Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kassenloser Supermarkt…

" Dadurch wird sie zur Ladendiebin, sobald sie den Laden verlässt."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. " Dadurch wird sie zur Ladendiebin, sobald sie den Laden verlässt."

    Autor: jsm 26.01.18 - 10:38

    Äh, nein!

    Wer auch immer das geschrieben hat sollte sich mal dringenst informieren was Diebstahl in Deutschland ist:
    (1) Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    Quelle:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Diebstahl_(Deutschland)

    Es muss schon eine konkrete Absicht vorligen sich etwas rechtswidrig anzueignen, das kann ich in dem beschrieben Fall aber beim besten Willen nicht feststellen, zumindest nicht aus den Infos in dem Artikel.

    Der Satz ist wieder typtisches BILD-Niveau und einer Seite wie Golem nicht würdig!

  2. Re: " Dadurch wird sie zur Ladendiebin, sobald sie den Laden verlässt."

    Autor: buuii 26.01.18 - 10:44

    vor allem wenn Amazon selber sagt dass der Jogurt aufs Haus geht...

    In einem normalen Supermarkt kann es doch auch passieren das man X Einheiten von irgendwas aufs Band legt, aber nur X-1 Einheiten gescannt werden. Das fällt einem dann vielleicht erst auf wenn man sich Zuhause den Bon anguckt. Man ist deswegen ja auch kein Ladendieb...

  3. Re: " Dadurch wird sie zur Ladendiebin, sobald sie den Laden verlässt."

    Autor: Stupendous Man 26.01.18 - 11:05

    jsm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Äh, nein!
    >
    > Wer auch immer das geschrieben hat sollte sich mal dringenst informieren
    > was Diebstahl in Deutschland ist:

    Warum sollte er das tun? Der Amazon Go Supermarkt ist in Seattle. Dort wird wohl kaum deutsches Recht zur Anwendung kommen.

    Grundsätzlich würde ich aber vermuten, dass Diebstahl auch in den USA Vorsatz erfordert. Dementsprechend stimme ich deiner Kernaussage zu.

  4. Re: " Dadurch wird sie zur Ladendiebin, sobald sie den Laden verlässt."

    Autor: chefin 26.01.18 - 12:15

    jsm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Äh, nein!
    >
    > Wer auch immer das geschrieben hat sollte sich mal dringenst informieren
    > was Diebstahl in Deutschland ist:
    > (1) Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt,
    > die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit
    > Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    >
    > Quelle:
    > de.wikipedia.org
    >
    > Es muss schon eine konkrete Absicht vorligen sich etwas rechtswidrig
    > anzueignen, das kann ich in dem beschrieben Fall aber beim besten Willen
    > nicht feststellen, zumindest nicht aus den Infos in dem Artikel.
    >
    > Der Satz ist wieder typtisches BILD-Niveau und einer Seite wie Golem nicht
    > würdig!

    Stimmt, es ist Unterschlagung. Diebstahl ist ein Vorsatzdelikt, Unterschlagung kann auch durch Unterlassung passieren. zB das Unterlassen Fehler die man entdeckt zu melden. Erst wenn man nichts davon mitbekommt, wird die Unterlassung nicht strafrechtlich verfolgt. Allerdings muss man trotzdem das fälschlich erworbene zurück geben.

    Man kann grundsätzlich kein Eigentumsrecht an Dingen erwerben die man nicht bezahlt hat bzw wo das Eigentumsrecht nicht übertragen wurde in irgendeiner Form.

    In diesem Fall, wo Technik versagt, ist es eben kein strafrechtlich relevantes Ereigniss. Das wird es erst wenn man es bemerkt. Der Nachweis es nicht bemerkt zu haben bzw umgedreht den Nachweis von Amazon DAS man es bemerkt hat wird nicht einfach sein. Aber man sitzt irgendwie am kürzeren Hebel, da Amazon ja dich auch nicht als Kunden behalten muss. Und so eine Kontokündigung ist nervig.

  5. Re: " Dadurch wird sie zur Ladendiebin, sobald sie den Laden verlässt."

    Autor: Niaxa 26.01.18 - 12:19

    Zumal die Funktionsweise des Ladens schon gar nicht hergibt, etwas stehlen zu können. Man kauft hier ein indem man einfach mitnimmt. Für Störungen im System kann man nicht belangt werden, solange man diese nicht gezielt ausnutzt.

  6. Re: " Dadurch wird sie zur Ladendiebin, sobald sie den Laden verlässt."

    Autor: elcaron 26.01.18 - 13:02

    > Stimmt, es ist Unterschlagung.
    Nein, ist es nciht.

    > Diebstahl ist ein Vorsatzdelikt, Unterschlagung kann auch durch Unterlassung passieren.
    Vorsatz und Unterlassung haben überhaupt nichts mit einander zu tun. Das Gegenstück zu Vorsatz ist Fahlässigkeit. Unterlassung ist ebenfalls ein Vorsatzdelikt. Alle Delikte, die Fahrlässigkeit nicht explizit erwähnen, sind Vorsatzdelikte.

    > zB das Unterlassen Fehler die man entdeckt zu melden.
    Dafür benötigt man eine Garantenpflicht. Die hat der Kunde aber nicht. Er muss gar ncihts melden.
    Genausowenig begeht der Kassierer im REWE keinen Betrug, indem er dir verschweigt, dass der EDEKA nebenan den Artikel im Sonderangebot hat.
    Beleg für ähnliche Konstellation mit falschem Wechselgeld:
    https://www.wbs-law.de/rechtsfall-des-tages/strafbarkeit-durch-annahme-wechselgeld-26339/

  7. Re: " Dadurch wird sie zur Ladendiebin, sobald sie den Laden verlässt."

    Autor: ip (Golem.de) 26.01.18 - 13:32

    danke für den Hinweis, wir haben die Passagen dazu erstmal aus dem Artikel entfernt und prüfen das gerade.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. CompuGroup Medical Deutschland AG, Kiel, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 429,00€
  2. ab 369€ + Versand
  3. 144,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Time of flight: iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten
    Time of flight
    iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten

    Auf der Rückseite der übernächsten iPhone-Generation könnte ein Kameratyp sein, der nicht für Fotos, sondern für die Vermessung von Räumen gedacht ist. Damit könnte Augmented Reality besser umgesetzt werden.

  2. Neuzulassungen: Renault im ersten Halbjahr Spitzenreiter bei E-Autos
    Neuzulassungen
    Renault im ersten Halbjahr Spitzenreiter bei E-Autos

    Renault hat Deutschlands meistverkauftes Elektroauto im Sortiment. Im ersten Halbjahr sind 5.551 Renault Zoe zugelassen worden, was im Jahresvergleich einem Zuwachs von 106 Prozent entspricht.

  3. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn ist niedriger ausgefallen als im Vorjahresquartal.


  1. 07:31

  2. 07:19

  3. 23:00

  4. 19:06

  5. 16:52

  6. 15:49

  7. 14:30

  8. 14:10