:48

    Tylon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... und für mehr Daten als 10 MB in 5 Minuten sind die meisten
    > Anschlüsse
    > > einfach zu langsam.
    > >
    > > Wenns natürlich im Intranet ist, ja dann hat man eben die 1995 Cloud...
    >
    > Blödsinn. Für größere Unternehmen, die gewisse Datenschutzauflagen haben,
    > kann die Cloud genauso im Intranet stehen, in der man per VPN tunneln kann.
    > Das ist gängige Praxis und hat nix mit altmodisch zu tun.
    > Aber bei vielen hier hört die Welt nach der Fritzbox auf.

    Das ist natürlich sicherer als jedes Rechenzentrum. Schon klar... Wozu externe Datenlösungen - extern in dem Sinne von: Ist nicht auf dem Rechner, egal wo und wie da zugegriffen wird, wenn die Bandbreiten eh fehlen? Nicht jede Firma hat mehrere Gigabit/s im Büro.

    Clouds machen in meinem Augen nur Sinn, wenn ich überall mit einer sehr guten Bandbreite darauf zugreifen kann. Wenn Du natürlich davon ausgehst, dass jeder Benutzer nur eine PDF Datei hat.. Was ist mit UMTS Verbindungen im Hotel? Ich habe noch keine 100 mbit im Hotel gehabt - Du?

    Und jetzt geh weiter im Tunnel spielen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.11 12:52 durch tomchen.

  18. Re: Cloud

    Autor: tomchen 31.08.11 - 12:56

    Was ich noch hinzufügen wollte: Intranets muss man wohl nicht warten oder? Schließlich hat ja jeder nur Zugang via VPN...

  19. Re: Cloud

    Autor: Tylon 31.08.11 - 13:05

    tomchen schrieb:

    > Das ist natürlich sicherer als jedes Rechenzentrum. Schon klar... Wozu
    > externe Datenlösungen - extern in dem Sinne von: Ist nicht auf dem Rechner,
    > egal wo und wie da zugegriffen wird, wenn die Bandbreiten eh fehlen? Nicht
    > jede Firma hat mehrere Gigabit/s im Büro.
    >
    > Clouds machen in meinem Augen nur Sinn, wenn ich überall mit einer sehr
    > guten Bandbreite darauf zugreifen kann. Wenn Du natürlich davon ausgehst,
    > dass jeder Benutzer nur eine PDF Datei hat.. Was ist mit UMTS Verbindungen
    > im Hotel? Ich habe noch keine 100 mbit im Hotel gehabt - Du?
    >
    > Und jetzt geh weiter im Tunnel spielen.

    Wenn Du aber per remote-Lösung im Unternehmen arbeiten kannst? Citrix und co. sind wohl kein Begriff. Das ging schon mit ISDN-Speed vor 15 Jahren und wird heut wohl auch gehen. Die Daten sind bei so einer Lösung nicht daheim, sondern bleiben im Unternehmen. Das Outlook ist auch nicht auf Deiner Kiste, sondern im Unternehmen. Es gibt nämlich tatsächlich Firmen in der Entwicklung, die was zu verlieren haben, wenn ein Laptop geklaut würde mit Daten drauf. Da brauchts dann keine 100Mbit.

  20. Re: Cloud

    Autor: tomchen 31.08.11 - 13:24

    wie aber kommen die Daten schnell auf die Rechner, wenn erstens die Bandbreite im Büro fehlt (nicht jeder hat 100 mbit Uplinks im Büro...), der Benutzer eine eher schlechte Verbindung hat? Kannst ja nicht davon ausgehen, dass man zu jeder Zeit überall einen tollen Internetzugriff hat. Mal ganz davon abgesehen, dass xy mbit auch nicht in jedem Bürokomplex möglich sind. Vorallem ist es von den Kosten klüger, sich Server im Rechenzentrum anzuschaffen und diese abzusichern. Wen ein Raum mit anderen Leuten zuviel Risiko ist, der kann sich ja eigene Räume in einem Rz mieten. Es gibt auch welche mit höherer "Sicherheitsstufe", wo nicht jeder Dödel reinlatschen kann.

    Ich spreche hier nicht von Word Dateien. Es gibt ja auch Firmen die benötigen Zugriff auf große Datensätze, die eben zentral irgendwo gespeichert sind. Sei es nun vor-Ort im Unternehmen oder in Frankfurt im RZ. Es müssen ja nicht Pläne sein, wie man XYZ baut. Da gibt es so viele Szenarien...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ANDRITZ Fiedler GmbH, Regensburg
  2. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Rellingen
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. MKL Ingenieurgesellschaft mbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus XG248Q LED-Monitor 389,00€ (Bestpreis!), Emtec SSD 120 GB 15,79€, Xiaomi...
  2. (u.a. Samsung Galaxy Tab A für 195,00€, Huawei MediaPad M5 Lite für 189,00€, Lenovo Tab E10...
  3. 899,00€ (Bestpreis!)
  4. 99,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
    Macbook Pro 16 Zoll im Test
    Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

    Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
    2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
    3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    1. Microsoft: Aufblähende Akkus im Surface Book sorgen für mehr Aufruhr
      Microsoft
      Aufblähende Akkus im Surface Book sorgen für mehr Aufruhr

      Es häufen sich die Vorfälle, in denen sich Nutzer über sich ausdehnende Akkus in ihren Surface Books beschweren. Diese sorgen nicht nur für verbogene Displays, sondern sind auch gefährlich. Außerhalb der Garantie kostet der Ersatz allerdings viel Geld.

    2. Odo: Star-Trek-Darsteller René Auberjonois ist tot
      Odo
      Star-Trek-Darsteller René Auberjonois ist tot

      Star-Trek-Fans kennen ihn als Odo, in Boston Legal spielte er den Anwalt Paul Lewiston, zudem hatte er Rollen in mehreren Filmen des Regisseurs Robert Altman: Der US-amerikanische Schauspieler René Auberjonois ist in Los Angeles an einer Krebserkrankung gestorben.

    3. Silent Hill (1999): Horror in den stillen Hügeln
      Silent Hill (1999)
      Horror in den stillen Hügeln

      Golem retro_ Nebel, Rost und Sirenen sind die Zutaten, mit denen sich Silent Hill von anderen Gruselspielen der ersten Playstation-Generation absetzt - und natürlich mit einer in Echtzeit berechneten Spielwelt. Wir haben einen Retro-Ausflug in das beschauliche Städtchen unternommen.


    1. 10:34

    2. 10:09

    3. 08:59

    4. 08:43

    5. 07:38

    6. 07:20

    7. 17:32

    8. 15:17