1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabelnetz: Jeder dritte Neukunde…

@Golem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem

    Autor: LinuxMcBook 12.11.19 - 17:03

    Könnt ihr bitte mal, wenn in den Pressemitteilungen der Anteil der Neukundentarife steht die alle in den ersten 12 Monaten das gleiche kosten, nachfragen, wie dann die Verteilung der Tarife nach eben diesen 12 Monaten ist?

    Wenn die Provider darüber nicht bereitwillig Auskunft geben wollen, dann kann das nur bedeuten, dass nach 12 Monaten eben nur noch ein Bruchteil die schnellen Tarife nutzt.
    Und man kann leider aus dem Buchungsverhalten gleich teurer Tarife keinen Bedarf ableiten...

  2. Re: @Golem

    Autor: Mimimimimi 12.11.19 - 17:37

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Provider darüber nicht bereitwillig Auskunft geben wollen, dann
    > kann das nur bedeuten, dass nach 12 Monaten eben nur noch ein Bruchteil die
    > schnellen Tarife nutzt.
    Es kann noch Millionen andere Sachen bedeuten und der Gigabit Tarif ist selbst heute noch zu neu, als dass bei den meisten Verträgen die 12 Monate um sind.

    Tut mir leid für dich, dass trotz deiner Hetze DOCSIS sehr gut angenommen wird. Musst also weiter hetzen ;-)

  3. Ein Unding!

    Autor: treysis 12.11.19 - 17:55

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Könnt ihr bitte mal, wenn in den Pressemitteilungen der Anteil der
    > Neukundentarife steht die alle in den ersten 12 Monaten das gleiche kosten,
    > nachfragen, wie dann die Verteilung der Tarife nach eben diesen 12 Monaten
    > ist?
    >
    > Wenn die Provider darüber nicht bereitwillig Auskunft geben wollen, dann
    > kann das nur bedeuten, dass nach 12 Monaten eben nur noch ein Bruchteil die
    > schnellen Tarife nutzt.
    > Und man kann leider aus dem Buchungsverhalten gleich teurer Tarife keinen
    > Bedarf ableiten...

    Ich finde es eh ein Unding, dass mit dem Rabatt währen einer begrenzten Zeit geworben werden darf. Manchmal sind das sogar nur 6 Monate (und ich glaube, ich habe irgendwo auch mal 3 oder 4 Monate gesehen), in denen der günstige Preis gilt, und danach wirds sehr teuer.

    Ich finde, das grenzt schon an Täuschung und sollte man von den Wettbewerbshütern/Verbraucherschützern untersucht werden.

  4. Re: @Golem

    Autor: Bonarewitz 12.11.19 - 17:56

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tut mir leid für dich, dass trotz deiner Hetze DOCSIS sehr gut angenommen
    > wird. Musst also weiter hetzen ;-)

    Was ist denn daran Hetze, wenn jemand eine berechtigte Frage stellt?
    Die Aussage der Pressemitteilung ist genauso Nichtssagend, als wenn die Telekom das gleiche über 250/40 bei Neukunden berichten würde.
    Es kostet nämlich alles das gleiche in den ersten 12 Monaten.

    Wenn man *wirklich* zeigen will, wie gut das angenommen wird, ist einzig die (relative) Zahl der Kunden je Tarif *nach* den 12 Monaten aussagekräftig...

    Im Gegensatz behaupte ich, dass wenn nur 1/3 der Kunden das Gratis-Upgrade nutzen, das eine Menge darüber aussagt, wie wenige aktuell grundsätzlich Interesse an Gigabit haben.

    Und bevor du wieder alles verdrehst: Das denke ich analog auch zum Schnupperangebot der Telekom.

    BTW:
    Wie kommst du darauf, dass der TO sagen wollte, dass DOCSIS nicht angekommen wird?

  5. Re: @Golem

    Autor: Mimimimimi 12.11.19 - 17:58

    Bonarewitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kommst du darauf, dass der TO sagen wollte, dass DOCSIS nicht
    > angekommen wird?
    Lies dir mal seine Posthistorie durch.

  6. Re: @Golem

    Autor: Bonarewitz 12.11.19 - 18:04

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bonarewitz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie kommst du darauf, dass der TO sagen wollte, dass DOCSIS nicht
    > > angekommen wird?
    > Lies dir mal seine Posthistorie durch.
    Seine Thread-Historie halte ich für diesen Thread für ziemlich irrelevant.

