Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › James Gosling: Java-Erfinder…

Java …

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Java …

    Autor: Teebecher 23.05.17 - 12:57

    Bessere Möglichkeiten gibt es kaum, unnötig Ressourcen zu verschwenden.

  2. Re: Java …

    Autor: Schattenwerk 23.05.17 - 13:17

    Na na, dein Beitrag ist da aber auch ganz vorne mit dabei. Verbraucht auch unnötig Ressourcen, leistet dazu aber weniger als Java :)

  3. Re: Java …

    Autor: Evron 23.05.17 - 13:18

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bessere Möglichkeiten gibt es kaum, unnötig Ressourcen zu verschwenden.


    Doch... JavaScript

  4. Re: Java …

    Autor: gaym0r 23.05.17 - 13:28

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bessere Möglichkeiten gibt es kaum, unnötig Ressourcen zu verschwenden.

    Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, erstes Lehrjahr, und hast dich letztens mit deinen Klassenkameraden ausgetauscht? Da kommt dann sowas bei raus.

  5. Re: Java …

    Autor: Teebecher 23.05.17 - 13:39

    Evron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bessere Möglichkeiten gibt es kaum, unnötig Ressourcen zu verschwenden.
    >
    > Doch... JavaScript

    Dir ist klar, dass Java und Javascript die ersten vier Buchstaben teilen, und sonst nichts?

  6. Re: Java …

    Autor: Trollversteher 23.05.17 - 13:41

    Oder 1337-coder, der ultrakrasse 64 byte-Demos auf Assembler im Kopf programmiert, aber noch nie in seinem Leben mit Backend- oder Anwendungsentwicklung in Kontakt gekommen ist...

  7. Re: Java …

    Autor: Teebecher 23.05.17 - 13:42

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bessere Möglichkeiten gibt es kaum, unnötig Ressourcen zu verschwenden.
    >
    > Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, erstes Lehrjahr, und hast dich
    > letztens mit deinen Klassenkameraden ausgetauscht? Da kommt dann sowas bei
    > raus.

    Nein, Programmierer seit Ende der 80er, 2 teure Java-Zertifikate von SUN in der Tasche.

    Die Sprache ist OK, aber Java ist ja nicht nur eine Sprache, sondern ein Gesamtkonzept, und das ist halt einfach doof.

  8. Re: Java …

    Autor: Teebecher 23.05.17 - 13:44

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder 1337-coder, der ultrakrasse 64 byte-Demos auf Assembler im Kopf

    Genaugenommen 80 Bytes für einen Lauftext via Rasterzeileninterrupt auf dem C64.
    6502 Assembler.

    > programmiert, aber noch nie in seinem Leben mit Backend- oder
    > Anwendungsentwicklung in Kontakt gekommen ist...

    Einige der User hier waren noch nicht mal geboren, als ich schon Geld mit Softwareentwicklung verdient habe.

  9. Re: Java …

    Autor: Kein Kostverächter 23.05.17 - 13:45

    Und was hat die eine Aussage ("JavaScript ist eine bessere Methode, Ressourcen zu verschwenden") mit deiner Aussage ("Java != JavaScript") zu tun?
    BTW sind Java oder JavaScript nur dann Ressourcenverschwendung, wenn man sie für Projekte einsetzt, in denen die Vorteile der Sprachen und ihrer Laufzeitumgebungen nicht zum Tragen kommen.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  10. Re: Java …

    Autor: Teebecher 23.05.17 - 13:51

    Kein Kostverächter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was hat die eine Aussage ("JavaScript ist eine bessere Methode,
    > Ressourcen zu verschwenden") mit deiner Aussage ("Java != JavaScript") zu
    > tun?
    > BTW sind Java oder JavaScript nur dann Ressourcenverschwendung, wenn man
    > sie für Projekte einsetzt, in denen die Vorteile der Sprachen und ihrer
    > Laufzeitumgebungen nicht zum Tragen kommen.

    Java & Javascript teilen sich einen Wortbestandteil, mehr nicht.

    Und ich kenne keine leistungsfähigere Möglichkeit, als mit JavaScript, DOM und CSS interaktive Webanwendungen zu bauen.

  11. Re: Java …

    Autor: Trollversteher 23.05.17 - 13:58

    >Genaugenommen 80 Bytes für einen Lauftext via Rasterzeileninterrupt auf dem C64.
    >6502 Assembler.

    Sehr gut :-)

    > programmiert, aber noch nie in seinem Leben mit Backend- oder
    > Anwendungsentwicklung in Kontakt gekommen ist...

    >Einige der User hier waren noch nicht mal geboren, als ich schon Geld mit >Softwareentwicklung verdient habe.

    Sorry für den kleinen Seitenhieb, war auch nicht so ganz ernst gemeint - ich hab übrigens schon 1989 mein erstes Geld mit Softwareentwicklung verdient, damals noch als Oberstufen-Schüler.

