Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kassenloser Supermarkt…

Völlig falscher Ansatz der Warenermittlung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Völlig falscher Ansatz der Warenermittlung

    Autor: Gaius Baltar 26.01.18 - 21:23

    Einfach mal ein paar Programmierer fragen … es ist fehleranfälliger, ständig jede Zu- und Wegnahme eines Artikels aus dem Warenkorb zu protokollieren, weil man dann an alle möglichen Wege denken muss. Das funktioniert nur bei überschaubaren Vorgängen, wenn 100%ig sichergestellt ist, dass alle Wege überwacht werden können und keiner vergessen wird.

    Viel sinnvoller wäre es, gar nicht zu schauen, welches Produkt wann von wem rein- und rausgenommen wird aus dem Warenkorb, sondern genau eine einzige Prüfung zu machen: beim Verlassen der Einkaufsfläche. Dann den Inhalt des Einkaufswagens ermitteln, der eindeutig dem Kunden zugeordnet werden kann, und dessen Bestand sich auch nicht mehr ändert. Schon ist die Fehleranfälligkeit von ziemlich vielen Möglichkeiten auf genau ein Szenario reduziert.

    Nein, ich weiß auch nicht, wie diese Ermittlung ablaufen soll, aber man spart sich den ganzen technischen Aufwand bei der Überwachung des gesamten Ladens und muss „nur“ einmal am Ende den Wagen scannen. Ich meine, das ist doch genau das, was der Kunde auch im Aldi und Lidl will: nicht den ganzen Wagen nach dem Einkauf komplett entleeren und aufs Band stellen, woraufhin ein Mitarbeiter alles manuell einscannt, dann alle Waren wieder zurück in den Wagen packen. Nein, man will genau dasselbe Einkaufserlebnis, bloß die Bezahlung durch „einmal durchlaufen, bitte“ ersetzen.

  2. Re: Völlig falscher Ansatz der Warenermittlung

    Autor: Bachsau 27.01.18 - 06:31

    Wäre nicht schwer. RFID-Leser und Identifikation am Wagen.

    Aber ich denke Amazon will das eher als Testbereich für Überwachungtechnik nutzen, die später anderweitig verwendet werden soll.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.01.18 06:32 durch Bachsau.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Bayreuth
  2. AKDB, München, Regensburg
  3. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe Innenstadt-Ost

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,49€
  2. 2,99€
  3. (-55%) 8,99€
  4. 3,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

  1. SpaceX: Beide Starships sollen in wenigen Monaten starten
    SpaceX
    Beide Starships sollen in wenigen Monaten starten

    Der Test mit dem experimentellen Raumschiff ist fehlgeschlagen. Laut SpaceX-Chef Elon Musk kein Problem. Dann soll eben gleich das Starship fliegen - und zwar beide im Bau befindlichen Versionen. Am besten noch zwei Mal in diesem Jahr.

  2. Selfblow: Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar
    Selfblow
    Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar

    Ein Fehler im Bootloader der Tegra X1 von Nvidia ermöglicht das komplette Umgehen der Verifikation des Systemboots. Das betrifft wohl alle Geräte außer der Switch. Nvidia stellt ein Update bereit.

  3. Star Market: China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen
    Star Market
    China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen

    In China ist der Star Market mit Kursgewinnen um bis zu 520 Prozent gestartet. Dort werden die Zugewinne in den ersten Tagen - nicht wie sonst üblich - kontrolliert.


  1. 18:00

  2. 16:19

  3. 15:42

  4. 15:31

  5. 15:22

  6. 15:07

  7. 14:52

  8. 14:39