Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jobs: Deutschland kann seinen IT…

Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: opodeldox 31.03.17 - 12:12

    Herzlich willkommen,

    ja, die Arbeitgeber zahlen zu wenig
    ja, du bisst mega Kompetent und niemand will dich

  2. Re: Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: Midian 31.03.17 - 12:20

    Immer diese Fakten

  3. Re: Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: knabba 31.03.17 - 12:41

    Naja der "Fachkräftemangel" ist ja auch gelogen und die Politik ist schön drauf reingefallen. Oder wollte es um Gesetze zu rechtfertigen.
    http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/das-maerchen-vom-fachkraeftemangel-a-1136647.html
    Dem Manger-magazin kann man jedenfalls keine versteckten Motive vorwerfen, ist es doch eine Zeitung für Arbeitgeber.

  4. Re: Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: LSBorg 31.03.17 - 12:41

    Hab noch einen: das Arbeitsamt unterstützt dich nicht, wenn du etwas im Bereich IT lernen willst, weil das nicht auf "der Liste" steht.

  5. Re: Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: opodeldox 31.03.17 - 12:45

    Das muss der Grund sein aus dem man als Unternehmen in Berlin niemanden findet, weil alles gelogen ist - wir sollten mal unter den Brücken suchen.

  6. Re: Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: knabba 31.03.17 - 12:51

    Oder nicht finden will. Bei einer offiziellen Arbeitslosenquote von 10%.
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/36651/umfrage/arbeitslosenquote-in-deutschland-nach-bundeslaendern/
    Wahrscheinlich real eher 15%....
    Klar wenn man seine Ansprüche nicht runterschrauben möchte, findet man niemanden. Ich kann auch 10 Tausend Ausschreibungen machen für die ich niemanden finden werde.
    Es gibt niemals einen Arbeitskräftemangel. Genauso wie es kein IPhone-Mangel gibt. Es wird so viel produziert wie das Unternehmen möchte und der Preis verlangt den das Unternehmen möchte.
    Klar gibt es einen "Mangel" an Arbeitskräften die für 0,1¤/h arbeiten. Wenn man niemanden findet muss man eben mehr Geld anbieten. Das ist der freie Markt. Dieser gilt in beide Richtungen (Produkte und Arbeitskraft).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.03.17 12:57 durch knabba.

  7. Re: Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: count 31.03.17 - 12:57

    opodeldox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das muss der Grund sein aus dem man als Unternehmen in Berlin niemanden
    > findet, weil alles gelogen ist - wir sollten mal unter den Brücken suchen.

    Dann sag doch mal, was ihr sucht und vor allem, was ihr bezahlen wollt! Bisher kam bei allen derartigen Diskussionen, ob hier oder bei heise oder sonstwo, heraus, daß man überdurchschnittlich gute Leute sucht, aber unterdurchschnittlich bezahlen will.

    Du darfst mich gerne davon überzeugen, daß ich falsch liege.

  8. Re: Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: Muhaha 31.03.17 - 13:04

    count schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dann sag doch mal, was ihr sucht und vor allem, was ihr bezahlen wollt!
    > Bisher kam bei allen derartigen Diskussionen, ob hier oder bei heise oder
    > sonstwo, heraus, daß man überdurchschnittlich gute Leute sucht, aber
    > unterdurchschnittlich bezahlen will.

    Gerade in Berlin niemanden finden können ... halte ich für ein selbstgemachtes Problem. Wenn bei uns im tiefsten, hinteren Troll-Schwarzwald eine Firma händeringend gutes Personal sucht (und dabei nicht am Geld und Sonderleistungen spart), dann ist klar, dass es hier nicht um Fachkräftemangel geht, sondern um einen massiven Malus in der Standortfrage. Aber in Berlin? IN BERLIN???

  9. Re: Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: Sicaine 31.03.17 - 13:07

    2-3 Jahre Berufserfahrung in Javaentwicklung, Muenchen 40-60k. Kannst mich gerne anschreiben go go go.

