1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabelnetz: Vodafone-Neukunden…

Ist Kabel überhaupt eine brauchbare Technik?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist Kabel überhaupt eine brauchbare Technik?

    Autor: spambox 16.11.21 - 13:04

    Meine Erfahrung mit Kabel: Schwankende Transferraten und Latenzen im Sekundenbereich. Sowas gibts bei DSL und Glasfaser seit 20 Jahren nicht mehr.

    #sb

  2. Re: Ist Kabel überhaupt eine brauchbare Technik?

    Autor: M.P. 16.11.21 - 13:09

    Es ist leider ein fragiles Gebilde.
    Neben Segment-Überlast sind auch Störungen / Einstreuungen von Übel ...

    Von beiden bin ich derzeit aber verschont ...

  3. Re: Ist Kabel überhaupt eine brauchbare Technik?

    Autor: Meister 16.11.21 - 14:16

    Habe Kabel seit 2016. In der Zeit hatte ich an vielleicht 7-10 Abenden mal kein Internet.
    Latenzen sind in Spielen meist bei < 20 ms. Ping zu Google dauert nur 14 ms.

    Mittlerweile besteht das Kabelnetz eh überwiegend aus Glasfaser. Nur die letzte Meile ist meistens noch Koax.

  4. Re: Ist Kabel überhaupt eine brauchbare Technik?

    Autor: Test_The_Rest 16.11.21 - 14:18

    Stabile Raten (höher, als gebucht), selten Ausfälle, geringe Latenzen

    Das erste halbe Jahr bei Vodafone nach Übernahme von Unitymedia war problembehaftet, danch war alles einwandfrei.

  5. Re: Ist Kabel überhaupt eine brauchbare Technik?

    Autor: Gunah 16.11.21 - 15:08

    hatten auch neulich mal Probleme mit dem Anschluss konnte der Techniker aber schnell finden, es war ein Kabel nicht i.O. an der Dose direkt am HüP, welche vom anderen Techniker vor ~2 Jahren gesetzt wurde.
    Da bei uns nur Einfamilienhäuser stehen, meinte er gibt es so gut wie nie Probleme, sobald aber oftmals ein Mehrparteienhaus mit am CMTS ist, kann man fast nen Techniker 1x im Monat losschicken um irgendwas zu entstören.
    Da bei uns direkt nach dem HüP auch das Modem sitzt, hat er auch ein Rückkanalfilter eingebaut.

    Da oft schlecht Verkabelt, Störfilter können Aufgrund der Verkablung nicht gesetzt werden. etc.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter Technischer Kundensupport - Installation (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck
  2. SAP Manager (m/w/d) REFX
    BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  3. IT-Generalist (m/w/d)
    SaluVet GmbH, Bad Waldsee
  4. DevOps Engineer (m/w/d) Testautomation Platform
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,90€ (Bestpreis)
  2. 299,87€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  3. 129,99€ (Release 25. März)
  4. 2.599€ bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39