Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jason Fried: 37signals setzt ganz…

Lockere Unternehmensstrukturen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lockere Unternehmensstrukturen

    Autor: Schattenwerk 05.02.14 - 10:35

    Finde ich persönlich gut, leider findet man sowas in Deutschland (für meinen Geschmack) viel zu selten.

  2. Re: Lockere Unternehmensstrukturen

    Autor: Ricardo08 05.02.14 - 13:07

    Klingt natürlich alles sehr spannend, aber mal sollte vielleicht auch mal genauer hinterfragen mit welchem Einsatz und Engagement die 43 Mitarbeiter dabei sind.

    Und das wird richtig hoch sein, weil sich das sonst für kein Unternehmen der Welt rechnet - eine Weltreise machen ist natürlich ganz nett aber wenn man dann nächtens im Hotelzimmer programmiert relativiert sich das sehr schnell wieder.

    Ich würde vorschlagen, einfach so ein Unternehmen selbst zu gründen und schon würde man das einmal mehr in Deutschland finden ;)

  3. Re: Lockere Unternehmensstrukturen

    Autor: berritorre 05.02.14 - 14:02

    Sowas wirst du auch in anderen Ländern dieser Welt äusserst selten finden.

    Das ist ein Spezialfall der halt nur unter bestimmten Bedingungen richtig funktionieren kann:
    - Du musst in der richtigen Branche sein, die es erlaubt so zu arbeiten
    - Du musst die richtigen Leute haben. Mit 99% der normalen Arbeitnehmer wird sowas nicht funktionieren. Und es funktioniert vermutlich auch nur, weil der Arbeitnehmer in den USA sofort gefeuert werden kann, wenn er nicht ins Team passt und mit dieser Arbeitsweise auf Dauer nicht klar kommt.

  4. Re: Lockere Unternehmensstrukturen

    Autor: burzum 05.02.14 - 14:49

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas wirst du auch in anderen Ländern dieser Welt äusserst selten finden.

    Möglich.

    > - Du musst in der richtigen Branche sein, die es erlaubt so zu arbeiten

    Das ist logisch.

    > - Du musst die richtigen Leute haben. Mit 99% der normalen Arbeitnehmer
    > wird sowas nicht funktionieren. Und es funktioniert vermutlich auch nur,
    > weil der Arbeitnehmer in den USA sofort gefeuert werden kann, wenn er nicht
    > ins Team passt und mit dieser Arbeitsweise auf Dauer nicht klar kommt.

    Womit man sich darüber streiten könnte ob der Kündigungsschutz sinnvoll ist oder nicht hier. In diesem Fall verhindert er es eher so zu arbeiten.

    Wir arbeiten exakt so wie Basecamp, ich habe und hatte schon Kollegen aus, Frankreich, Russland, Spanien, Venezuela, USA, Canada, Australien, Tschechei, Indonesien und eventuell noch 2-3 Ländern die ich vergessen habe. Persönlich komme ich damit sehr gut klar, da ich keine Mensch bin der in einer Bürobox sitzen möchte.

    Mein Vertrag hat 10 Tage Kündigungsfrist, ist für mich auch OK, ich könnte direkt wo anders anfangen, die letzten Jahre zumindest. Eingestellt wird bei uns nicht nach CV sondern nach Code, zeig was Du hast und kannst und beweise in einer Probezeit ob Du in das Team und das Profil der Firma paßt - danach kann man glücklich werden. ;)

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  2. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  2. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 199€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
    Jira, Trello, Asana, Zendesk
    Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

    Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.

  2. Elektroauto: Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben
    Elektroauto
    Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben

    Das schwedische Unternehmen Uniti will das minimalistische Elektroauto One 2020 auf den Markt bringen. Die Sitzanordnung ist ungewöhnlich und umfasst einen zentralen Fahrersitz. Auch der Konfigurator ist jetzt online.

  3. Elektro-Geländewagen: General Motors will E-Hummer bauen
    Elektro-Geländewagen
    General Motors will E-Hummer bauen

    General Motors plant offenbar eine neue Fahrzeugserie aus Pick-ups und SUV mit Elektroantrieb und will die Marke Hummer mit einem Elektro-Geländewagen neu auflegen.


  1. 09:09

  2. 07:50

  3. 07:32

  4. 07:11

  5. 15:12

  6. 14:18

  7. 13:21

  8. 12:56