Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabelnetz: Eazy senkt Preis für 50…

Das hat Telecolumbus abgschafft und Service auf fast 0 runtergefahren

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das hat Telecolumbus abgschafft und Service auf fast 0 runtergefahren

    Autor: Friedhelm 25.09.17 - 13:41

    Ich hatte genau diese Internet-Flatrate bei Telecolumbus zu dem Preis. Dann hat Telecolumbus einfach alle auf 19,99¤ hochgestuft und bietet jetzt nur noch Anschlüsse mit Telefon-Flatrate.

    Was seit der Umstellung passiert ist? Häufige Internet-Totalausfälle, fast täglich Telefonausfälle, und Service-Hotline per Internet tot.

    Zwar bekommt man per Email die Bestätigung und Kopie der Serviceanfrage... doch beantwortet hat Telecolumbus in dem letzten Jahr 9 Anfragen: 0

    Derzeit ist meine Telefonie tot. Und wie gesagt auf Serviceanfragen über ihr eigenes Störungsdienst Webformular... reagiert Telecloumbus nie.

    Nur Internet geht, mit ab und zu ein paar Ausfällen.

    Also... wenn es irgendwie geht... nicht Telecolumbus. Es sei denn man hat Glück, und man braucht den Telecolumbus-Service niemals. Was ich bezweifle.

    Leider ist DSL auch nicht die Lösung, weil bei 2 Anbietern und 6 Techniker-Terminen kamen genau: 0 Leute. Keiner hat geklingelt. 2 Monate habe ich mir immer neue Termine geben lassen... keiner klingelte und hat den Anschluss installiert (Klingel funktionierte einwandfrei).

    Kann sein das ich ein monatelanges Service-Loch Opfer bin, und das ansonsten reibungslos klappt, aber dafür kann ich mir leider nichts kaufen. Denn kein DSL Anschluss, bleibt kein DSL Anschluss.

    Also bin ich nach den 2 DSL-Desastern zu Telecolumbus.

    Fazit: Alle von mir getesteten Anbieter... sind der reinste Schrott. Ich denke das ändert sich erst, wenn es für jeden nicht angeschlossenen Internet-Anschluss und jeden ausgefallenen Tag, "automatisch" 100¤ für den Kunden gibt. Was meint ihr wie schnell die Anbieter dann hüpfen und springen. Doch bis dahin ist ihnen der Kunde scheißegal. Wo keine Strafe, da auch keine Änderung. So war das schon immer.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.17 13:50 durch Friedhelm.

  2. Re: Das hat Telecolumbus abgschafft und Service auf fast 0 runtergefahren

    Autor: Trockenobst 25.09.17 - 15:47

    Friedhelm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also... wenn es irgendwie geht... nicht Telecolumbus. Es sei denn man hat
    > Glück, und man braucht den Telecolumbus-Service niemals. Was ich
    > bezweifle.

    Hier haben sie auch den Monatstarif nach Übernahme von einem Lokalanbieter abgeschafft, 24 Monate Standard und groß mit 100mbit geworben. Zwei Leute im Haus hatten glück, alles lief für etwa 2-3 Monate, seit dem Segmentüberlastung jeden Freitag, Samstag Abend. Und Feiertags. Mehr verkauft als sie Leitung haben, das alte Spiel.

    Beide sind mit Anwälten dabei aus dem Vertrag zu kommen, Telecolumbus hat sehr trickreiche Anwaltshorden, die gerne mit Nebenschausplätzen zermürben ("Ihr Router war am Samstag von 11 Uhr bis 23 Uhr nicht erreichbar, somit war es ihre Schuld dass sie kein Netz hatten"). Das dass Netz gar nicht ging, spielt keine Rolle. Der eine (der arbeitet bei einer Anwaltskanzlei für Wirtschaftsthemen) hat jetzt den Konzern wegen irgendwas sehr spezifisches verklagt (eine Art von fahrlässigem Mißmanagement), hat auch ein kommerzielles Meßgerät angehängt. Das war dann wohl ein Schock, denn jetzt haben sie verbal abgerüstet und wollen "mit Ihm zusammenarbeiten" und haben zwei Monatsbeiträge überwiesen, für Goodwill. Der muss irgendeinen wunden Punkt erwischt haben, ich muss mal fragen was er denn genau gemacht hat ;)

    Beide haben nun 1und1 ~25er, aber das ist super stabil. Im Januar wird wahrscheinlich Vectoring kommen dann werden wir alle auf 50 gehen. Zwei Häuser weiter sind Leute bei Voda mit Kabel, das selbe Trauerspiel, hat sich ein wenig gebessert als sie den Business Tarif gewählt haben. Da geht auch der Support ran, kann aber häufig nichts machen weil die Leitungen einfach dicht sind.

    Jetzt fetzen sie hier mit Flyern rum, dass ab Oktober und Januar (je nach Witterung) die Straße komplett (fast 2km) aufgerissen wird um die Netz-Versorgung zu verbessern. Plötzlich tauchen die ganzen anderen Spassvögel wie der Lokalversorger auf, die auch für 2018/Q2-Q3 plötzlich alle 50-100mbit anbieten wollen.

    Kaum baggert einer auf, haben plötzlich alle Kabel und ausreichend Kapazität? Wie glaubwürdig ist dass denn. Ich glaube denen gar nichts mehr und nehme erst mal das Vectoring.

  3. Re: Das hat Telecolumbus abgschafft und Service auf fast 0 runtergefahren

    Autor: oldathen 25.09.17 - 16:49

    Bei uns nicht. Wir haben alle Kabelnetzbetreiber vor die Tür gesetzt und betreiben nun unser eigenes Kabelnetz ^^ Erst Telecolumbus und danach flog UM raus. Und sollte die Telekom nicht aus den puschen kommen mit dem VDSL Ausbau bis 01/2018 lassen wir Glasfaser verlegen. Dank großer Eigentümergemeinschaft ist das tragbar.

  4. Re: Das hat Telecolumbus abgschafft und Service auf fast 0 runtergefahren

    Autor: Youssarian 26.09.17 - 05:11

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Kaum baggert einer auf, haben plötzlich alle Kabel und
    > ausreichend Kapazität?

    Wenn die Telekom baggert, dann ist das wohl so. ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ + 3,99€ Versand
  2. 18,99€ statt 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.

  2. Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen
    Air-Berlin-Insolvenz
    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

    Die Air-Berlin-Pleite sorgt gezwungenermaßen für ein Umdenken in der Verwaltung. Statt teurer und nun auch langwieriger Dienstreisen per Zug sollen die Beamten mehr Videokonferenzen abhalten. Unumstritten ist der Einsatz von modernen Kommunikationsmethoden jedoch keineswegs.

  3. Fraport: Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen
    Fraport
    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

    Die R+V-Versicherung und Fraport testen auf dem Gelände Flughafen Frankfurt einen kleinen autonomen Elektrobus, der nicht etwa auf einem abgesperrten Gelände, sondern auf einer belebten Straße fährt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine öffentliche Straße.


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00