Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kein Asyl: John McAfee bloggt aus…

achja, sonderbehandlung und mehr

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. achja, sonderbehandlung und mehr

    Autor: ichbinhierzumflamen 06.12.12 - 11:23

    total crazy das man als "gefangener" einfach so nen pc bekommt :) aber das ist halt MCAfee :P

    das ging heute schon durch die medien und auf ntv war erstmal zu hören das man ihn als täter suchen würde, ich weiss noch das in alle den golem artikeln immer nur davon die rede war, das man ihn als zeuge sucht, nun steht auch hier im golem artikel das er vermutlich auch als täter in frage kommt :)

    das ist schon eine sehr komische geschichte die da gerade abläuft :P

  2. Re: achja, sonderbehandlung und mehr

    Autor: Husten 06.12.12 - 11:27

    naja, wenn ich einen zeugen befragen will und der rennt auf einmal weg, dann geht bei law & order sofort jeder davon aus, dass er es war. war er aber nie, sondern hatte nur drogen in der tasche ;)

  3. Re: achja, sonderbehandlung und mehr

    Autor: Phreeze 06.12.12 - 11:39

    ich glaube nicht, dass er ihn getötet hat, das könnte er ganz anders verordnen lassen, durch Schmiergeld an die "Mafia" etc.

  4. Re: achja, sonderbehandlung und mehr

    Autor: Muhaha 06.12.12 - 11:46

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > das ging heute schon durch die medien und auf ntv war erstmal zu hören das
    > man ihn als täter suchen würde,

    Das ist Unsinn. Laut den Behörden in Belize liegt gegen McAfee nichts vor. Er soll nur zum Mord befragt werden, weil das Opfer halt sein Nachbar war. Mehr nicht.

  5. Re: achja, sonderbehandlung und mehr

    Autor: ichbinhierzumflamen 06.12.12 - 11:50

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinhierzumflamen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > das ging heute schon durch die medien und auf ntv war erstmal zu hören
    > das
    > > man ihn als täter suchen würde,
    >
    > Das ist Unsinn. Laut den Behörden in Belize liegt gegen McAfee nichts vor.
    > Er soll nur zum Mord befragt werden, weil das Opfer halt sein Nachbar war.
    > Mehr nicht.


    ach ehrlich? lies mal den rest meines satzes :)

    @ husten:

    hast mich zum grinsen gebracht, mit der drogen in der tasche story :P

    nichtsdestotrotz stimmt es irgendwie das, wenn man nur befragt werden soll und dann davon rennt, irgendwas nicht stimmt :P

    mcafee riecht da einfach ne RIESEN verschwörung gegen ihn :P

  6. Re: achja, sonderbehandlung und mehr

    Autor: schumischumi 06.12.12 - 11:51

    er ist ja anscheinend nich aus angst vor einer verurteilung geflüchtet sondern aus angst vor den örtlichen behörden und deren angeblichen tätlichen übergiffen.
    deshalb hat er das ganze auch publik gemacht (gebloggt) und die behöreden geagieren darauf. wenn er jetzt festgenommen worden wäre und man hätte nichts davon gehört hätte die breite masse angenommen dass er wirklich für immer "verschwunden" wäre. so kann er jeden tag das gegenteil selbst rausposaunen.
    ist halt in diesem fall auch ein vorteil für den staat bzw. die behörden das er einen pc und somit einen draht zur aussenwelt hat.

  7. Re: achja, sonderbehandlung und mehr

    Autor: Muhaha 06.12.12 - 12:00

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ach ehrlich? lies mal den rest meines satzes :)

    Ich weiß, kleines Mißverständnis, sry. Ich bezog mich nicht auf Dich, sondern auf diese qualitätsjournalistischen Schlagzeilen :)

  8. Re: achja, sonderbehandlung und mehr

    Autor: Muhaha 06.12.12 - 12:02

    schumischumi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > er ist ja anscheinend nich aus angst vor einer verurteilung geflüchtet
    > sondern aus angst vor den örtlichen behörden und deren angeblichen
    > tätlichen übergiffen.

    McAfee ist STINKEREICH! Ein STINKEREICHER US-Bürger, der in Belize in Saus und Braus lebt. Auf einem großen Anwesen mit Wachpersonal. McAfee hat dort KEINE Behörden zu fürchten, McAfee kauft sich notfall die zuständigen Beamten.

    McAfee hat einfach viel zu viel schlechte Drogen genommen und ist Gefangener seiner eigenen Paranoia.

  9. Re: achja, sonderbehandlung und mehr

    Autor: ichbinhierzumflamen 06.12.12 - 12:04

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schumischumi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > er ist ja anscheinend nich aus angst vor einer verurteilung geflüchtet
    > > sondern aus angst vor den örtlichen behörden und deren angeblichen
    > > tätlichen übergiffen.
    >
    > McAfee ist STINKEREICH! Ein STINKEREICHER US-Bürger, der in Belize in Saus
    > und Braus lebt. Auf einem großen Anwesen mit Wachpersonal. McAfee hat dort
    > KEINE Behörden zu fürchten, McAfee kauft sich notfall die zuständigen
    > Beamten.
    >
    > McAfee hat einfach viel zu viel schlechte Drogen genommen und ist
    > Gefangener seiner eigenen Paranoia.

    bin ich auch der meinung, der typ ist halt durch :P ist wahrscheinlich ein kumpel vom guten Kim ;)

  10. Re: achja, sonderbehandlung und mehr

    Autor: jayrworthington 06.12.12 - 12:06

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ist schon eine sehr komische geschichte die da gerade abläuft :P

    ACK. Wie zum Geier kriegt ein 67 Jähriger Nerd eine 20 Jährige Freundin :-P

  11. Re: achja, sonderbehandlung und mehr

    Autor: onkel hotte 06.12.12 - 12:07

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich glaube nicht, dass er ihn getötet hat, das könnte er ganz anders
    > verordnen lassen, durch Schmiergeld an die "Mafia" etc.

    wau, dich sollte CSI als profiler engagieren. kein plan von nix und ein bisschen wissen aus der zeitung zu dem fall aber schon beurteilen können ob der knabe schuldig ist oder nicht.
    was, wenn er in irgendeinem drogenrausch den kollegen zu klump gehauen hat ?
    ach so ja, wer geld hat, ist ja automatisch unschuldig....

  12. Re: achja, sonderbehandlung und mehr

    Autor: Muhaha 06.12.12 - 12:07

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ACK. Wie zum Geier kriegt ein 67 Jähriger Nerd eine 20 Jährige Freundin :-P

    Eine wahre Liebe oder die Ware Liebe? :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.12 12:07 durch Muhaha.

  13. Re: achja, sonderbehandlung und mehr

    Autor: ichbinhierzumflamen 06.12.12 - 12:20

    mit genug kohle kriegt man halt ne 20jährige :P

    @ muhaha: kein problem :)

  14. Re: achja, sonderbehandlung und mehr

    Autor: layer8 06.12.12 - 13:42

    das Opfer wurde erschossen.

    aber psst.

  15. Re: achja, sonderbehandlung und mehr

    Autor: 7hyrael 06.12.12 - 15:03

    nein aber wer geld hat, hats idR nicht nötig sowas selbst zu tun, schon gar nicht in gebieten wie belize, wo jeder 2. polizist sich nur zu gerne um ein "ärgernis" kümmern würde, wenn die bezahlung stimmt.

    es ist schlicht unlogisch zu denken, jemand mit den finanziellen mitteln eines john mcAffee würde sowas selbst erledigen.

  16. Re: achja, sonderbehandlung und mehr

    Autor: Muhaha 06.12.12 - 15:18

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nein aber wer geld hat, hats idR nicht nötig sowas selbst zu tun, schon gar
    > nicht in gebieten wie belize, wo jeder 2. polizist sich nur zu gerne um ein
    > "ärgernis" kümmern würde, wenn die bezahlung stimmt.
    >
    > es ist schlicht unlogisch zu denken, jemand mit den finanziellen mitteln
    > eines john mcAffee würde sowas selbst erledigen.

    Wenn es um einen rational und überlegt durchgeführten Mord geht, da hast Du recht. Mord im Affekt ist eine andere Geschichte. Da wird nicht wirklich überlegt ...

  17. Re: achja, sonderbehandlung und mehr

    Autor: oakmann 06.12.12 - 15:31

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mit genug kohle kriegt man halt ne 20jährige :P
    >
    > @ muhaha: kein problem :)

    ach mit genug Drogen geht das auch...^^

    Der Nachbar wurde bestimmt falsch von dem Killer
    der Drogenbosse erschossen. Bestimmt galt das ihm.
    Wenn wir hier schon stille Post spielen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.12 15:36 durch oakmann.

  18. Re: achja, sonderbehandlung und mehr

    Autor: attitudinized 06.12.12 - 17:56

    Wurde der nicht gezielt aus einiger Entfernung in den Hinterkopf geschossen?

    Also ich finde das sieht nicht nach Mord im Affekt aus - IMHO klarer Fall von Selbstmord.

  19. Re: achja, sonderbehandlung und mehr

    Autor: whatTHEfuck 07.12.12 - 08:51

    Selbstmord in den Hinterkopf aus einiger Entfernung? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen...

    Ich glaube nicht, dass er den Nachbarn getötet hat. Jemand der genug Geld und Luxus hat würde sich so bestimmt nicht unglücklich machen, nicht mal im Rausch, und McAfee ist ja auch kein Dummerchen.

    Vermutlich ist es wohl doch so, dass er sich weigerte, Schutzgeld zu zahlen, und wer die Zustände in Belize kennt weiß, dass diese Ignoranz ganz schnell nach hinten losgehen kann. Ich denke er ist unschuldig.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Retail Concepts, München
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. über 4Scotty GmbH, München
  4. über Harvey Nash GmbH, Hamburg, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 38,49€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 9,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Redstone 3: "Hey Cortana, schalte meinen PC aus"
    Redstone 3
    "Hey Cortana, schalte meinen PC aus"

    Microsoft hat viele Pläne für das kommende Windows 10: Eine neue Preview lässt das Smartphone mit dem PC verbinden. Außerdem soll ein Computer per Sprachbefehl heruntergefahren werden können. Auch für Windows 10 Mobile gibt es Neuerungen.

  2. Pro 7 und Pro 7 Plus: Meizu präsentiert Smartphones mit rückseitigem Zusatzdisplay
    Pro 7 und Pro 7 Plus
    Meizu präsentiert Smartphones mit rückseitigem Zusatzdisplay

    Mit dem Pro 7 und Pro 7 Plus hat Meizu zwei leistungsstarke Smartphones vorgestellt, die ein zusätzliches kleines Display auf der Rückseite haben. Außerdem kommen die Geräte mit Dual-Kameras und Mediateks erstem 10nm-SoC.

  3. Mercedes-Benz: "In einer perfekten Zukunft brauchen wir keine VR-Gehhilfen"
    Mercedes-Benz
    "In einer perfekten Zukunft brauchen wir keine VR-Gehhilfen"

    Bessere und schönere Autos durch den Einsatz von Virtual-Reality-Hightech: Hersteller wie Mercedes-Benz benutzen VR-Systeme schon seit langem für die Konstruktion ihrer Produkte. Golem.de hat mit VR-Solution-Scout Bianca Jürgens über den Stand der Technik gesprochen.


  1. 10:26

  2. 10:14

  3. 08:56

  4. 07:23

  5. 07:13

  6. 23:00

  7. 22:41

  8. 19:35