Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jewelbots: Ein…

Wenns jetzt noch MAMA schreit, ists perfekt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenns jetzt noch MAMA schreit, ists perfekt

    Autor: Sharra 14.07.15 - 13:11

    Zumindest um alle Klischees zu bedienen.

    Sorry Mädels, aber wenn in der Schule schon die Grundlagen nicht passen, werden die jungen Damen auch mit der Plastikblume einen Dreck auf Programmieren geben.

    Und wenn man sich anschaut, wie beschissen man als Programmierer in vielen Firmen behandelt wird, ist das auch kein Job für irgendjemanden, egal welchen Geschlechts.
    Als Freelancer hat man zwar besseren Umgangston, muss sich aber wieder um jeden Mist selbst kümmern. Auch nur was für Berufene.

    Wir sollten uns mehr um die grundlegenden Probleme kümmern, statt Mädels für Jobs gewinnen zu wollen, die auch viele Jungs nur deswegen machen, weil sie sonst nichts anderes können.

  2. Re: Wenns jetzt noch MAMA schreit, ists perfekt

    Autor: Lala Satalin Deviluke 14.07.15 - 13:51

    Ich weiß ja nicht wo du arbeitest oder gearbeitet hast aber so schlimm hat man es als Programmierer nicht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Wenns jetzt noch MAMA schreit, ists perfekt

    Autor: goldeneyeonline 14.07.15 - 14:19

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Und wenn man sich anschaut, wie beschissen man als Programmierer in vielen
    > Firmen behandelt wird, ist das auch kein Job für irgendjemanden, egal
    > welchen Geschlechts.
    ...

    Also ich frag mich grad auch wo du arbeitest...^^

  4. Re: Wenns jetzt noch MAMA schreit, ists perfekt

    Autor: somedudeatwork 14.07.15 - 14:23

    >Und wenn man sich anschaut, wie beschissen man als Programmierer in vielen Firmen behandelt wird, ist das auch kein Job für irgendjemanden, egal welchen Geschlechts.

    Kleiner tipp am Rande: Man spricht immer nur für sich selbst, und nicht für andere.

  5. Re: Wenns jetzt noch MAMA schreit, ists perfekt

    Autor: Zeitvertreib 16.07.15 - 13:41

    Na wenn das mal nicht eher die fehlgeleitete, vielleicht selbstverschuldete, Wut eines Einzelnen ist.... schon interessant das du das tatsächlich auf einen ganzen Berufszweig projizieren kannst ohne auch nur ansatzweise ein schlechtes Gewissen zu haben. Egozentrische Weltbilder sind eben die besten :)

    Grüße

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  2. Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
  3. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  4. afb Application Services AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  3. (-75%) 6,25€
  4. 3,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55