    Wenn der Bewerber dann noch nie was von einem Datenbankindex gehoert hat und grundlegende Sachen ueber Java nicht beantworten kann, tu ich mir den nicht an. Dafuer sind wir einfach zu klein.

    Wenn das Deutsch bruechig ist und das Englisch dann auch nicht fliesend -> nope.

  10. Re: Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: Sicaine 31.03.17 - 13:08

    Ja weil der Markt in Berlin leergefegt ist. In Muenchen ist es auch nicht anders.

  11. Re: Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: pampernickel 31.03.17 - 13:09

    count schrieb:

    > Dann sag doch mal, was ihr sucht und vor allem, was ihr bezahlen wollt!
    > Bisher kam bei allen derartigen Diskussionen, ob hier oder bei heise oder
    > sonstwo, heraus, daß man überdurchschnittlich gute Leute sucht, aber
    > unterdurchschnittlich bezahlen will.

    Also eigentlich kommt dabei raus, dass die Schreihaelse viel Geld wollen, aber eigentlich nicht viel koennen und auch nicht bereit sind, mal neben sich zu treten und sich zu hinterfragen.

    In der Tat werden solche Leute nicht eingestellt. Aber das sollte ja nun wirklich niemanden wundern.

  12. Re: Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: Sammie 31.03.17 - 13:19

    opodeldox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja, die Arbeitgeber zahlen zu wenig
    > ja, du bisst mega Kompetent und niemand will dich

    Größtenteils ist es auch ein regionales Problem. 80% der Jobs sind in den Großstädten, Berlin, Hamburg, München, Frankfurt.. aber wer da nicht im Umkreis von 1h wohnt, dem nützt die freie Stelle dort herzlich wenig. Nicht jeder ist bereit täglich noch weitere Strecken zu fahren oder ist familär angebunden, so dass Umzüge nicht in Frage kommen. Die geographische Verteilung der Jobs im Verhältnis zu den potentiellen Arbeitnehmern ist einfach nicht ausgewogen und damit bleiben dann eben gewisse Stellen auch unbesetzt, während gleichwertige Stellen in anderen Städten schlicht fehlen. In der Theorie ist für jede Stelle jemand da - aber in der Praxis finden sie sich nicht. ;)

  13. Re: Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: Muhaha 31.03.17 - 13:23

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja weil der Markt in Berlin leergefegt ist. In Muenchen ist es auch nicht
    > anders.

    Vielleicht eine Personalfirma engagieren, die umzugswillige potentielle Bewerber finden kann? Berlin oder München sind jetzt nicht gerade Ravensburg oder Detmold.

  14. Re: Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: Tomato 31.03.17 - 13:26

    Das "Mimimi" machen ja die Arbeitgeber, die heulen, es gäbe einen Fachkräftemangel. Angemessene Löhne und das Thema wäre gegessen.

    In deutschen Unternehmen ist halt nicht angekommen, dass Globalisierung auch einen internationalen Wettbewerb um Köpfe bedeutet.

  15. Re: Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: Sicaine 31.03.17 - 13:26

    Wir haben 3 Personalfirmen die uns selten Profile schicken. Die Firmen sind eigentlich muell.

    Absolut nicht in der Lage zu filtern, schicken jeden der irgendwie passen koennte weil Sie eh schon nicht viele schicken.

    Dann noch eine Firma finden die 1. jemand guten findet und dann auch noch 2. jemand umzugswilligen? Ich glaub das machen die grossen Firmen die mehr Geld haben eher als wir.

  16. Re: Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: HolmHansen 31.03.17 - 13:37

    Gerade in Berlin habe ich den Eindruck, es gilt die Devise - man kann immer noch weniger zahlen als die anderen.

