1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Karten-App: Apple feuert Mobile…

Steves Erbe

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Steves Erbe

    Autor: iPat_23 30.10.12 - 10:20

    Seitdem Steve tod ist fahren die eh einen ziemlich gefährlichen Kurs und leider geht der nich immer bergauf...

  2. Re: Steves Erbe

    Autor: nmSteven 30.10.12 - 10:22

    iPat_23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seitdem Steve tod ist fahren die eh einen ziemlich gefährlichen Kurs und
    > leider geht der nich immer bergauf...


    +1

  3. Re: Steves Erbe

    Autor: dempsey 30.10.12 - 10:27

    iPat_23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seitdem Steve tod ist fahren die eh einen ziemlich gefährlichen Kurs und
    > leider geht der nich immer bergauf...


    Apple war damals nachdem Abgang von Steve Jobs im Keller und man kann nicht sagen, ob es sicher wiederholen wird. Heute fahren die Mesnchen sehr gerne auf Kultmarken ab und denen ist scheissegal was das Gerät kann oder wie etwas hergestellt ist. Von daher müsste Apple auf langen Zeitraum sehr viel verkehrt machen um sich wieder da zu finden, wo Steve Jobs das Unternehmen rausgezogen hat.

  4. Re: Steves Erbe

    Autor: Caliban81 30.10.12 - 10:34

    Kann die da nicht ganz recht geben. Gerade bei solche "Modemarken" sind meist so schnell weg wie sie da waren. Wenn Apple dauerhaft erfolgreich bleiben will müssen sie jetzt vorauschauend und klug weiter Planen. Ob sie das mit einer bröckelnden Führungsebene schaffen ist eher zweifelhaft. Aber ich wünsche ihnen das beste.

  5. Re: Steves Erbe

    Autor: Chrizzl 30.10.12 - 10:37

    Bin ja gespannt, wann die News erscheint "Forstall bei Google eingestellt"....würde mich nicht wundern, wenn die schon an ihm graben :D

  6. Re: Steves Erbe

    Autor: entonjackson 30.10.12 - 10:39

    Chrizzl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin ja gespannt, wann die News erscheint "Forstall bei Google
    > eingestellt"....würde mich nicht wundern, wenn die schon an ihm graben :D


    bestimmt tun sie das .... *rolleyes*

  7. Re: Steves Erbe

    Autor: ph0b0z 30.10.12 - 10:39

    Och nöö dann haben wir bald auch Leder, Holz und Stoff in unseren Nexus-Geräten. :P

  8. Re: Steves Erbe

    Autor: dempsey 30.10.12 - 10:41

    Komischerweise hat Windows es mit ihrem OS auch geschafft. Apple hat den Vorteil das sie das erste Trend-Smartphone hatten und es lag in allermunde. Du kannst diese Art von Trends jetzt nicht mit einer Jeans oder Jacke vergleichen.

    Caliban81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann die da nicht ganz recht geben. Gerade bei solche "Modemarken" sind
    > meist so schnell weg wie sie da waren. Wenn Apple dauerhaft erfolgreich
    > bleiben will müssen sie jetzt vorauschauend und klug weiter Planen. Ob sie
    > das mit einer bröckelnden Führungsebene schaffen ist eher zweifelhaft. Aber
    > ich wünsche ihnen das beste.

  9. Re: Steves Erbe

    Autor: theFiend 30.10.12 - 10:43

    Ich denke solche Führungsstreitigkeiten sind bei Neustrukturierungen erstmal völlig Normal. Die aufgeführten Kündigungsgründe klingen jetzt eher nach Nichtigkeiten, was für mich den Eindruck verstärkt, das es prima um die Führungsrolle bei Apple geht.

    Ob das gut oder schlecht für das Unternehmen ist, wird sich sicher erst in 5-7 Jahren wirklich zeigen, wenn es darum geht den aktuellen Kundenbestand zu halten, und neue dazu zu gewinnen.

    Mich persönlich würde es nicht stören wenn der aktuelle Apple Hype etwas nachlässt, solange sie weiterhin gute Rechner herstellen. Ob es dann noch ein iPhone, ein Apple Fernseher oder irgendwelche Pad´s gibt, ist mir persönlich relativ egal...

  10. Re: Steves Erbe

    Autor: DrWatson 30.10.12 - 10:50

    ph0b0z schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Och nöö dann haben wir bald auch Leder, Holz und Stoff in unseren
    > Nexus-Geräten. :P

    Jetzt ist wohl Jonathan Ive zuständig für's Interface Design. Ich hoffe mal der Leder Quatsch ist damit zuende. :)

  11. Re: Steves Erbe

    Autor: nmSteven 30.10.12 - 11:01

    Problem ist nur, dass man keine Ideen erarbeiten kann und daraus auch kein Innovation. Bei Apple war es bisher unter Steve so dass diese eine vorstellung hatte und dann hat er die Leute solange Arbeiten lassen bis das Produkt seiner Vorstellung entspricht.

    Tim hat keine Ideen er war ja immerhin nur der Handlanger von Steve und die anderen haben nur ausgeführt dort kommt einfach nichts.

    Man muss das generell umstruktorieren. Google geht einen anderen weg die sitzen da in ihren Büros und lachen sich ein bis ihnen einfällt ey es wäre doch Geil neh Landkarte von der Welt zu haben. Schon arbeitet man dran und hat Google Maps so genau so ist Google Maps entstanden und vermutlich auch viele Funktionen von Android.

    Denen bei Apple fehlt nicht eine gute Führung die haben sie mit Tim ihnen fehlen nur Ideen und ohne Ideen keine Innovation ohne Innovation langfristig keine Verkäufe.

    Dieses Problem hatte Apple schonmal. Wir erinnern uns damals hat man Steve zurück geholt und der hat bei Bill um Geld zu betteln.

  12. Re: Steves Erbe

    Autor: Caliban81 30.10.12 - 11:17

    Ich zweifle die Führungsqualitäten von Tim Cooks sehr an, da er nicht Bereit ist verantwortung zu tragen. Er ist derjenige der für seine Produkte verantwortlich ist, ganz egal wer Fehler gemacht hat. Jetzt die Verantwortung abzuschieben zeugt von Schwäche.

    Und ich denke nicht das Jobs so gut war wegen seiner Kreativität, das möchte uns die Marketingabteilung von Apple einreden. Seine Qualität war das er eine harte Führungsperson wahr, die sich nicht gescheut hat Entscheidungen zu treffen und dazu zu stehen. Ideen kann jeder haben, sie umzusetzten ist dann was ganz anderes. Das er dabei noch sehr Arrogant war, machte ihm (für mich) nicht Sympatisch, aber vermutlich Erfolgreich.

  13. Re: Steves Erbe

    Autor: format 30.10.12 - 11:37

    Chrizzl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin ja gespannt, wann die News erscheint "Forstall bei Google
    > eingestellt"....würde mich nicht wundern, wenn die schon an ihm graben :D

    Würde ich SOFORT machen. Der hat sicher Insiderwissen in Massen. Zuerst mal 6-12 Monate alles abziehen was er so weiß (er ist sicher heiß auf Apple...) und dann schauen, ob man ihn noch brauchen kann und wenn kein Bedarf besteht, feuern. Da muss man schon vorsichtigt sein, man will sich ja nichts eintreten.

  14. Re: Steves Erbe

    Autor: budweiser 30.10.12 - 11:38

    dempsey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iPat_23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Seitdem Steve tod ist fahren die eh einen ziemlich gefährlichen Kurs und
    > > leider geht der nich immer bergauf...
    >
    > Apple war damals nachdem Abgang von Steve Jobs im Keller und man kann nicht
    > sagen, ob es sicher wiederholen wird. Heute fahren die Mesnchen sehr gerne
    > auf Kultmarken ab und denen ist scheissegal was das Gerät kann oder wie
    > etwas hergestellt ist. Von daher müsste Apple auf langen Zeitraum sehr viel
    > verkehrt machen um sich wieder da zu finden, wo Steve Jobs das Unternehmen
    > rausgezogen hat.

    Genau wie Ed Hardy Klamotten. Zuerst der Hype und irgendwann begriff auch der letzt e wie peinlich es ist damit rumzulaufen.

    Rein Rauf Runter Raus

  15. Re: Steves Erbe

    Autor: theFiend 30.10.12 - 11:50

    format schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chrizzl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bin ja gespannt, wann die News erscheint "Forstall bei Google
    > > eingestellt"....würde mich nicht wundern, wenn die schon an ihm graben
    > :D
    >
    > Würde ich SOFORT machen. Der hat sicher Insiderwissen in Massen. Zuerst mal
    > 6-12 Monate alles abziehen was er so weiß (er ist sicher heiß auf Apple...)
    > und dann schauen, ob man ihn noch brauchen kann und wenn kein Bedarf
    > besteht, feuern. Da muss man schon vorsichtigt sein, man will sich ja
    > nichts eintreten.

    Jeder an solchen Positionen hat entsprechende Vertragsklauseln, die verhindern das er innerhalb bestimmter Zeiträume zu einem direkten Wettbewerber wechselt. Das ist unter anderem auch häufig Anlass für die (hier) häufig unverstandene Höhe von Abfindungen...

  16. Re: Steves Erbe

    Autor: Chrizzl 30.10.12 - 12:02

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > format schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Chrizzl schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Bin ja gespannt, wann die News erscheint "Forstall bei Google
    > > > eingestellt"....würde mich nicht wundern, wenn die schon an ihm graben
    > > :D
    > >
    > > Würde ich SOFORT machen. Der hat sicher Insiderwissen in Massen. Zuerst
    > mal
    > > 6-12 Monate alles abziehen was er so weiß (er ist sicher heiß auf
    > Apple...)
    > > und dann schauen, ob man ihn noch brauchen kann und wenn kein Bedarf
    > > besteht, feuern. Da muss man schon vorsichtigt sein, man will sich ja
    > > nichts eintreten.
    >
    > Jeder an solchen Positionen hat entsprechende Vertragsklauseln, die
    > verhindern das er innerhalb bestimmter Zeiträume zu einem direkten
    > Wettbewerber wechselt. Das ist unter anderem auch häufig Anlass für die
    > (hier) häufig unverstandene Höhe von Abfindungen...


    Deswegen meinte ich ja: ich bin gespannt WANN es so weit ist. Ob er dann für Google noch interessant ist, wird sich zeigen :-)

  17. Re: Steves Erbe

    Autor: TITO976 30.10.12 - 12:26

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Problem ist nur, dass man keine Ideen erarbeiten kann und daraus auch kein
    > Innovation. Bei Apple war es bisher unter Steve so dass diese eine
    > vorstellung hatte und dann hat er die Leute solange Arbeiten lassen bis das
    > Produkt seiner Vorstellung entspricht.
    >
    > Tim hat keine Ideen er war ja immerhin nur der Handlanger von Steve und die
    > anderen haben nur ausgeführt dort kommt einfach nichts.
    >
    > Man muss das generell umstruktorieren. Google geht einen anderen weg die
    > sitzen da in ihren Büros und lachen sich ein bis ihnen einfällt ey es wäre
    > doch Geil neh Landkarte von der Welt zu haben. Schon arbeitet man dran und
    > hat Google Maps so genau so ist Google Maps entstanden und vermutlich auch
    > viele Funktionen von Android.
    >
    > Denen bei Apple fehlt nicht eine gute Führung die haben sie mit Tim ihnen
    > fehlen nur Ideen und ohne Ideen keine Innovation ohne Innovation
    > langfristig keine Verkäufe.

    Du meinst das wirklich ernst, oder?
    Einem Unternehmen mit dieser Innovationsgeschichte unsterstellst Du Ideenlosigkeit,
    nur weil sie nicht im Jahreszyklus den Weltmarkt revolutionieren?
    Bist Du bei google auch so anspruchsvoll?

    > Dieses Problem hatte Apple schonmal. Wir erinnern uns damals hat man Steve
    > zurück geholt und der hat bei Bill um Geld zu betteln.

    Und wieder so ein Blödsinn!
    Steve hat Bill nicht um Geld angebettelt, sondern ihn gebeten für Mac zu entwickeln.
    Darin bestand die eigentliche Hilfe von Microsoft an Apple. Die 150 Mio. $ waren nur
    eine Geste an den Kapitalmarkt um das Vertrauen in Apple zu steigern.

    Oder meinst du wirklich ein Millardär hat es nötig, sich von seinem "Erzfeind" 150 Mio $
    zu leihen? Jobs hat vorher auch von seinem Privatvermögen zig Mio. in seine Unternehmen wie Next investiert. Hätte es nur an den 150 Mio. $ gelegen hätte er sie selbst aus der Portokasse bezahlt.

    Aber Halbwissen ist schon was schönes...

  18. Re: Steves Erbe

    Autor: Anonymer Nutzer 30.10.12 - 12:38

    iPat_23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seitdem Steve tod ist fahren die eh einen ziemlich gefährlichen Kurs und
    > leider geht der nich immer bergauf...

    Steves Erbe war offenbar ein reichlich korruptes System...

  19. Re: Steves Erbe

    Autor: Anonymer Nutzer 30.10.12 - 12:40

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Problem ist nur, dass man keine Ideen erarbeiten kann und daraus auch kein
    > Innovation. Bei Apple war es bisher unter Steve so dass diese eine
    > vorstellung hatte und dann hat er die Leute solange Arbeiten lassen bis das
    > Produkt seiner Vorstellung entspricht.
    >
    > Tim hat keine Ideen er war ja immerhin nur der Handlanger von Steve und die
    > anderen haben nur ausgeführt dort kommt einfach nichts.

    Was du nicht alles zu wissen glaubst. Warst du dabei?

  20. Re: Steves Erbe

    Autor: HansMeiser 30.10.12 - 14:22

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Google geht einen anderen weg die
    > sitzen da in ihren Büros und lachen sich ein bis ihnen einfällt ey es wäre
    > doch Geil neh Landkarte von der Welt zu haben. Schon arbeitet man dran und
    > hat Google Maps so genau so ist Google Maps entstanden und vermutlich auch
    > viele Funktionen von Android.
    >

    Ja, genauso läuft die Produktentwicklung bei einem börsennotierten IT-Konzern ab.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg
  3. Amprion GmbH, Dortmund
  4. SySS GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 23,99€
  2. (-75%) 4,99€
  3. (-35%) 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00