Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabelnetz: Eazy senkt Preis für 50…

Der Preis ist bei UM auch möglich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Preis ist bei UM auch möglich

    Autor: MAGA 25.09.17 - 17:51

    Aber nur weil mein Anschluss so instabil ist, dass ich nur 50% des Monatsbeitrags zahlen brauche. Telefonieren geht immer, Internet ist von 2play 50Mbit/s auf max. 2Mbit/s in den Abendstunden runter, Ping und Latenzen auch schlecht, sodass Skype nicht nutzbar ist.

    Diese Verschlechterung kam im Sommer diesen Jahres, davor war ich schon fünf Jahre UM Kunde und hatte hervorragende Werte und Stabilität.

    Immerhin ist die Service Hotline von UM gut erreichbar und auch sehr bemüht, ich erzähle denen was Sache ist und kriege dann eine Beitragsreduzierung um 50%, vielleicht hätten die mir sogar den Monatsbeitrag ganz erlassen wenn ich genug genervt hätte, aber naja man hat ja noch andere Dinge zu tun...

  2. Re: Der Preis ist bei UM auch möglich

    Autor: quakerIO 25.09.17 - 18:59

    Diese Problem mit dem ping habe ich auch aber wie kommt das?

  3. Re: Der Preis ist bei UM auch möglich

    Autor: HeroFeat 25.09.17 - 21:25

    Es ist natürlich schön für dich wenn die dann den Preis reduzieren. Aber ich würde lieber einen stabilen Anschluss haben. Aber immerhin.

  4. Re: Der Preis ist bei UM auch möglich

    Autor: MAGA 25.09.17 - 22:23

    quakerIO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Problem mit dem ping habe ich auch aber wie kommt das?


    Zu viele Kunden die in den Abendsstunden im Kabelnetz sind, da bei mir in der Gegend die Leitungsqualität schnell innerhalb weniger Monate abnahm, vermute ich haben viele Haushalte die letzten Billigangebote wahrgenommen und sind von DSL zu Kabel UM gewechselt.
    UM hat mit 2play 50Mbit geworben für 22¤/mtl. ohne Anschlussgebühren, WLAN Router inkl. 24 Monate Laufzeit.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Capri Sun GmbH, Eppelheim bei Heidelberg
  2. Landratsamt Fürth, Zirndorf bei Nürnberg
  3. Bosch Gruppe, Hildesheim
  4. Bechtle AG, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

  1. Unitymedia-Übernahme: Kleinere Kabelnetzbetreiber wollen Verträge übernehmen
    Unitymedia-Übernahme
    Kleinere Kabelnetzbetreiber wollen Verträge übernehmen

    Durch das Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone könnten die Verträge mit der Wohnungswirtschaft neu verhandelbar werden. Der FRK will Auflagen für die Übernahme und hofft auf Möglichkeiten durch ein Sonderkündigungsrecht.

  2. Firefox Reality: Mozillas VR-Browser erreicht erste stabile Version
    Firefox Reality
    Mozillas VR-Browser erreicht erste stabile Version

    Der spezielle Mixed-Reality-Browser Firefox Reality von Mozilla ist in Version 1.0 erschienen. Dieser läuft in HTCs Vive, Oculus und Googles Daydream. Der Browser ist für AR und VR gedacht und ermöglicht Nutzern unter anderem eine Sprachsteuerung.

  3. Zero-Day: Überwachungskameras können übernommen und manipuliert werden
    Zero-Day
    Überwachungskameras können übernommen und manipuliert werden

    Sicherheitslücken ermöglichen den Zugriff und die Manipulation von Videoüberwachungsbildern in Banken, Kauf- und Krankenhäusern. Der betroffene Hersteller Nuuo hat Patches angekündigt. Aufgrund von Lizenzierungen sind auch Produkte anderer Firmen verwundbar.


  1. 15:11

  2. 15:00

  3. 13:40

  4. 13:20

  5. 12:55

  6. 12:45

  7. 12:30

  8. 12:01