1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabinettsbeschluss: Gesetz gegen…

Re: Ein "besserer" Vorschlag...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ein "besserer" Vorschlag...

    Autor: Micha_T 13.02.20 - 10:25

    Wo kommen die ganzen Retouren eigentlich her? Aus einer Fabrik die kaputte Sachen herstellt? Sicherlich nicht.

    Ein Großteil der Retouren werden Produkte sein die einfach nicht gefallen haben.
    Also.... arbeitet an eurer kaufsucht.
    Kauft nicht voreilig und erkundigt euch ob das Produkt wirklich alles erfüllt was ihr sucht.
    Aber das wichtigste...
    Klärt jeden auf der unwissend ist. Er soll sich überlegen was und wo er es bestellt, geht nicht mehr so leichtfertig mit eurem Geld um und guckt genauer welche wirtschaftlichen Schleifen es in Gang setzt.
    Überdenkt eure Handlungen und sucht Alternativen.

    Wir sind die Schuldigen. Nicht irgendeine Politik oder ein Unternehmen.

  2. Re: Ein "besserer" Vorschlag...

    Autor: svnshadow 13.02.20 - 10:32

    jup das trifft es ziemlich gut ^^

    die arroganz und gleichgültigkeit der kunden (nicht immer, aber doch häufig) ist das problem.... nicht das unternehmen als solches

  3. Re: Ein "besserer" Vorschlag...

    Autor: x2k 13.02.20 - 11:08

    Ja man kann sich ja leicht hinstellen und solche reden Schwingen.....
    Wenn einem die farbe nicht gefällt und es dann als grund nimmt gebe ich euch auch recht.
    Nur wenn wir dann kleidung bestellen und jedes teil anders geschnitten ist weil es keine genormten größen gibt und jeder hersteller ein M,L oder XL auslegt wie er es grade für richtig hällt, dann hat der kunde eben das recht sachen anzuprobieren.
    Es gibt da kein schwarz oder weiß.
    Mal ein Beispiel mein nachbar kauft schuhe in Größe 41 und manchmal in 40. Jetzt hat er sich ein paar gekauft das hatte 39...

  4. Re: Ein "besserer" Vorschlag...

    Autor: rainer_d 13.02.20 - 12:39

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja man kann sich ja leicht hinstellen und solche reden Schwingen.....
    > Wenn einem die farbe nicht gefällt und es dann als grund nimmt gebe ich
    > euch auch recht.
    > Nur wenn wir dann kleidung bestellen und jedes teil anders geschnitten ist
    > weil es keine genormten größen gibt und jeder hersteller ein M,L oder XL
    > auslegt wie er es grade für richtig hällt, dann hat der kunde eben das
    > recht sachen anzuprobieren.
    > Es gibt da kein schwarz oder weiß.
    > Mal ein Beispiel mein nachbar kauft schuhe in Größe 41 und manchmal in 40.
    > Jetzt hat er sich ein paar gekauft das hatte 39...

    Die Lösung ist dann, immer nur Kleider des gleichen Herstellers zu kaufen.

    Funktioniert bei Hemden ganz gut.

    Oder halt in einen Laden gehen, zum Anprobieren.

  5. Re: Ein "besserer" Vorschlag...

    Autor: svnshadow 13.02.20 - 12:43

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja man kann sich ja leicht hinstellen und solche reden Schwingen.....
    > Wenn einem die farbe nicht gefällt und es dann als grund nimmt gebe ich
    > euch auch recht.
    > Nur wenn wir dann kleidung bestellen und jedes teil anders geschnitten ist
    > weil es keine genormten größen gibt und jeder hersteller ein M,L oder XL
    > auslegt wie er es grade für richtig hällt, dann hat der kunde eben das
    > recht sachen anzuprobieren.
    > Es gibt da kein schwarz oder weiß.
    > Mal ein Beispiel mein nachbar kauft schuhe in Größe 41 und manchmal in 40.
    > Jetzt hat er sich ein paar gekauft das hatte 39...

    da gibt das eine extrem einfach lösung die ich sogar praktiziere..... ich kaufe kleidung nicht im internet!!
    Ich überlege, macht es SINN es online zu bestellen oder guck ich mir die ware vorher lieber noch mal direkt an im laden und hab ggf. noch fragen (soweit das geschäft fähiges personal hat) und kauf es dann dort.....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. lizengo GmbH & Co. KG, Köln
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. BREMER AG, Paderborn
  4. NOVA Biomedical GmbH, Mörfelden-Walldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de