Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Japanische Entwicklerszene: "Capcom…

Autor hat Quelle falsch verstanden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Autor hat Quelle falsch verstanden.

    Autor: MenschDerDenkt 20.09.10 - 17:40

    Es ging ihm nicht darum zu sagen, dass Capcom kaum mithalten kann.
    Er sagte, dass Japan generell schlechte Spiele produziere, welche dem Westen 5 Jahre hinterherhinken. Capcom könne gerade noch mithalten.
    D.h., sein Aussage zufolge hat die japanische Spieleindustrie Probleme und Capcom ist noch die innovativste Firma von allen.

    Der Artikel bezieht aber alle Aussagen ausschliesslich auf Capcom, was den Publisher in schlechterem Licht erscheinen lässt, als die eigentliche Aussage.

    Quelle: http://www.nytimes.com/2010/09/20/technology/20game.html?_r=2

  2. Re: Autor hat Quelle falsch verstanden.

    Autor: Die Corporation 21.09.10 - 00:22

    Ja. Mit wem Capcom überhaupt mithalten kann (Japanern, Koreanern, Amerikanern, Europäern), hätte hier eh jeder Mitdenker gleich mal fragen müssen.

    Aber Übersetzungsfehler gabs schon beim "M$ Brasilien FOSS-FUD" diese Woche.

    Auffällig ist nur das Aufmucken einzelner Foren-Mitdenker die besser informiert sind.
    Das gabs bisher kaum. D.h. die Zunahme unten bei den Lowend-Postern wird durch prozentual ähnlich viele gute Postings ausgeglichen.

    Aber das gleicht die volksverdummungsvermehrung (wie viele der 6 Kombinationen sind wahr und wie viele gleich-bedeutend) natürlich nicht wirklich aus.

    Und wieso fragt eigentlich keiner und fordert öffentlich überall zilliarden EU-Subventionen damit Deutschland den Anschluss nicht verliert. SCNR.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über modern heads executive search, Hamburg
  2. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. 279,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35