  12. Re: Java …

    Autor: Teebecher 23.05.17 - 14:05

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Genaugenommen 80 Bytes für einen Lauftext via Rasterzeileninterrupt auf
    > dem C64.
    > >6502 Assembler.
    >
    > Sehr gut :-)
    Danke :-)

    >
    > > programmiert, aber noch nie in seinem Leben mit Backend- oder
    > > Anwendungsentwicklung in Kontakt gekommen ist...
    >
    > >Einige der User hier waren noch nicht mal geboren, als ich schon Geld mit
    > >Softwareentwicklung verdient habe.
    >
    > Sorry für den kleinen Seitenhieb, war auch nicht so ganz ernst gemeint -
    > ich hab übrigens schon 1989 mein erstes Geld mit Softwareentwicklung
    > verdient, damals noch als Oberstufen-Schüler.

    Tja, will ja keinen Schwanzvergleich machen, aber 1985, Mittelstufe, 3.000 DM für eine Vereinsverwaltung in dBASE 3. :-)

  13. Re: Java …

    Autor: plutoniumsulfat 23.05.17 - 14:24

    Das ist ein Schwanzvergleich ;)

  14. Re: Java …

    Autor: Hu5eL 23.05.17 - 14:33

    weil javascript und 6 buchstaben länger ist ... zumindest habe ich es so verstanden ;-)

  15. Re: Java …

    Autor: Trollversteher 23.05.17 - 14:42

    >Tja, will ja keinen Schwanzvergleich machen, aber 1985, Mittelstufe, 3.000 DM für eine Vereinsverwaltung in dBASE 3. :-)

    OK, dann warst Du schon früher im Geschäft - aber nur, weil 1985 mein Mac-Paint Klon für den Schneider CPC nicht wie geplant auf einer Sonder-Ausgabe mit Diskette Zeitschrift "CPC International" veröffentlicht wurde! ;-)

    Das erste kommerzielle Projekt an dem ich damals beteiligt war, war übrigens ein Vollpreistitel für Ariola Soft.

  16. Re: Java …

    Autor: tomate.salat.inc 23.05.17 - 15:36

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, Programmierer seit Ende der 80er, 2 teure Java-Zertifikate von SUN in
    > der Tasche.

    Und wie teuer waren die bei ebay?

  17. Re: Java …

    Autor: Evron 23.05.17 - 16:28

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Evron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Teebecher schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Bessere Möglichkeiten gibt es kaum, unnötig Ressourcen zu
    > verschwenden.
    > >
    > >
    > > Doch... JavaScript
    >
    > Dir ist klar, dass Java und Javascript die ersten vier Buchstaben teilen,
    > und sonst nichts?

    lesen lernen... -> Bessere Möglichkeiten gibt es kaum, unnötig Ressourcen zu verschwenden.
    Vor Java kommt JavaScript

  18. Re: Java …

    Autor: Teebecher 23.05.17 - 16:29

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Tja, will ja keinen Schwanzvergleich machen, aber 1985, Mittelstufe, 3.000
    > DM für eine Vereinsverwaltung in dBASE 3. :-)
    >
    > OK, dann warst Du schon früher im Geschäft - aber nur, weil 1985 mein
    > Mac-Paint Klon für den Schneider CPC nicht wie geplant auf einer
    > Sonder-Ausgabe mit Diskette Zeitschrift "CPC International" veröffentlicht
    > wurde! ;-)
    Das ging mir mit einen Programm für Diagramme auch so bei der 64'er :-)

    >
    > Das erste kommerzielle Projekt an dem ich damals beteiligt war, war
    > übrigens ein Vollpreistitel für Ariola Soft.

    Uia, net schlecht.

  19. Re: Java …

    Autor: Teebecher 23.05.17 - 16:30

    Evron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Evron schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Teebecher schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Bessere Möglichkeiten gibt es kaum, unnötig Ressourcen zu
    > > verschwenden.
    > > >
    > > >
    > > > Doch... JavaScript
    > >
    > > Dir ist klar, dass Java und Javascript die ersten vier Buchstaben
    > teilen,
    > > und sonst nichts?
    >
    > lesen lernen... -> Bessere Möglichkeiten gibt es kaum, unnötig Ressourcen
    > zu verschwenden.
    > Vor Java kommt JavaScript

    Und die Alternative für Dich wäre?

  20. Re: Java …

    Autor: Teebecher 23.05.17 - 16:32

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, Programmierer seit Ende der 80er, 2 teure Java-Zertifikate von SUN
    > in
    > > der Tasche.
    >
    > Und wie teuer waren die bei ebay?

    Damals wurde eBay gerade gegründet, ich war dafür jeweils zwei Wochen im Schulungszentrum in Haar bei München.

    Übrigens waren die noch Recht günstig, Oracle und Checkpoint waren teurer.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Universität Passau, Passau
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 499€
  3. 189€
  4. 119€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49