1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Java-Urvater Gosling verlässt…

Die Betriebswirte übernehmen endgültig?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Betriebswirte übernehmen endgültig?

    Autor: Jurastudent 12.04.10 - 11:29

    Kreativität wird nur noch für Marketing, Bilanz und Aktienverkauf benötigt?

  2. Re: Die Betriebswirte übernehmen endgültig?

    Autor: bergmaus 12.04.10 - 11:33

    Oracle ist doch Kreativ. Es wenigstens der einzige Landen, der Installer schreibt, bei der man auf Support angewiesen ist.
    Wer mal eine Oracle DB installiert hat weiß wovon ich schreibe.

  3. Re: Die Betriebswirte übernehmen endgültig?

    Autor: Autor 12.04.10 - 12:21

    Die Betriebswirte hätten schon lange übernehmen sollen, dann hätte SUN gar nicht erst verkauft werden müssen.

    Man kann ja nur ahnen was für traumhafte Arbeitsplätze die hochrangigen Mitarbeiter von SUN von ihren Aktionären finanziert bekommen hatten. Das Oracle das nicht weiter finanzieren würde, war doch schon bei der Übernahme klar.

  4. Re: Die Betriebswirte übernehmen endgültig?

    Autor: cc 12.04.10 - 12:27

    Stimmt, dann würde man SUN heute in einer Reihe mit MS und Apple nennen. Marketing: 50% Rechtsabteilung: 49% Research: 1%. Man würde kräftig die Patentkeule schwingen und jeder würde sich freuen wenn SUN pleite ginge.

    J. Schwarz kommt übrigens aus der BWL.

  5. Re: Die Betriebswirte übernehmen endgültig?

    Autor: Autor 12.04.10 - 12:40

    Na dafür dass Schwartz BWLer ist, hat SUN aber jahrelang richtig fette Verluste eingefahren und die Aktionäre immer wieder beschwichtigt, anstatt mal richtig Kosten zu senken.

    Unternehmen müssen Gewinne machen um ihre Mitarbeiter zu bezahlen.

    Wer nicht in so einem Umfeld arbeiten möchte, soll sich in der OpenSource Szene engagieren.

    SUN war die diese Szene anscheinend wichtiger als Geld zu verdienen.

    Hättest DU dein Geld in SUN Aktien angelegt, die jedes Jahr weniger wert sind?!? Natürlich nicht, hauptsache umsonst JAVA, OpenOffice, Solaris usw. aber zahlen will keiner.

    So geht das aber nicht, und SUN ist das Beispiel dafür.

  6. Re: Die Betriebswirte übernehmen endgültig?

    Autor: bergmaus 12.04.10 - 12:53

    Autor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na dafür dass Schwartz BWLer ist, hat SUN aber jahrelang richtig fette
    > Verluste eingefahren und die Aktionäre immer wieder beschwichtigt, anstatt
    > mal richtig Kosten zu senken.
    >
    http://de.wikipedia.org/wiki/Jonathan_Schwartz
    Jedenfalls hat einen dicken Bonus bekommen. Hat also alles Richtig gemacht.

    > Unternehmen müssen Gewinne machen um ihre Mitarbeiter zu bezahlen.
    >
    Unternehmen müssen Gewinne machen um ihre Manager zu bezahlen. Die (Sklaven-)Arbeiter sind nur ein notwendiges Übel.
    > Wer nicht in so einem Umfeld arbeiten möchte, soll sich in der OpenSource
    > Szene engagieren.
    >
    > SUN war die diese Szene anscheinend wichtiger als Geld zu verdienen.
    >
    Sun sah OpenSource als Zukunft an und wollte Geld mit Hardware und Support machen, wie Red Hat.
    Manche Leute behaupten sogar, dass SUN viel früher pleite gegangen wäre, hätten sie nicht auf OSS gesetzt.
    > Hättest DU dein Geld in SUN Aktien angelegt, die jedes Jahr weniger wert

    > sind?!? Natürlich nicht, hauptsache umsonst JAVA, OpenOffice, Solaris usw.
    > aber zahlen will keiner.
    >
    > So geht das aber nicht, und SUN ist das Beispiel dafür.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter IT Produkte, Chief Product Officer (m/w/d)
    Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Stuttgart
  2. Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) im Bereich newsystem - Doppik-Support Schwerpunkt Haushalt
    ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  3. Chief Digital Officer/CDO (m/w/d)
    über BOLLMANN EXECUTIVES GMBH, Nürnberg (Home-Office)
  4. IT Consultant S / 4HANA - Quality Management (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u.a. For Honor Starter Edition für 3,75€)
  2. 39,99€ (Bestpreis)
  3. (u.a. F1 2021 für 19,80€, Dirt 5 für 18€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Artemis I Vier Lego-Figuren sollen 2022 um den Mond fliegen
  2. UCS Star Wars 75313 Lego stellt Sammlermodell des AT-AT-Kampfläufers vor
  3. Medizintechnik Hand Solo baut Prothese aus Lego für achtjährigen Jungen

Rocket 1: 3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt
Rocket 1
3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt

Eine der interessantesten Crowdfunding-Kampagnen für 3D-Drucker seit Jahren lässt einige wichtige Fragen offen.
Von Elias Dinter

  1. Bauwesen Erstes Haus aus dem 3D-Drucker in den USA eröffnet
  2. 3D-Druck-Messe Formnext 2021 Raus aus der Nische
  3. Youtube Selbstgebauter 3D-Drucker arbeitet kopfüber

Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
Xbox Cloud Gaming
Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz