Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kartengebühren: Transaktionen in…

Bargeld lacht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bargeld lacht

    Autor: jones1024 16.06.17 - 08:38

    Tja, diese Gebühren spar ich mir und zahle mit dem guten Bargeld - übrigens dem einzigen gesetzlichen Zahlungsmittel. Aber an einer Abschaffung wird ja schon gearbeitet.

    Wenn das Bargeld erst einmal weg ist, dann kommen diese ganzen Zuhältertypen aus ihren Löchern gekrochen und pressen das Geld aus jeder Transaktion auf dieser Erde. Wenn man sich einmal diese enormen Geldmengen vorstellt, die tagtäglich tranferiert werden, dann kann ma sich leicht ausrechnen, was da verdient werden kann.

    Leider gibt es noch andere dunkle Gestalten, die auch an einer Abschaffung des Bargeldes interessiert sind. Für Geheimdienste, Banken und zukünftige undemokratische Regierungen werden feuchte Träume war. Die Möglichkeit, anonym meine Sachen - seien es Medikamente, Hygieneartikel oder Pornoheftchen - zu kaufen, ist nicht mehr möglich. Alle Einkäufe oder Verkäufe werden dann aufgezeichnet und können nachvollzogen werden. Politische Gegner konnen mit einem Tastendruck vom Zahlungsverkehr ausgeschlossen werden. Selbst Geschäftspartner und Familien einer "unerwünschten" Person können kaltgestellt werden. Negativzinsen können nicht mehr durch Abhebung von Bargeld umgangen werden. Falls die Banken Probleme bekommen (die werden sie bekommen), ist das Geld der Leute eingesperrt.

    Begründet wird all dies natürlich mit der Bekämpfung von Geldwäsche, Terrorismus oder Hygiene (hahahaha). Den lächerlichsten Grund den ich bisher vernommen habe, ist die finanzielle Inklusion der Armen. Es sollen also die Armen mit Konto und elektronischen Geräten auch am Zahlungsverkehr teilnehmen. Aber was ist denn besser geeignet als Bargeld, um am Zahlungsverkehr teilzunehmen. Dafür benötigt man kein Konto, kein Telefon, kein Kartenvertrag. Einfach einen Stand irgendwo in der Walachei aufmachen und mit Bargeld handeln.

    Wenn die derzeitigen Bestrebungen nach Bargeldabschaffung Erfolg haben werden, dann Gnade uns Gott. Dann haben wir bald nichts mehr zu lachen.... Dann ist es vorbei mit "Bargeld lacht".



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.17 08:40 durch jones1024.

  2. Re: Bargeld lacht

    Autor: lemete 16.06.17 - 09:42

    jaja, früher war alles besser.

  3. Re: Bargeld lacht

    Autor: bark 16.06.17 - 09:50

    Du bist ignorant


    lemete schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jaja, früher war alles besser.

  4. Re: Bargeld lacht

    Autor: jones1024 16.06.17 - 09:53

    lemete schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jaja, früher war alles besser.

    Naja, das kommentiere ich besser nicht. Ich gehe einfach davon aus, dass Sie den Text nicht gelesen haben.

    Ich sage mal so - das Bargeld kann abgeschafft werden, wenn wir eine 100% anonyme Zahlungsmöglichkeit als Ersatz haben. Damit meine ich nicht Bitcoin und Co, die nur pseudonym sind. Ein wirklich anaonymes Zahlungsmittel, welches nicht nur eine Sicht auf ein Konto ist, welches auch bei Netzausfall getauscht/übergeben werden kann und bei dem auch keine Transaktionen aufgezeichnet werden können. Dann aber erst dann sollte man an eine Bargeldabschaffung denken.

  5. Re: Bargeld lacht

    Autor: My1 16.06.17 - 10:16

    auch wenn btc quasi nur pseudonym ist, kann man aber auch die wallets an andere personen weitergeben was das ganze deutlich anonymer macht als andere systeme wie paypal und co.

    eine sache die aber geil wäre wäre bitcoin "bargeld", bei dem man das medium "zerstören" oder sonste wie wertlos machen muss um an den walletkey zu kommen und das geld dann in BTC hat. Quasi ne art Zertifizierter paperwallet.

    Asperger inside(tm)

  6. Re: Bargeld lacht

    Autor: John2k 16.06.17 - 10:20

    jones1024 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, diese Gebühren spar ich mir und zahle mit dem guten Bargeld - übrigens
    > dem einzigen gesetzlichen Zahlungsmittel. Aber an einer Abschaffung wird ja
    > schon gearbeitet.

    Ohje. Da hat jemand keine Ahnung. Dich und deinen Freund kostet es zwar nichts, aber alles was kommerziell ist, hat immer Kosten, wenn sie mit Bargeld hantieren müssen. Am Ende zahlt du für Bargeld, da es mit in den Preis einkalkulier ist.
    Finde gut, dass Apple und Google versuchen die Marktmacht der Banken aufzubrechen.

    Transaktionen (garantiert) bei Kartenzahlung in Höhe von ca. 30Cent sind nicht mehr Zeitgemäß und gehören reglementiert. Dann kann man vielleicht auch endlich mal beim Bäcker oder Imbiss mit der Karte zahlen. Dieses Klimpergeld nervt einfach nur.

  7. Re: Bargeld lacht

    Autor: NobodZ 16.06.17 - 10:21

    Noch so ein Fetisch, Namens Bargeld.

    Dabei sind diese so inkonsequent.

    Erhälst du dein Gehalt in Bargeld?

    Ache ne. Um jemanden finanziell zu Blockieren, reichts also das Konto zu blockieren, wo das monatliche Einkommen landet. ( undemokratische Regierung ?)

    Bargeld lacht nicht, viel eher Kriminelle, Korrupte, Steuerhinterzieher, Geldwäscher, usw.

    Ich zahle bereits jetzt nahezu ausschließlich elektronisch!

  8. Re: Bargeld lacht

    Autor: ichbinsmalwieder 16.06.17 - 10:27

    jones1024 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, diese Gebühren spar ich mir und zahle mit dem guten Bargeld - übrigens
    > dem einzigen gesetzlichen Zahlungsmittel. Aber an einer Abschaffung wird ja
    > schon gearbeitet.

    Beruhige dich, man KANN Bargeld nicht abschaffen.
    Versuchte man es, so wird sich ein reger Naturalienhandel und/oder alternative Zahlungsmittel (z.B. Bitcoin) etablieren.

  9. Re: Bargeld lacht

    Autor: Peter Brülls 16.06.17 - 10:29

    jones1024 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, diese Gebühren spar ich mir und zahle mit dem guten Bargeld - übrigens
    > dem einzigen gesetzlichen Zahlungsmittel.

    Das ist irgendwie tautologisch und überhaupt kein Wert an sich. Gesetzliches Zahlungsmittel heißt nur „Wir drucken kleine bunte Scheinchen und versuchen das so stabil zu halten, dass man es als Wertspeicher verwenden kann. Als Nebeneffekt darfst Du immer damit bezahlen, wenn Du im Geltungsbereich unserer Gesetze Schulden hast, die in dieser Währung beziffert wurden.“

    Zu den anderen Argumenten äußere ich ich mich nicht, mit einigen stimme ich sogar überein. Aber das „ist gesetzliches Zahlungsmittel“ ist bedeutungsloses Blabla. Wenn's hart auf hart kommt kann man damit plötzlich seine Wände tapezieren, wie die Südstaaten nach dem amerikanischen Bürgerkrieg und die Deutschen nach dem Ersten Weltkrieg gelernt haben.

  10. Re: Bargeld lacht

    Autor: jones1024 16.06.17 - 10:31

    NobodZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ich zahle bereits jetzt nahezu ausschließlich elektronisch!

    Das mache ich auch sehr gerne. Super praktisch das Ganze.

    Ich habe doch nur aufgezeigt, dass es gefährlich sein kann, wenn wir das Bargeld jetzt schon (bevor wir eine Lösung haben) abschaffen.

  11. Re: Bargeld lacht

    Autor: My1 16.06.17 - 10:35

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Transaktionen (garantiert) bei Kartenzahlung in Höhe von ca. 30Cent sind
    > nicht mehr Zeitgemäß und gehören reglementiert. Dann kann man vielleicht
    > auch endlich mal beim Bäcker oder Imbiss mit der Karte zahlen. Dieses
    > Klimpergeld nervt einfach nur.

    du meinst wohl transaktionegbühren. denn ne transaktion die man beim becker macht kann gerne mal bei 30 cent ausfallen.

    aber ja diese gebühren sind schon nervig.

    Asperger inside(tm)

  12. Re: Bargeld lacht

    Autor: jones1024 16.06.17 - 10:37

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jones1024 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja, diese Gebühren spar ich mir und zahle mit dem guten Bargeld -
    > übrigens
    > > dem einzigen gesetzlichen Zahlungsmittel.
    >
    > Das ist irgendwie tautologisch und überhaupt kein Wert an sich.
    > Gesetzliches Zahlungsmittel heißt nur „Wir drucken kleine bunte
    > Scheinchen und versuchen das so stabil zu halten, dass man es als
    > Wertspeicher verwenden kann. Als Nebeneffekt darfst Du immer damit
    > bezahlen, wenn Du im Geltungsbereich unserer Gesetze Schulden hast, die in
    > dieser Währung beziffert wurden.“
    >
    Ich sage nur, dass das derzeitig einzige gesetzliche Zahlungsmittel abgeschafft werden soll - bzw. erst einmal von der maximale Höhe der Bezahlmöglichkeit eingeschränkt werden soll. Dies ist aber aufgrund von Bundesrecht und Europrecht garnicht möglich.

    Über Wert- und Vertrauensverlust habe ich garnichts geschreiben....

  13. Re: Bargeld lacht

    Autor: Jakelandiar 16.06.17 - 10:49

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Transaktionen (garantiert) bei Kartenzahlung in Höhe von ca. 30Cent sind
    > nicht mehr Zeitgemäß und gehören reglementiert. Dann kann man vielleicht
    > auch endlich mal beim Bäcker oder Imbiss mit der Karte zahlen. Dieses
    > Klimpergeld nervt einfach nur.

    Was genau ist damit gemeint? 30cent? Bei welchem Betrag?

  14. Re: Bargeld lacht

    Autor: Jakelandiar 16.06.17 - 10:54

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beruhige dich, man KANN Bargeld nicht abschaffen.
    > Versuchte man es, so wird sich ein reger Naturalienhandel und/oder
    > alternative Zahlungsmittel (z.B. Bitcoin) etablieren.

    Das bezweifel ich mal extrem stark. Die Meisten Leute Arbeiten heutzutage in einer Firma die keine echten Güter mehr Produziert. Berater, Anwählte, software Entwickler. Da ist nix mit Naturalien. Und auf Bitcoin wird der großteil auch nicht umsteigen. Wird halt mit Karte bezahlt wie es heute auch schon viele machen und gut.

  15. Re: Bargeld lacht

    Autor: jones1024 16.06.17 - 10:55

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Transaktionen (garantiert) bei Kartenzahlung in Höhe von ca. 30Cent sind
    > > nicht mehr Zeitgemäß und gehören reglementiert. Dann kann man vielleicht
    > > auch endlich mal beim Bäcker oder Imbiss mit der Karte zahlen. Dieses
    > > Klimpergeld nervt einfach nur.
    >
    > Was genau ist damit gemeint? 30cent? Bei welchem Betrag?

    Er meint damit, dass jede Buchung auf seinem Konto, ihn 30ct kostet. Ich z.B. zahle bei der Sparkasse 10ct pro Buchung auf dem Konto. Mit Bargeld kann man dies umgehen. Ohne Bargeld könnten (und werden) die Banken auch 1¤ pro Buchung nehmen. Du könntest nicht mehr ausweichen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.17 10:56 durch jones1024.

  16. Re: Bargeld lacht

    Autor: Jakelandiar 16.06.17 - 10:56

    jones1024 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er meint damit, dass jede Buchung auf seinem Konto, ihn 30ct kostet. Ich
    > z.B. zahle bei der Sparkasse 10ct pro Buchung auf dem Konto. Mit Bargeld
    > kann man dies umgehen. Ohne Bargeld könnten die Banken auch 1¤ pro Buchung
    > nehmen. Du könntest nicht mehr ausweichen.

    Ah ok. Falsche Bank würde ich sagen. Hab die Bank gewechselt und zahl dafür nun nichts mehr.

  17. Re: Bargeld lacht

    Autor: jones1024 16.06.17 - 11:00

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah ok. Falsche Bank würde ich sagen. Hab die Bank gewechselt und zahl dafür
    > nun nichts mehr.

    ;-) Wie lange dauert es wohl, bis alle Banken im "Gleichschritt" ähnliche Gebühren erheben?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.17 11:00 durch jones1024.

  18. Re: Bargeld lacht

    Autor: John2k 16.06.17 - 12:35

    jones1024 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er meint damit, dass jede Buchung auf seinem Konto, ihn 30ct kostet. Ich
    > z.B. zahle bei der Sparkasse 10ct pro Buchung auf dem Konto. Mit Bargeld
    > kann man dies umgehen. Ohne Bargeld könnten (und werden) die Banken auch 1¤
    > pro Buchung nehmen. Du könntest nicht mehr ausweichen.

    Ich meinte damit die Gebühr, die man zahlen muss pro Transaktion, wenn man Kartenzahlung anbieten möchte. Als Kleingewerbetreibender bist du da machtlos. Aldi etc.. haben die Macht ihre Preisvorstellung durchzudrücken. Die werden kaum eine so hohe Transaktionsgebühr zahlen, wenn man inzwischen 95 Cent mit Karte zahlen kann. Für alle anderen liegt diese bei ca. 30 Cent pro Bezahlvorgang.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.17 12:36 durch John2k.

  19. Re: Bargeld lacht

    Autor: My1 16.06.17 - 12:40

    wäre sinnvoll gewesen gleich transaktionsgebühren oder so zu schreiben statt nur tranaktionen.

    Asperger inside(tm)

  20. Re: Bargeld lacht

    Autor: jones1024 16.06.17 - 12:49

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Ich meinte damit die Gebühr, die man zahlen muss pro Transaktion, wenn man
    > Kartenzahlung anbieten möchte. Als Kleingewerbetreibender bist du da
    > machtlos. Aldi etc.. haben die Macht ihre Preisvorstellung durchzudrücken.
    > Die werden kaum eine so hohe Transaktionsgebühr zahlen, wenn man inzwischen
    > 95 Cent mit Karte zahlen kann. Für alle anderen liegt diese bei ca. 30 Cent
    > pro Bezahlvorgang.

    Danke für die Klarstellung. Auf der anderen Seite muss man erwähnen, dass durch die Bargeldgegner derzeit das Bargeld ebenfalls teurer gemacht wird. Die Gebühren für die Prüfung auf Echtheit selbst bei 1,2,5 Cent Münzen sind gestiegen. Daher wird auch immer in den Läden gefragt, ob man noch zusätzlich Bargeld abheben möchte. Umso weniger muss später zur Bank gebracht werden.

    Daher würde ich sogar soweit mitgehen, die 1, 2 ct Münzen aus dem Zahlungsverkehr zu ziehen. Dies würde die Kosten für Bargeld für die Gewerbetreibenen verringern. Aber wie ich bereits geschrieben habe, werden selbst ALDI und CO bei einem späteren bargeldlosen Zahlungsverkehr nicht um massiv erhöhte Transaktionskosten herumkommen. Dann heisst es nur - wollt ihr am Zahlungsverkehr teilnehmen oder nicht. Das wird insgesamt für alle (ausser man ist Zahlungsdienstleister) ein böses Erwachen geben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.17 12:53 durch jones1024.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. EHRMANN AG, Oberschönegg
  3. Universität Passau, Passau
  4. transmed Transport GmbH, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. 16,99€
  3. 4,56€
  4. 51,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    1. E-Sports: Nissan zeigt von Rennwagen inspirierte Gaming-Stühle
      E-Sports
      Nissan zeigt von Rennwagen inspirierte Gaming-Stühle

      Von Nissan Leaf, GT-R Nismo und Armada inspirierte Sitze: Nissan zeigt einige Konzeptideen von Spielestühlen. Darunter sind einige skurrile Ideen wie eine Sitzheizung oder Lautsprecher in den Kopfstützen.

    2. Core-Engine: World of Tanks erhält Raytracing
      Core-Engine
      World of Tanks erhält Raytracing

      Das Panzerspiel World of Tanks bekommt eine Raytracing-Unterstützung: Entwickler Wargaming will eine realistischere Schattendarstellung integrieren, die auch auf Radeon-Grafikkarten funktioniert.

    3. Atom PD2: Anker plant Dual-Power-Delivery-Netzteil für USB C
      Atom PD2
      Anker plant Dual-Power-Delivery-Netzteil für USB C

      In Kürze wird auch Anker ein Netzteil auf den Markt bringen, das zwei Power-Delivery-Anschlüsse über USB Typ C bieten wird. Es wird zu den stärkeren Netzteilen gehören, insbesondere da das gesamte Powerbudget auch auf einen Anschluss gelegt werden kann.


    1. 10:20

    2. 10:05

    3. 09:49

    4. 09:12

    5. 08:55

    6. 08:44

    7. 08:38

    8. 07:02