1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabelnetz: Vodafone bietet…

Ich würde gerne Wechseln...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich würde gerne Wechseln...

    Autor: Jaycap 17.02.20 - 13:47

    ... aber beim Kabel bin ich leider an Pyur gebunden die bei ihren schon generell teuren 88¤ für 1Gbit nichts drehen wollen.

  2. Re: Ich würde gerne Wechseln...

    Autor: ChriDDel 18.02.20 - 07:21

    Du kennst die Wechselprämie?
    "Bis zu 12 Monate kein Basispreis, solange Dein DSL-Anschluss noch besteht."
    Dann zahlst du nicht doppelt.

  3. Re: Ich würde gerne Wechseln...

    Autor: ZeldaFreak 18.02.20 - 08:57

    ChriDDel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kennst die Wechselprämie?
    > "Bis zu 12 Monate kein Basispreis, solange Dein DSL-Anschluss noch
    > besteht."
    > Dann zahlst du nicht doppelt.

    Du hast den TS nicht verstanden, oder dieser hat sich unklar ausgedrückt. Einige kleine Unternehmen die in einigen Gebieten nur liefern. War vor einigen Jahren bei meiner Mutter nicht anders. Da wurde die von Unitymedia auf NetCologne umgebucht und Unitymedia war keine Option mehr.

    Wenn sich das gebunden nur auf die Mindestvertragslaufzeit bezieht, dann sollte man die Wechselprämie nicht vergessen.

  4. Re: Ich würde gerne Wechseln...

    Autor: Jaycap 18.02.20 - 10:39

    Was ich tatsächlich meine ist, dass bei mir zwar Kabel liegt aber diese Kabel ausschließlich von Pyur genutzt werden können. Ich kann nicht einfach den Kabel-Anbieter wechseln. Anscheinend hat man sich hier noch nicht geöffnet.

  5. Re: Ich würde gerne Wechseln...

    Autor: treysis 18.02.20 - 16:30

    Jaycap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich tatsächlich meine ist, dass bei mir zwar Kabel liegt aber diese
    > Kabel ausschließlich von Pyur genutzt werden können. Ich kann nicht
    > einfach den Kabel-Anbieter wechseln. Anscheinend hat man sich hier noch
    > nicht geöffnet.

    Leute, die nur DSL gewohnt sind, können sich evtl. die Besonderheiten im Kabelnetz nicht vorstellen. Da gibt es eben nur einen Anbieter auf der Leitung.

  6. Re: Ich würde gerne Wechseln...

    Autor: blbm9 18.02.20 - 23:36

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, die nur DSL gewohnt sind, können sich evtl. die Besonderheiten im
    > Kabelnetz nicht vorstellen. Da gibt es eben nur einen Anbieter auf der
    > Leitung.

    Aber das sollte doch im Zuge des entstehenden Vodafone-Quasimonopols gelockert werden... irgendwo war doch die Rede davon, O2 mit reinzulassen. Zwar nur mit Popel-Mbit-Basisanschluss, aber man muss ja den Schein wahren.

  7. Re: Ich würde gerne Wechseln...

    Autor: ZeldaFreak 19.02.20 - 09:02

    blbm9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leute, die nur DSL gewohnt sind, können sich evtl. die Besonderheiten im
    > > Kabelnetz nicht vorstellen. Da gibt es eben nur einen Anbieter auf der
    > > Leitung.
    >
    > Aber das sollte doch im Zuge des entstehenden Vodafone-Quasimonopols
    > gelockert werden... irgendwo war doch die Rede davon, O2 mit reinzulassen.
    > Zwar nur mit Popel-Mbit-Basisanschluss, aber man muss ja den Schein wahren.

    Was bringt es denn wenn Vodafone die besten Preise hat, andere rein lässt und dann dort nichts mehr anbietet? Ist doch bei DSL nicht anders. Das ganze Kabel gehört der Telekom und die lassen es andere nutzten. Irgendwo wird der Traffic dann zu dem ISP geroutet und wenn der besser aufgestellt ist, hat man einen unterschied.

    Das mag natürlich die Qualität verbessern, weil die meisten Störungen die ich mitbekomme, betreffen ein größeres Gebiet und wenn da etwas kaputt ist, braucht man sowieso keinen Techniker zu informieren. Wenn man aber Probleme hat wo der Techniker rauskommen muss, dann ist es egal welchen Anbieter man hat.

    Für Privatpersonen ist jeder Anbieter scheiße. Die Frage ist nur welches Medium ist in der Umgebung am Zuverlässigsten und welcher Anbieter schmeißt nicht die Hälfte seiner Kunden aus dem Internet (bsp. UM mit dem DNS Problem).
    Ich war mal Kunde bei einem Business IPS was das Internat versorgt hatte. 16k/1k für 22¤ ist teuer aber ich hatte diese Speeds zu 99,99%. Die Ausfälle die ich hatte, waren nicht Schuld des ISPs, sondern des Internats. Der Support hatte tatsächlich Ahnung und der Ping war erste Sahne.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Seagate Backup Plus 8TB für 139€, Roccat Khan Pro für 63,99€ (inkl...
  2. 11,19€
  3. (aktuell WISO steuer:Sparbuch 2020 ab 11,19€ und Amazon-Geräte reduziert, z. B. Kindle, Echo...
  4. (u. a. Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 18,99€, Oriental Empires für 5,99€, Crowntakers...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
  2. Digitalisierung in der Coronafalle Warum freiwilliges Handy-Tracking nicht funktioniert
  3. Sport@home Kampfkunst geht online

Verschlüsselung: Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?
Verschlüsselung
Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?

Der Fall der Crypto AG wirbelt in der Schweiz immer noch Staub auf. In Deutschland hingegen ist es auffallend still.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Schweizer Crypto AG Wie BND und CIA eine Verschlüsselungsfirma hackten
  2. Bundesverfassungsgericht Was darf ein deutscher Auslandsgeheimdienst?
  3. Gerichtsverfahren Bundesregierung verteidigt Auslandsspionage des BND