1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabelbrand: Netzausfall bei…

*FÜNF* Euro???????

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. *FÜNF* Euro???????

    Autor: M.P. 23.05.11 - 14:44

    Aber wahrscheinlich ist der Angestellte am Schalter auch dann noch zu teuer, wenn er 50 Tickets in der Stunde verkauft...

    So kriegt man auch noch das letzte bisschen Rente von der Oma, die kein Internet hat...

  2. Re: *FÜNF* Euro???????

    Autor: Amduscias 23.05.11 - 15:02

    > So kriegt man auch noch das letzte bisschen Rente von der Oma, die kein
    > Internet hat...

    auch Großmütterchen Greta steht es frei den zuschlagsfreien Kartenautomaten (mitsamt kostenfreien Automatencoach) zu benutzen, das explizite Schwätzchen am Schalter kostet aber halt nen Fünfer extra.

  3. Re: *FÜNF* Euro???????

    Autor: Paritz 23.05.11 - 15:04

    > Aber wahrscheinlich ist der Angestellte am Schalter auch dann noch zu
    > teuer, wenn er 50 Tickets in der Stunde verkauft...
    >
    > So kriegt man auch noch das letzte bisschen Rente von der Oma, die kein
    > Internet hat...

    Ja klar ist die Beschwerde zu verstehen. Die Frage ist, was wir alle wollen. Die 5 Euro könnten durchaus in etwa den Kosten entsprechen, die ein Fahrkartenverkauf am Schalter im Vergleich zum online-Kauf mehr kostet.

    Bezahlt werden müssen die von den Fahrgästen, von wem auch sonst. Die Frage reduziert sich damit darauf, ob diese Kosten auf alle Kunden nach dem Gießkannenprinzip verteilt werden oder eben dort erhoben werden, wo sie anfallen.

    Jede der darauf möglichen Antworten hat etwas für und etwas gegen sich. Die genannte Oma am Fahrkartenschalter wird natürlich für das Gießkannenprinzip plädieren, der online-Käufer für die tatsächliche Kostenerhebung. Irgendjemandem macht man es nicht recht.

  4. Re: *FÜNF* Euro???????

    Autor: DerKleineHorst 23.05.11 - 15:17

    Weil ja auch die Gebühr die normalen Tickets günstiger geworden sind. ;)
    Ist klar.

  5. Re: *FÜNF* Euro???????

    Autor: GmaWelt 23.05.11 - 16:27

    Die Automaten funktionieren nicht immer.

    In der Stadt vielleicht kein Problem.

    Auf dem Lande nix Schalter, nix Alternative.

  6. Re: *FÜNF* Euro???????

    Autor: M.P. 23.05.11 - 17:00

    Naja,
    im UCI-Kino kostete das letzte Mal, als ich da Tickets vorab im Internet erstanden habe, gerade dies eine "Handlinggebühr" von 50 ct pro Ticket.

    Wahrscheinlich ist das wie mit dem Zusammenhang von Rohölpreis und Benzinpreis:

    Steigt der Rohölpreis, steigt auch der Benzinpreis.
    Sinkt er, steigt der Benzinpreis. ;-)

    Oder wie mit den Ryan-Air-Flugtickets: Egal, wie man bezahlt - ein Handlinggebühr kommt immer oben drauf...

    EDIT:
    Zumindest scheint ja - wenn Schalter und Automaten wirklich noch funktionieren, die dahinter stehende EDV noch zu funktionieren.
    Das wird den Sparkomissaren in dem Bereich wahrscheinlich für einige Zeit den Wind aus den Segeln nehmen ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.11 17:03 durch M.P..

  7. Re: *FÜNF* Euro???????

    Autor: kikimi 23.05.11 - 19:27

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja,
    > im UCI-Kino kostete das letzte Mal, als ich da Tickets vorab im Internet
    > erstanden habe, gerade dies eine "Handlinggebühr" von 50 ct pro Ticket.

    Was damit erklärt wird, dass die Onlineabwicklung über einen externen Anbieter geht. Nicht, dass ich die Erklärung als befriedigend erachte, aber UCI != DB.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) Microsoft / Virtualisierung
    AiCuris Anti-infective Cures AG, Wuppertal
  2. C/C++ Elektrotechniker / Informatiker als Softwaretester (m|w|d)
    SALT AND PEPPER Technology GmbH & Co. KG, Osnabrück
  3. Technical Support Analyst (m/w/d)
    Homann Feinkost GmbH, Bad Essen, Lintorf
  4. iOS Entwickler (m/w/d) für App-Development mit Objective C & Swift
    iConnectHue, verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.599€ (Bestpreis) inkl. Direktabzug im Warenkorb
  2. 447,97€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  3. 1.699€ (Bestpreis) inkl. Direktabzug im Warenkorb
  4. (u.a. Control Ultimate Edition für 9,99€, Ghosts 'n Goblins Resurrection für 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

IT Trends 2022: Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger
IT Trends 2022
Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger

Bei Gartner sind nicht nur die Quadranten magisch, auch die Jahresvorschau samt Trends hat nur bedingt mit der Realität zu tun.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Core i5-12400(F) im Test: Der Hexacore mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis
    Core i5-12400(F) im Test
    Der Hexacore mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

    Für unter 200 Euro schlägt der Core i5-12400F den viel teureren Ryzen 5600X, selbst samt Board und DDR4 bleibt das Intel-System günstiger.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Denuvo Intels Alder Lake macht keine DRM-Probleme mehr
    2. AVX-512 Intel macht Alder-Lake-CPUs künstlich langsamer
    3. Alder Lake S Intel bringt günstige Hybrid-Chips plus Boards