  7. Re: Ein Unding!

    Autor: wonoscho 12.11.19 - 18:37

    Ein Unding?
    Bei allen mir bekannten Streaming-Diensten z.B. sind die ersten Wochen kostenlos.
    Das nennt man Marketing.
    Ein passendes Sprichwort lautet:
    „Mit Speck fängt man Mäuse.“

  8. Re: Ein Unding!

    Autor: treysis 12.11.19 - 18:42

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Unding?
    > Bei allen mir bekannten Streaming-Diensten z.B. sind die ersten Wochen
    > kostenlos.
    > Das nennt man Marketing.
    > Ein passendes Sprichwort lautet:
    > „Mit Speck fängt man Mäuse.“

    Jo, aber da diese Köderpreise nur für einen geringen Teil der Laufzeit gelten, halte ich das mittlerweile für Verbrauchertäuschung. So ist ja gar kein richtiger Vergleich möglich. Der tatsächliche Preis des Produktes wird verschleiert. Und wenn die Firmen übertreiben, dann muss halt die Regulierung mal wieder durchgreifen.

  9. Re: @Golem

    Autor: Mimimimimi 12.11.19 - 18:50

    Bonarewitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seine Thread-Historie halte ich für diesen Thread für ziemlich irrelevant.
    Die ist sogar extrem relevant, um seine Intention zu verstehen.

    Schau doch mal nach seinem identischen Post bei den Quartalszahlen der Telekom, die das Gleiche Marketingmodell nutzen. Komisch, da fehlt er. Ein Schelm, wer da Böses denkt - oder eben jemand, der seine Post-Historie kennt ;)

  10. Re: Ein Unding!

    Autor: Mimimimimi 12.11.19 - 18:53

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es eh ein Unding, dass mit dem Rabatt währen einer begrenzten
    > Zeit geworben werden darf. Manchmal sind das sogar nur 6 Monate (und ich
    > glaube, ich habe irgendwo auch mal 3 oder 4 Monate gesehen), in denen der
    > günstige Preis gilt, und danach wirds sehr teuer.
    Steht ja immer darunter, muss man eben den Taschenrechner bemühen.

    Müsste man genauso Einmalzahlungen, Prämien wie Hardware und auch Einmalgebühren wie Hardwareversand verbieten.

    Der Trick hinter dieser Reduzierung ist ja erstmal, den Kunden die große Leitung zu verkaufen, an die er sich gewöhnt und diese später weiter nutzen will.

  11. Re: Ein Unding!

    Autor: treysis 12.11.19 - 19:22

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde es eh ein Unding, dass mit dem Rabatt währen einer begrenzten
    > > Zeit geworben werden darf. Manchmal sind das sogar nur 6 Monate (und ich
    > > glaube, ich habe irgendwo auch mal 3 oder 4 Monate gesehen), in denen
    > der
    > > günstige Preis gilt, und danach wirds sehr teuer.
    > Steht ja immer darunter, muss man eben den Taschenrechner bemühen.
    >
    > Müsste man genauso Einmalzahlungen, Prämien wie Hardware und auch
    > Einmalgebühren wie Hardwareversand verbieten.
    >
    > Der Trick hinter dieser Reduzierung ist ja erstmal, den Kunden die große
    > Leitung zu verkaufen, an die er sich gewöhnt und diese später weiter nutzen
    > will.

    Jo, der genaue Preis, und ab dem wievielten Monat der gilt, wird aber auch immer kleiner in der Schriftart.

    Natürlich ist das der Trick. Aber der Trick ist, den Kunden zu täuschen. Halt irgendwie gerade so, dass es noch erlaubt ist.

    Aber egal, wenn du das anders siehst, bringt es nix, darüber zu diskutieren. Ist eben Ansichtssache.

  12. Re: Ein Unding!

    Autor: crazypsycho 12.11.19 - 22:50

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mimimimimi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > treysis schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich finde es eh ein Unding, dass mit dem Rabatt währen einer
    > begrenzten
    > > > Zeit geworben werden darf. Manchmal sind das sogar nur 6 Monate (und
    > ich
    > > > glaube, ich habe irgendwo auch mal 3 oder 4 Monate gesehen), in denen
    > > der
    > > > günstige Preis gilt, und danach wirds sehr teuer.
    > > Steht ja immer darunter, muss man eben den Taschenrechner bemühen.
    > >
    > > Müsste man genauso Einmalzahlungen, Prämien wie Hardware und auch
    > > Einmalgebühren wie Hardwareversand verbieten.
    > >
    > > Der Trick hinter dieser Reduzierung ist ja erstmal, den Kunden die große
    > > Leitung zu verkaufen, an die er sich gewöhnt und diese später weiter
    > nutzen
    > > will.
    >
    > Jo, der genaue Preis, und ab dem wievielten Monat der gilt, wird aber auch
    > immer kleiner in der Schriftart.
    >
    > Natürlich ist das der Trick. Aber der Trick ist, den Kunden zu täuschen.
    > Halt irgendwie gerade so, dass es noch erlaubt ist.
    >
    > Aber egal, wenn du das anders siehst, bringt es nix, darüber zu
    > diskutieren. Ist eben Ansichtssache.

    Es hat sich inzwischen schon viel verbessert. Vor einer Weile stand der vergünstige Preis noch groß da und der teurere Preis irgendwo in klein.
    Guck jetzt mal bei Vodafone, sowohl die 19,99, als auch die 69,99 stehen in der gleichen Größe da. Ersteres halt in Rot.
    Und das es 24 Monate Laufzeit sind, steht auch gut ersichtlich dabei.

  13. Re: Ein Unding!

    Autor: LinuxMcBook 12.11.19 - 22:54

    Dann guck dir lieber das hier nicht an :D
    > https://www.deutsche-glasfaser.de/tarife/

  14. Re: Ein Unding!

    Autor: highfive 13.11.19 - 11:28

    Bei Telekom ist es schlimmer: Der Preis für die ersten Monate ist in Magenta gut sichtbar, die Preise nach diesen Monaten in HELLGrau auf Weiß und natürlich kleiner als der Magenta Preis ;)

  15. Re: Ein Unding!

    Autor: Spaghetticode 13.11.19 - 11:30

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Unding?
    > Bei allen mir bekannten Streaming-Diensten z.B. sind die ersten Wochen
    > kostenlos.

    Der Unterschied ist hier, dass ich die Leistung zum Ende der kostenlosen Testphase wieder kündigen kann und das „GRATIS“ nicht prominenter dargestellt wird als der Preis nach der Testphase. Beides ist bei den Telekommunikationsunternehmen nicht der Fall.

    Die Telekommunikationsunternehmen verhalten sich wie ein Supermarkt, der Joghurts prominent für 29 Cent statt 1,99 ¤ pro Stück anbietet. Kleingedruckt schreibt man aber, dass der rabattierte Preis nur bei einer Mindestabnahme von 24 Joghurts und nur für 12 Joghurts gilt. Es handelt sich um eine „Kundenverarsche“, da ich, egal wie viele Joghurts ich kaufe, nie auf die beworbenen 29 Cent pro Joghurt komme.

  16. Re: Ein Unding!

    Autor: Mimimimimi 13.11.19 - 13:02

    highfive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Telekom ist es schlimmer: Der Preis für die ersten Monate ist in
    > Magenta gut sichtbar, die Preise nach diesen Monaten in HELLGrau auf Weiß
    > und natürlich kleiner als der Magenta Preis ;)
    Telekom ist eben der schlimmste Abzocker in dem ganzen Bunde.

    Finde es auch komisch, dass es trotz deren absolut Kunden-feindlichen Politik soviel positives in Foren zu lesen ist. Aber die haben wahrscheinlich einfach nur genug "Angestellte" ;-)

  17. Re: Ein Unding!

    Autor: treysis 13.11.19 - 16:08

    highfive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Telekom ist es schlimmer: Der Preis für die ersten Monate ist in
    > Magenta gut sichtbar, die Preise nach diesen Monaten in HELLGrau auf Weiß
    > und natürlich kleiner als der Magenta Preis ;)

    Noch toller ist, wenn irgendwo steht "ab XYZ Euro/Monat". Und dann darf man sich im Kleingedruckten unten raussuchen, was das denn genau heißt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  2. Claranet GmbH, Frankfurt am Main
  3. IDS GmbH, Ettlingen
  4. KION Group AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 159€ (neuer Tiefpreis)
  2. 119,90€ (Vergleichspreis 148,95€)
  3. 69,99€ (Vergleichspreis 105,98€)
  4. 34,90€ (Vergleichspreis 44,85€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Elektromobilität: E.Go verkauft weniger Autos als geplant
    Elektromobilität
    E.Go verkauft weniger Autos als geplant

    Der Autohersteller E.Go hat 2019 nur 540 statt der geplanten 600 Autos verkauft. 2020 sollen es 5.100 Fahrzeuge werden.

  2. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  3. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.


  1. 07:24

  2. 11:38

  3. 10:35

  4. 10:11

  5. 13:15

  6. 12:50

  7. 11:43

  8. 19:34