Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jolla: Ex-Nokia-Mitarbeiter…

Sinnvoll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinnvoll

    Autor: Casandro 09.07.12 - 09:09

    Die Leute die das kaufen würden, würden kein Android/iOS/Blackberry/WP kaufen. Somit erschließen die damit einen anderen Markt und müssen keine Konkurrenz fürchten.

    Und die Leute, die Android/iOS/Blackberry/WP kaufen würden das Teil eh nicht kaufen, bis auf einen kleinen Teil der Android-Leute, die eigentlich lieber "Maemo/Meego" gehabt hätten.

  2. Re: Sinnvoll

    Autor: ggggggggggg 09.07.12 - 09:22

    sehe ich ähnlich.
    Da es sich um eine Nische handelt, ist es außerdem als kleinere Firma sicher wirtschaftlicher als mit dem riesigen Nokiaklotz am Bein.

  3. Re: Sinnvoll

    Autor: Dadie 09.07.12 - 09:36

    Ich stimme erst einmal zu, sage aber auch das Software nur die halbe Miete ist. Ein reines Touch-Gerät würde mir z.B. vollkommen missfallen. Ich finde die Idee vom OS gut aber wenn die Hardware konsum Schrott ist kann ich darauf verzichten. Wer bock hat SSH per Software-Touch-Keyboard zu machen, den halte ich nicht davon ab, ich jedenfalls würde dann trotz der großen Vorteile auf ein solches Gerät verzichten.

  4. Re: Sinnvoll

    Autor: MistelMistel 09.07.12 - 10:30

    Das ist schade zu hören, denn ich fürchte das erste Gerät von denen wird tatsächlich ein reines Touchscreen gerät sein?

    Weshalb?

    Weil die kleine startup Firma dann nur eine Hardwarevariante für den Weltmarkt produzieren muss und nicht dutzende unterschiedliche mit wahlweise länderspezifischem Keyboard. Das wird am anfang wohl deutlich einfacher zu Handhaben sein. Aber es bleibt einem aktuell ja leider auch nichts anderes übrig mangels Auswahl. BlackBerry vielleicht noch dank Qt unterstützung, aber die bringen auch erstmal ein reines Touchgerät auf den Markt. :-(

  5. Re: Sinnvoll

    Autor: mura-t 09.07.12 - 10:30

    ich wuensche dem team viel erfolg,denn meego ist wirklich gut.aber das allein reicht nicht.die entwickler muessen die big player fuer sich gewinnen wie,samsung,htc,lg u.s.w wenn diese firmen handys rausbringen mit dem system wird es auch erfolg haben.

  6. Re: Sinnvoll

    Autor: Dadie 09.07.12 - 11:06

    MistelMistel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die kleine startup Firma dann nur eine Hardwarevariante für den
    > Weltmarkt produzieren muss und nicht dutzende unterschiedliche mit
    > wahlweise länderspezifischem Keyboard.

    Wobei ich es für fraglich halte dass eine startup Firma direkt direkt international ihre Hardware vertreibt. Ich erwarte um ehrlich zu sein zunächst einen Release auf dem DACH + Skandinavischen Markt oder dem Amerikanischen Markt.

    Ich bezweifle dass die Firma genug Vertriebskanäle hat und Dinge wie "Garantie, Gewehrleistung, Patente" und andere Dinge international direkt abdecken können. Einzige Chance für einen internationalen Vertrieb sehe ich mit einem Vertriebspartner wie z.B. LG, Samsung, Motorola etc.

  7. Re: Sinnvoll

    Autor: Uschi12 09.07.12 - 11:21

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bezweifle dass die Firma genug Vertriebskanäle hat und Dinge wie
    > "Garantie, Gewehrleistung, Patente" und andere Dinge international direkt
    > abdecken können.
    Was haben denn andere Firmen für eine Gewehrleistung? Und ist das nicht gefährlich? Die können doch da nicht einfach rumschiessen! Gab es da eventuell schon Verletzte und Tote?

    scnr :P

  8. Re: Sinnvoll

    Autor: Anonymer Nutzer 09.07.12 - 14:41

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die Leute, die Android/iOS/Blackberry/WP kaufen würden das Teil eh
    > nicht kaufen, bis auf einen kleinen Teil der Android-Leute, die eigentlich
    > lieber "Maemo/Meego" gehabt hätten.
    Wenn das System die 20% Marke jemals erreichen sollte, dann kaufen es auch die, die nie geglaubt hätten, dass sie es jemals kaufen. Die bleiben so lange bei Android oder iOS weil sie nichts anderes kennen.

  9. Re: Sinnvoll

    Autor: layer8 09.07.12 - 16:24

    wenn das system sich durchsetzt und einen gewissen Marktanteil hat kauft Nokia, wenn sie das Geld noch dazu haben, diese wieder ein =)

  10. Re: Sinnvoll

    Autor: MistelMistel 09.07.12 - 16:57

    ...oder andersrum... ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg
  4. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  3. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  4. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27