    Ein Beispiel. Letztes Jahr im Juli hat mich ein Herr Prof. Dr. XXX eines Institutes angeschrieben, wo ich mich vor 3 Jahren mal beworben hatte.
    Primär suchten die einen "Experten" in hardwarenaher Programmierung mit C/C++ und Assembler. Mit Erfahrung in Multi-Threading, Semaphoren, IRQ-Steuerung und etwas Hardware- und Löt-Erfahrung.
    Sollte aber auch HTML/CSS und Java können. PHP wäre auch nicht schlecht.
    JavaScript und diverse Frameworks werden vorausgesetzt. Den Rest spare ich mir mal.
    Also letztendlich "die eierlegende Wollmilchsau".

    Der Herr hat auf die knappe Situation des Institutes verwiesen und meinte, mehr als 22k im Jahr Brutto sind leider nicht drin - aber wer wirklich arbeiten "will", kommt damit ja auch zurecht.

    WIE BITTE?

    Auf meinen fassungslosen Hinweis, davon nicht mal meine Lebenshaltungskosten bestreiten zu können, meinte er nur, man kann ja auch umziehen und in Berlin günstiger wohnen.

    Das wirklich traurige ist, die haben diese Stelle letztendlich doch besetzt bekommen, trotz dieser irrsinnigen Konditionen.

    Sofern ein Beitrag bearbeitet wurde, dann nur um weitere Falschaussagen und/oder Rechtschreibfehler hinzuzufügen.

  17. Re: Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: Booth 31.03.17 - 13:37

    Naja - um jemanden dazu zu bewegen, sein Leben radikal zu andern indem man umzieht, geht halt nur wenn man bereit ist zu "locken" und auch Risiken einzugehen. Dabei unterstützen, Wohnraum zu finden, etc könnte auch nicht schaden.

    Investition ist nicht immer nur mit dem hinblättern von Geldscheinen identisch (siehe "selber ausbilden").

  18. Re: Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: knabba 31.03.17 - 13:39

    Ja, dann sollten sie vllt Berufseinsteiger anstellen. Diese sind meiner Erfahrung nach günstiger und treuer. Jemand der im Beruf ist wird immer mehr wollen, sonst würde er nicht wechseln. Das heißt mehr Geld.

  19. Re: Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: Sicaine 31.03.17 - 13:40

    Ja nur dieses 'locken' und 'risiken eingehen' und 'viel zeit/resourcen' da reinzustecken ist auch nur bei einem Fachkraeftemangel notwendig und nicht wenn es den Fachkraeftemangel nicht gibt.

    Wir sind eine kleine Firma da tut sowas schon weh.

  20. Re: Der *mimimi* es gibt einen Fachkräftemangel Thread

    Autor: opodeldox 31.03.17 - 13:49

    Und alle Arbeitslosen können jeden Beruf machen, is klar.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  3. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  4. Bosch Gruppe, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Spider-Man Homecoming, Jurassic World)
  2. (aktuell u. a. Intel NUC Kit 299€, ASUS ROG MAXIMUS XI HERO (WiFI) Call of Duty Black Ops 4...
  3. 3,79€
  4. 299,00€ statt 369,00€ bei cyberport.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

  1. Einigung auf EU-Ebene: Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten
    Einigung auf EU-Ebene
    Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten

    Auf EU-Ebene müssen künftig auch auf Personalausweisen digitale Fingerabdrücke gespeichert sein. Das gilt auch für Kinder ab zwölf Jahren, jedoch nicht in Deutschland.

  2. Bus Simulator angespielt: Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    Bus Simulator angespielt
    Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    Öffentlicher Nahverkehr auf Basis der Unreal Engine 4: Im Bus Simulator können Spieler ein Transportunternehmen aufbauen, selbst durch eine Stadt fahren oder Tickets kontrollieren. Auf Windows-PC gibt's das schon länger, Golem.de hat nun vorab die Konsolenversion ausprobiert.

  3. Telekom: Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring
    Telekom
    Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring

    Die Telekom hat wieder eine größere Anzahl von Haushalten mit einfachem Vectoring versorgt. Nach Ablauf von drei Jahren kann hier schon FTTH gefördert werden.


  1. 18:42

  2. 16:40

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:50

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:20