1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Java-Urvater Gosling verlässt Oracle

Die Betriebswirte übernehmen endgültig?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Betriebswirte übernehmen endgültig?

    Autor: Jurastudent 12.04.10 - 11:29

    Kreativität wird nur noch für Marketing, Bilanz und Aktienverkauf benötigt?

  2. Re: Die Betriebswirte übernehmen endgültig?

    Autor: bergmaus 12.04.10 - 11:33

    Oracle ist doch Kreativ. Es wenigstens der einzige Landen, der Installer schreibt, bei der man auf Support angewiesen ist.
    Wer mal eine Oracle DB installiert hat weiß wovon ich schreibe.

  3. Re: Die Betriebswirte übernehmen endgültig?

    Autor: Autor 12.04.10 - 12:21

    Die Betriebswirte hätten schon lange übernehmen sollen, dann hätte SUN gar nicht erst verkauft werden müssen.

    Man kann ja nur ahnen was für traumhafte Arbeitsplätze die hochrangigen Mitarbeiter von SUN von ihren Aktionären finanziert bekommen hatten. Das Oracle das nicht weiter finanzieren würde, war doch schon bei der Übernahme klar.

  4. Re: Die Betriebswirte übernehmen endgültig?

    Autor: cc 12.04.10 - 12:27

    Stimmt, dann würde man SUN heute in einer Reihe mit MS und Apple nennen. Marketing: 50% Rechtsabteilung: 49% Research: 1%. Man würde kräftig die Patentkeule schwingen und jeder würde sich freuen wenn SUN pleite ginge.

    J. Schwarz kommt übrigens aus der BWL.

  5. Re: Die Betriebswirte übernehmen endgültig?

    Autor: Autor 12.04.10 - 12:40

    Na dafür dass Schwartz BWLer ist, hat SUN aber jahrelang richtig fette Verluste eingefahren und die Aktionäre immer wieder beschwichtigt, anstatt mal richtig Kosten zu senken.

    Unternehmen müssen Gewinne machen um ihre Mitarbeiter zu bezahlen.

    Wer nicht in so einem Umfeld arbeiten möchte, soll sich in der OpenSource Szene engagieren.

    SUN war die diese Szene anscheinend wichtiger als Geld zu verdienen.

    Hättest DU dein Geld in SUN Aktien angelegt, die jedes Jahr weniger wert sind?!? Natürlich nicht, hauptsache umsonst JAVA, OpenOffice, Solaris usw. aber zahlen will keiner.

    So geht das aber nicht, und SUN ist das Beispiel dafür.

  6. Re: Die Betriebswirte übernehmen endgültig?

    Autor: bergmaus 12.04.10 - 12:53

    Autor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na dafür dass Schwartz BWLer ist, hat SUN aber jahrelang richtig fette
    > Verluste eingefahren und die Aktionäre immer wieder beschwichtigt, anstatt
    > mal richtig Kosten zu senken.
    >
    http://de.wikipedia.org/wiki/Jonathan_Schwartz
    Jedenfalls hat einen dicken Bonus bekommen. Hat also alles Richtig gemacht.

    > Unternehmen müssen Gewinne machen um ihre Mitarbeiter zu bezahlen.
    >
    Unternehmen müssen Gewinne machen um ihre Manager zu bezahlen. Die (Sklaven-)Arbeiter sind nur ein notwendiges Übel.
    > Wer nicht in so einem Umfeld arbeiten möchte, soll sich in der OpenSource
    > Szene engagieren.
    >
    > SUN war die diese Szene anscheinend wichtiger als Geld zu verdienen.
    >
    Sun sah OpenSource als Zukunft an und wollte Geld mit Hardware und Support machen, wie Red Hat.
    Manche Leute behaupten sogar, dass SUN viel früher pleite gegangen wäre, hätten sie nicht auf OSS gesetzt.
    > Hättest DU dein Geld in SUN Aktien angelegt, die jedes Jahr weniger wert

    > sind?!? Natürlich nicht, hauptsache umsonst JAVA, OpenOffice, Solaris usw.
    > aber zahlen will keiner.
    >
    > So geht das aber nicht, und SUN ist das Beispiel dafür.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, München, Oberschleißheim
  2. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. Vodafone GmbH, Unterföhring
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus