1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kekserlass: Siemens fordert Sparen…

Kekserlass: Siemens fordert Sparen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kekserlass: Siemens fordert Sparen

    Autor: Tarantel 21.12.19 - 10:48

    Siemensprodukte sind ab heute von meiner Einkaufsliste gestrichen und ich kann alle nur auffordern das selbe zu tun. Mit solchen Asozialen macht man kein Geschäft!!!!!!

  2. Re: Kekserlass: Siemens fordert Sparen

    Autor: knv 21.12.19 - 11:06

    Na ja, wenn du zukünftig konsequent nach moralischen Kriterien einkaufen willst, wirst du vermutlich verhungern und erfrieren.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.19 11:09 durch knv.

  3. Re: Kekserlass: Siemens fordert Sparen

    Autor: Ebola 21.12.19 - 13:54

    Du hast ernsthaft Sachen von Siemens gekauft???
    NIE! Nicht wegen der Unternehmenspolitik... wegen der Qualität der Sachen und deren Preisen.

  4. Re: Kekserlass: Siemens fordert Sparen

    Autor: daviso 21.12.19 - 14:32

    Tarantel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siemensprodukte sind ab heute von meiner Einkaufsliste gestrichen und ich
    > kann alle nur auffordern das selbe zu tun. Mit solchen Asozialen macht man
    > kein Geschäft!!!!!!


    Na hoffentlich hat mein Ironiedetektor gerade nur nen schwachen Moment...

    Ich hatte es in nem anderen Threads auf ähnliche Bemerkungen schon geschrieben: Es gibt nix mehr, was der private von Siemens kaufen kann. Hausgeräte läuft zu 100% unter Bosch, mit den Hörgeräten wurde vor wenigen Jahren der letzte Teil verkauft, der Geschäft mit privaten Endkunden betrieben hat.

    Und was das mit den asozialen angeht: lass dir von einem Mitarbeiter der "asozialen" sagen: ja, wie jede andere Bude läuft hier auch manches schlecht, manches echt scheiße, manches gut,... Es ist wie überall.
    Ich erlebe es aktuell als meckern auf relativ hohen Niveau, der Siemensianer kann das nämlich sehr gut! Auch mir wurde die Überstundenpauschale gestrichen, heißt ab sofort statt 40h nur noch 35h, entsprechend erstmal weniger Geld (gut, dafür mehr Freizeit).
    Manche Kollegen haben sich da maßlos aufgeregt, ich kann das teilweise nicht verstehen. Man hat von vornherein einen Vertrag unterschrieben, der klar ersichtlich beiderseits monatlich kündbar ist.

    Und was das mit den Keksen angeht ein kleines Beispiel:
    Vor Jahren wurde hier Mal auf Kostenstelle der Abteilung ne Kaffemaschine angeschafft. Vorher gabs nur private.
    Irgendwann wurde dermaßen viel Kaffee getrunken, dass vom Chef die Ansage kam "Leute, das läuft im Budget halt so mit, aber wenn ihr so weiter sauft, gibt's halt erst im nächsten Monat Nachschub".
    Was gab es für ein Geschrei, das wäre eine Sauerei, der Chef eiskalt, und überhaupt scheiß Firma.
    Da kam keiner auf die Idee Mal zu hinterfragen wie viel Kaffedurchsatz da war, oder einfach zu sagen "tja, schade, aber immerhin gibt's ein bisschen Kaffee umsonst, vorher musste man den ja selbst zahlen".
    Soll heißen: gib dem Siemensianer nen Finger, und viele beschweren sich dass sie nur die ganze Hand bekommen haben! (Tja liebe Kollegen...meine Beobachtung)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.19 14:39 durch daviso.

  5. Re: Kekserlass: Siemens fordert Sparen

    Autor: Zeroslammer 21.12.19 - 17:57

    Ebola schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast ernsthaft Sachen von Siemens gekauft???
    > NIE! Nicht wegen der Unternehmenspolitik... wegen der Qualität der Sachen
    > und deren Preisen.


    Der Staubsauger läuft seid 5 Jahren. Ohne Probleme. Ab der Qualität kann es nicht liegen.

  6. Re: Kekserlass: Siemens fordert Sparen

    Autor: wHiTeCaP 22.12.19 - 08:49

    Kekse auf Kostenstelle? Das wäre ein Traum. Wir verköstigen Kunden/Lieferanten auf eigene Kosten mit Keksen und Co.

    Wenn dann mal Mittag für dieses Klientel bestellt wurde und es bleibt was über, wirkt das immer wie das Fressen aus dem Schweinetrog :D

    Also, falls es bei Siemens wirklich sooo schlimm ist - gerne woanders hingehen. Dann macht ihr Platz für Leute die sowas vielleicht wertschätzen.

  7. Re: Kekserlass: Siemens fordert Sparen

    Autor: Lasse Bierstrom 22.12.19 - 14:10

    daviso schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    >...
    So denke ich auch.
    Die Leute unterscheiden nicht mehr zwischen echtem Vorteil, und symbolischen Dingen.
    Schön wäre es, aber andererseits bekam man in dem vergangenen Jahr eine Gehaltserhöhung, bei der der eigene Kaffeekonsum untergeht.

    Wir schaffen es deutlich unter 20 Cent pro Vollautomatenkaffee, inkl Ansparung für Service, defekte etc. Also echter Kaffeepreis. Das fällt doch gar nicht auf.

    Man könnte ja sagen, dass es der Firma auch nicht weh tun würde, aber ich bekomme lieber das Geld, und kann frei entscheiden was ich damit mache!

    Gratis Kekse? Dass ich nicht lache!

  8. Re: Kekserlass: Siemens fordert Sparen

    Autor: FreiGeistler 27.12.19 - 12:24

    wHiTeCaP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kekse auf Kostenstelle? Das wäre ein Traum. Wir verköstigen
    > Kunden/Lieferanten auf eigene Kosten mit Keksen und Co.
    >
    > Wenn dann mal Mittag für dieses Klientel bestellt wurde und es bleibt was
    > über, wirkt das immer wie das Fressen aus dem Schweinetrog :D

    Als selbstständige würde ich das noch verstehen.
    Aber dass ihr als angestellte sowas mit euch machen lässt?
    Verköstigung der Kunden sind Betriebskosten.
    Betriebskosten auf den Arbeitnehmer abzurollen ist nicht erlaubt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.19 12:35 durch FreiGeistler.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Langenhagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65CX9LA für 1.999€, Panasonic TX-50HXW584 für 449€)
  2. 72,90€ (Bestpreis)
  3. 299€
  4. 119,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
    Facebook
    Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

    Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

    1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
    2. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
    3. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit

    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland