1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Keine Angst vor ARM: Intel liebt…

Besoffen oder einfach keine Ahnung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Besoffen oder einfach keine Ahnung?

    Autor: Crass Spektakel 30.11.11 - 22:28

    > So sei es gerade für Unternehmen schwer, Tablets einzusetzen

    Warum sollte ein Unternehmen Tablets einsetzen? Tablets sind Konsumergeräte, da kann man mit etwas fingerverrenkung eine Web-Adresse eingeben oder den richtigen Film auswählen. Was hat das mit Arbeit zu tun?

    Im Übrigen hat man mit Touch-Oberflächen gerade im Maschinenbau seit 30 Jahren Erfahrung und mehr als vieleicht ein anderes Steuerungsprogramm für die CNC-Fräse wählt NIEMAND an einem Tochscreen aus, für alles andere steht direkt darunter fast immer eine Folientastatur (damit kein Dreck reinkann) mit Touchpad.

    Angesichts deutscher Arbeitsplatzvorschriften wird auch niemand langfristig mit einem Tablet arbeiten dürfen: Die Dinger sind so extrem unergonomisch daß deren Einsatz z.B. in Schweden am Arbeitsplatz schon immer verboten war. Genaugenommen darf man in Schweden an einem festen Arbeitsplatz nichtmal an einem Notebook arbeiten weil das auch schon recht unergonomisch ist. Aber lassen wir das. Seit wann interessieren sich Spielkinder in Vorstandsebenen für Ergonomie und die Bandscheibenprobleme der Mitarbeiter :-)

  2. Re: Besoffen oder einfach keine Ahnung?

    Autor: lugke 30.11.11 - 23:03

    Doch doch, in Zukunft gibt es für den gewöhnlichen Mitarbeiter auch nur noch Tablets...
    Was nicht bedeuten soll, dass auf diesen dann direkt gearbeitet wird, nein es gibt standardisierte Schnittstellen für den Monitor, die unverzichtbare Tastatur, und die Maus.

    Pluspunkt des ganzen ist eben weniger Energieverbrauch,
    Und sind wir doch mal ehrlich, wieviel Rechenpower braucht der Standardmitarbeiter für Tabellen, Email usw.? minimal...
    Dafür ist er mobil und schon haben wir den modernen Wechselarbeitsplatz.
    siehe ThinClients.


    Der Poweruser wird weiterhin seinen geliebten PC unter dem Tisch haben. Rechenintensive Anwendungen passen nicht in ein Tablet.

  3. Re: Besoffen oder einfach keine Ahnung?

    Autor: Keridalspidialose 30.11.11 - 23:39

    Ach in Berufen in denen man unterwegs Daten eingeben muss, oder Daten abrufen (Vermessung, Krankenhaus, Vertreter) kann ich mir das schon vorstellen.

    Vorausgesetzt es gibt da dann die möglichkeit Firmenspezifische Software einzurichten die genau für den Zweck abgestimmt ist - und Tablet/Finger-tauglich.

    ___________________________________________________________

  4. Re: Besoffen oder einfach keine Ahnung?

    Autor: Mongoose 01.12.11 - 00:03

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > So sei es gerade für Unternehmen schwer, Tablets einzusetzen
    >
    > Warum sollte ein Unternehmen Tablets einsetzen? Tablets sind
    > Konsumergeräte, da kann man mit etwas fingerverrenkung eine Web-Adresse
    > eingeben oder den richtigen Film auswählen. Was hat das mit Arbeit zu tun?
    >
    > Im Übrigen hat man mit Touch-Oberflächen gerade im Maschinenbau seit 30
    > Jahren Erfahrung und mehr als vieleicht ein anderes Steuerungsprogramm für
    > die CNC-Fräse wählt NIEMAND an einem Tochscreen aus, für alles andere steht
    > direkt darunter fast immer eine Folientastatur (damit kein Dreck reinkann)
    > mit Touchpad.

    Total lächerliche Argumentation meiner Meinung nach..
    Ich finde das vor allem im Vertrieb bzw. Außendienst o. ä. neue Produkte oder Prozesse ganz simpel dem Kunden näher gebracht werden können. Mir persönlich ist es auf den ersten Blick auch nicht aufgefallen, aber mein Onkel nutzt sein iPad (um nur eins der bekannten Tablets zu nennen ;D ) schon einige Zeit um Kunden verschiedene Farben für Webpages Folder usw zeigen zu können und so dann das Endprodukt leicht per "fingerstreich" formen zu können.
    Das ergibt ganz neue Wege der Kommunikation und Interaktion zwischen Dienstleistern und Kunden..
    It's a kinda magic ;D

  5. Re: Besoffen oder einfach keine Ahnung?

    Autor: Trockenobst 01.12.11 - 00:19

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vorausgesetzt es gibt da dann die möglichkeit Firmenspezifische Software
    > einzurichten die genau für den Zweck abgestimmt ist - und
    > Tablet/Finger-tauglich.

    In USA haben viele topkrankenhäuser längst iPADs rum stehen.
    Anpassungen an Workflows sind längst erfolgt. Großindustrien
    haben die Dinger längst integriert.

    Kollege war wegen Meßtechnik drüben, sind in der gigantischen
    Halle mit Ausstellungsstücken mit Golfkarts/Segways rumgesaust,
    an jeder Box war ein QR Code, da hälst Du das Pad hin und das
    zeigt dir dann Verfügbarkeit, Specs etc.

    In Deutschland fragt man sich in der selben Industrie im Zettelkasten
    "Was ist ein Tablet? Eine große Tablette zum Schlucken?"

  6. Re: Besoffen oder einfach keine Ahnung?

    Autor: schasssstin 01.12.11 - 01:00

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In USA haben viele topkrankenhäuser längst iPADs rum stehen.
    > Anpassungen an Workflows sind längst erfolgt. Großindustrien
    > haben die Dinger längst integriert.
    Gerade im Krankenhaus sehe ich da ein Hygieneproblem. Wie desinfiziert man iPads? Das ist ja keine Medizintechnik, die dafür gebaut wurde. Davon abgesehen ist das US-Gesundheitssystem nun wirklich kein Vorzeigemodell!

    > Kollege war wegen Meßtechnik drüben, sind in der gigantischen
    > Halle mit Ausstellungsstücken mit Golfkarts/Segways rumgesaust,
    > an jeder Box war ein QR Code, da hälst Du das Pad hin und das
    > zeigt dir dann Verfügbarkeit, Specs etc.
    Das ist vielleicht auch der Grund, warum wir noch exportieren, anders als die USA.

    In den USA findet man natürlich alles gleich toll, z.B. den Superflop Segway. Der deutsche Mittelständler denkt da bestimmt viel wirtschaftlicher. Ein Rad oder Roller ist viel billiger und fast genauso schnell. Ist natürlich nichts, wenn alle übergewichtig sind, das ist klar.

  7. Re: Besoffen oder einfach keine Ahnung?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.12.11 - 05:07

    In der Charitee, Berlin, wird das iPad zur Visite genutzt. Der Arzt, der die Visite abhält, hat alle Röntgenbilder, Krankheitsverläufe, Diagnosen und Ergebnisse per iPad dabei und kann ganz gezielt auf die Fragen des Patienten eingehen.

    Warum sollte es hier zu einem Hygieneproblem kommen? Das iPad ist schließlich nicht in direktem Kontakt mit dem Patienten. Und auch der Arzt wird sich, nachdem er einen Patienten untersucht hat, erst einmal mit Sterilium die Hände desinfizieren, bevor er auf seinem Tablet rum drückt.

  8. Re: Besoffen oder einfach keine Ahnung?

    Autor: doowopy 01.12.11 - 07:36

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In USA haben viele topkrankenhäuser längst iPADs rum stehen.
    > Anpassungen an Workflows sind längst erfolgt. Großindustrien
    > haben die Dinger längst integriert.

    Ach, ich liebe USA Vergleiche ... fast so wie Autovergleiche.

    US Amerikaner? Sind das nicht die, die noch immer mit der Flinte durch die Gegend laufen, äh, fahren? Und die, die vor Prüderie bereits bei einer Papstansprache rot werden?

    Klar, bei der Entwicklungsstufe brauchen die auch Geräte zum Antatschen und Rumschmieren.

  9. Re: Besoffen oder einfach keine Ahnung?

    Autor: Trockenobst 01.12.11 - 13:19

    doowopy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach, ich liebe USA Vergleiche ... fast so wie Autovergleiche.

    50% der Amerikaner (oder die dort Leben) sind auf Schwachsinnslevel blöd.

    Die anderen 50% haben eine recht gute Allgemeinbildung, versagen aber
    immens bei schwierigen wissenschaftlichen Fragestellungen. Soweit so gut.

    > US Amerikaner? Sind das nicht die, die noch immer mit der Flinte durch die
    > Gegend laufen, äh, fahren? Und die, die vor Prüderie bereits bei einer
    > Papstansprache rot werden?

    Ja, aber 70% der Medien die wir konsumieren (und für die gerne eine
    US-Medienkonsumflatrate in unser europäische Gesetzgebung installiert
    werden soll) und 70% der Tools im Netz kommen dort her.

    Auch wenn die Masse nichts checkt: die Firmen setzen in ihrem turbokapitalistischen
    Wahn jede kleine Prozessoptimierung sofort um. Untersuchungen zeigen, dass die
    Amis neue Technik ~20 Monate schneller integrieren als wir. Wenn also alles
    zu uns mit 1 Jahr Verspätung herkommt, haben die Amis drei Jahre Vorsprung.

    Flieg doch mal mit einer US-Maschine innerhalb der USA. Da sitzen 50% der Leute
    mit Kindles. Und dann vergleiche dies mal mit München->Hamburg oder gar Frankfurt
    ->London. Da sitzen dann fünf Mannschgerl die sich mit dem iPad wichtig fühlen.

    Man muss die Realität so nehmen wie sie ist. Mit allen Konsequenzen.

  10. Re: Besoffen oder einfach keine Ahnung?

    Autor: -DuffyDuck- 01.12.11 - 15:08

    schasssstin schrieb:
    > Gerade im Krankenhaus sehe ich da ein Hygieneproblem. Wie desinfiziert man
    > iPads? Das ist ja keine Medizintechnik, die dafür gebaut wurde...
    Vermutlich genauso, wie PC's und Laptops desinfiziert werden. Und im klassischen Sinn wird ein iPad auch nicht als Medizingerät eingesetzt (zumindest wäre mir da nichts bekannt), das ist eher für die Ärzte bei der Visite, für die Schwestern die deine Essensbestellung entgegennehmen, etc. Dafür werden heute ganz normale Laptops / PC's eingesetzte -> kein Hygieneproblem.

  11. Re: Besoffen oder einfach keine Ahnung?

    Autor: Trollversteher 01.12.11 - 15:25

    Ähem, wer in seinem Text so wenig Ahnung offenbahrt (bzw. seine eigenen geschmacksbedingten Wunschvorstellungen mit der Realität verwechselt), sollte hier nicht mit so einer provokativen Überschrift auftauchen. Ich kenne bereits viele Unternehmen, die Tablets einsetzen, natürlich nicht als PC-Ersatz sondern als Ergänzung. Ebenso wie sich Smartphones immer mehr als Diensttelefon durchsetzen - die sind trotz Multitouch-Bedienung übrigens auch nicht aus arbeitsrechtlichen Gründen verboten...

  12. Re: Besoffen oder einfach keine Ahnung?

    Autor: Trollversteher 01.12.11 - 15:31

    >Gerade im Krankenhaus sehe ich da ein Hygieneproblem. Wie desinfiziert man iPads? Das ist ja keine Medizintechnik, die dafür gebaut wurde. Davon abgesehen ist das US-Gesundheitssystem nun wirklich kein Vorzeigemodell!

    Die sind zumindest deutlich einfacher zu desinfizieren als ein PC/Laptop. Kann mir auch vorstellen, daß es dafür spezielle Schutzhüllen gibt.

    >Das ist vielleicht auch der Grund, warum wir noch exportieren, anders als die USA.

    Schwachsinn.

    >In den USA findet man natürlich alles gleich toll, z.B. den Superflop Segway. Der deutsche Mittelständler denkt da bestimmt viel wirtschaftlicher. Ein Rad oder Roller ist viel billiger und fast genauso schnell. Ist natürlich nichts, wenn alle übergewichtig sind, das ist klar.

    Äpfel und Birnenvergleich. Zudem frag Dich mal, warum die IT-Branche hier in Deutschland jahrzehntelang auf Entwicklungshilfeniveau operiert hat und nur ganz langsam aus den Latschen kommt. Weil man hierzulande PCs aus genua dieser Technikfeindlichkeit jahrzehntelang als Spielzeug belächelt hat. Man muß nicht den naiven Zukunftsoptimismus der Amis teilen, aber unser verschnarchte besserwissende Mecker-Konservatismus geht mir beiweilen auch ordentlich auf den Senkel, weil er ebenso unangebracht ist.

  13. Re: Besoffen oder einfach sprachlich unbedarft?

    Autor: tilmank 02.12.11 - 03:18

    Crass Spektakel schrieb:

    > Konsumergeräte,

    Ekelhaft, dieses Denglisch. Dazu hier mehr!

    Aber nicht, dass wir uns falsch verstehen: Ich halte allgemein auch nichts von Touchscreen-Bedienung ;-)


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes gGmbH, Wiesentheid
  2. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Senftenberg
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin
  4. Mainova AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk-Speicherprodukte)
  2. 80,90€
  3. Gutscheincodes und Deals im Überblick
  4. mit 3.298€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de