1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Joint Venture: United Internet will…

Arschkrampe

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Arschkrampe

    Autor: Toms 14.08.18 - 17:27

    Was ne Arschkrampe. Hat er doch noch was gefunden wie er sich davon stehlen kann und den anderen den schwarzen Peter zuschieben kann.

  2. Re: Arschkrampe

    Autor: Ford Prefect 14.08.18 - 18:07

    Ich verstehe nicht, wieso die Leute hier ausgerechnet der Telekom ums Maul reden.

    Die Telekom, die sehr erfolgreich jahrelang gegen den vollen Glasfaserabbau gemauert hat und uns dahin gebracht hat wo wir jetzt sind. Genau diese Firma sagt jetzt, ja wir können ja auch Glasfaser, aber dann nur wenn wir lokale Netzbetreiber und Stadtwerke überbauen können, oder im großen Stil da bitten wir erstmal die anderen um unrealistische Beteiligung.

    Und diese sind jetzt also die Arschkrampen.

  3. Re: Arschkrampe

    Autor: DerDy 15.08.18 - 00:12

    Ford Prefect schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Telekom, die sehr erfolgreich jahrelang gegen den vollen Glasfaserabbau
    > gemauert hat und uns dahin gebracht hat wo wir jetzt sind.
    Wohin hat uns 1&1 gebracht? Den Glasfaseranbieter Versatel gekauft und dann keinen Meter Glasfaser verlegt. Doch in welcher Stadt, im welchen Ort oder im welchen Dorf hat 1&1 Glasfaser oder Vectoring ausgebaut?

    > Und diese sind jetzt also die Arschkrampen.
    Wenn du meine Frage beantworten kannst, dann werde ich es nicht so sehen.

  4. Re: Arschkrampe

    Autor: bionade24 15.08.18 - 00:17

    Sind beides Arschkramapen, deshalb die Angebote. Wenn sie sich geeinigt haben haben sie die Lobby gegründet, die durchsetzt, dass sie Stadtnetzbetreiber überbauen dürfen. Einfach die NewComer gemeinsam fertig machen, das ist hier das Motto. Blöd nur wenn man dann versucht, seinen Partner übern Tisch zu ziehen.

    Bitte BBCode nutzen und nicht einfach Links reinpasten, wir sind hier schließlich in einem IT-Forum!

  5. Der Plural war auch mein Gedanke

    Autor: M.P. 15.08.18 - 08:19

    bionade24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind beides Arschkramapen,

    Dieses Attribut wird aber wohl landläufig in Deutschland mit "Führungsqualität" gleichgesetzt ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.18 08:26 durch M.P..

  6. Re: Arschkrampe

    Autor: Bashguy 15.08.18 - 08:31

    Ford Prefect schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, wieso die Leute hier ausgerechnet der Telekom ums Maul
    > reden.
    >
    > Die Telekom, die sehr erfolgreich jahrelang gegen den vollen Glasfaserabbau
    > gemauert hat und uns dahin gebracht hat wo wir jetzt sind. Genau diese
    > Firma sagt jetzt, ja wir können ja auch Glasfaser, aber dann nur wenn wir
    > lokale Netzbetreiber und Stadtwerke überbauen können, oder im großen Stil
    > da bitten wir erstmal die anderen um unrealistische Beteiligung.
    >
    > Und diese sind jetzt also die Arschkrampen.

    Sorry, aber wieso bezeichnest du einen geteilten Ausbau als unrealistisch? Jeder Kunde hätte nachher die Chance sich zwischen 1und1 und Telekom zu entscheiden? Das äre nur fair.

    Von Überbau durch lokale Netzbetreiber und Stadtwerde steht da auch kein Wort. Wie kommst du da drauf?

  7. Re: Arschkrampe

    Autor: |=H 15.08.18 - 08:59

    https://www.versatel.de/blog/kategorien/ausbau

    https://www.golem.de/news/240-kilometer-1-1-versatel-erweitert-glasfasernetz-in-norddeutschland-1712-131735.html

    https://www.golem.de/news/unternehmen-1-1-versatel-bietet-gigabit-fuer-frankfurt-1710-130768.html

    https://www.golem.de/news/united-internet-1-1-bietet-vdsl-immer-mehr-ueber-sein-eigenes-netz-an-1703-126895.html

    https://www.golem.de/news/duesseldorf-1-1-versatel-erweitert-glasfasernetz-um-100-kilometer-1612-125173.html

    https://www.golem.de/news/glasfaser-business-1-1-versatel-baut-ihr-glasfasernetz-aus-1611-124515.html

    https://www.golem.de/news/schleswig-holstein-bundesland-baut-glasfaser-mit-1-1-versatel-aus-1607-122089.html

    https://www.golem.de/news/industrie-und-handelskammern-1-1-versatel-bekommt-grossauftrag-fuer-glasfaser-1607-122399.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar
  2. MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG, Kirchhundem
  3. Werum IT Solutions GmbH, Lüneburg
  4. CipSoft GmbH, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Pure Rock Slim für 17,99€ inkl. Versand und be quiet! Pure Base 600 für 59...
  2. (u. a. Northgard für 7,99€, No Man's Sky für 14,99€, PSN Card 20 Euro [DE] - Playstation...
  3. (u. a. 1m 8K HDMI 2.1 Ultra High Speed 48G 4K@120Hz/8K@60Hz + 1m Cat 8 Netzwerkkabel für 17,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme