Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kindle-Blitzangebot: Amazons…

magere Geburtstags-Party

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. magere Geburtstags-Party

    Autor: Anonymer Nutzer 15.10.13 - 16:55

    Nur ein einziges Produkt?
    Magere Party.

    Der kleine Kindle ist uninteressant,
    daher habe ich das Angebot ziehen lassen.

    Im Endeffekt kauft man so ein schlecht ausgestattetes Gerät
    und kauft dann später noch mal "was richtiges" nach.

  2. Re: magere Geburtstags-Party

    Autor: vol1 15.10.13 - 17:29

    V.a. muss man ja dann die ebooks bei amazon kaufen. Das ist wie mit den humblebundles, bei denen Spiele ohne die zugehörigen 99 DLCs verramscht werden..

  3. Re: magere Geburtstags-Party

    Autor: onenak 15.10.13 - 17:35

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Endeffekt kauft man so ein schlecht ausgestattetes Gerät
    > und kauft dann später noch mal "was richtiges" nach.

    Das ist ja das schöne bei eBook Readern.
    Diese schlecht ausgestatteten Geräte reichen auch.
    Klar ich hätte auch lieber ein gerät mit sd Karten Slo, Beleuchtung und größerem Akku.

    Aber hier haben wir ein gerät mit Black Pearl Display das nur 2 Wochen Akku und nur ein paar tausend Bücher laden kann für 25¤.

  4. Re: magere Geburtstags-Party

    Autor: Lord Gamma 15.10.13 - 17:51

    onenak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Das ist ja das schöne bei eBook Readern.
    > Diese schlecht ausgestatteten Geräte reichen auch.
    > Klar ich hätte auch lieber ein gerät mit sd Karten Slo, Beleuchtung und
    > größerem Akku.
    >
    > Aber hier haben wir ein gerät mit Black Pearl Display das nur 2 Wochen Akku
    > und nur ein paar tausend Bücher laden kann für 25¤.

    Also bei mir hält der Akku eher um die vier Wochen, obwohl ich das Gerät täglich mind. 1 Std. nutze.

  5. Re: magere Geburtstags-Party

    Autor: Max-M 15.10.13 - 18:09

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > onenak schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Das ist ja das schöne bei eBook Readern.
    > > Diese schlecht ausgestatteten Geräte reichen auch.
    > > Klar ich hätte auch lieber ein gerät mit sd Karten Slo, Beleuchtung und
    > > größerem Akku.
    > >
    > > Aber hier haben wir ein gerät mit Black Pearl Display das nur 2 Wochen
    > Akku
    > > und nur ein paar tausend Bücher laden kann für 25¤.
    >
    > Also bei mir hält der Akku eher um die vier Wochen, obwohl ich das Gerät
    > täglich mind. 1 Std. nutze.

    <ironie>
    Bist sicher ziemlich langsam im Lesen und blätterst in der Stunde nicht oft, wa? ;)
    </ironie>

  6. Re: magere Geburtstags-Party

    Autor: caldeum 15.10.13 - 18:52

    /Edit: mein Fehler, hab mich verlesen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.13 18:54 durch caldeum.

  7. Re: magere Geburtstags-Party

    Autor: Dadie 15.10.13 - 18:57

    Du sagst es, magere Gebutstags-Party. Wo ich herkomme beschenkt man das Geburtstags-Kind und nicht anders herum. Nun hatte Amazon Geburtstag und niemand hat dem armen Kind ein Lied gesungen oder ein Geschenk gemacht. Magerer geht eine Party eigentlich nicht.

  8. Re: magere Geburtstags-Party

    Autor: msdong71 15.10.13 - 21:00

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > V.a. muss man ja dann die ebooks bei amazon kaufen. Das ist wie mit den

    also die letzten 6 bücher, die ich für meinen kindle gekauft habe, kamen nicht von amazon.

  9. Re: magere Geburtstags-Party

    Autor: Lord Gamma 15.10.13 - 22:02

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du sagst es, magere Gebutstags-Party. Wo ich herkomme beschenkt man das
    > Geburtstags-Kind und nicht anders herum. Nun hatte Amazon Geburtstag und
    > niemand hat dem armen Kind ein Lied gesungen oder ein Geschenk gemacht.
    > Magerer geht eine Party eigentlich nicht.

    Theoretisch müsste am Geburtstag eigentlich die Mutter gefeiert werden, da diese am meisten Scherereien mit einer Geburt hat.

  10. Re: magere Geburtstags-Party

    Autor: DY 16.10.13 - 11:41

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du sagst es, magere Gebutstags-Party. Wo ich herkomme beschenkt man das
    > Geburtstags-Kind und nicht anders herum. Nun hatte Amazon Geburtstag und
    > niemand hat dem armen Kind ein Lied gesungen oder ein Geschenk gemacht.
    > Magerer geht eine Party eigentlich nicht.

    Wieso durch die folgenden Bücherkäufe wird Amazon reich beschenkt, das Angebot war also ganz nach Deinem Gusto.

  11. Re: magere Geburtstags-Party

    Autor: vol1 16.10.13 - 15:55

    msdong71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vol1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > V.a. muss man ja dann die ebooks bei amazon kaufen. Das ist wie mit den
    >
    > also die letzten 6 bücher, die ich für meinen kindle gekauft habe, kamen
    > nicht von amazon.

    Trotzdem hast du ebooks von Amazon, richtig? Wenn ja bist du für immer an Amazon gebunden, zumindest wenn du diese Bücher nicht verlieren willst. Ist also keineswegs ein Geschenk, sondern nur Bauernfängerei. Meiner Meinung nach. Kann ja jeder machen was er will...

  12. Re: magere Geburtstags-Party

    Autor: tibrob 16.10.13 - 20:16

    Da geht es primär um einen guten Zwecke - zumindest glaube ich das "noch". Bisher jedes Humblebundle mitgenommen - meist kommen die DLCs aber nachgeliefert (we've added tralala to the xxx-Bundle).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TV-Angebote von Sony, LG und Philips)
  2. 129€ (Bestpreis!)
  3. 259,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 299€ + Versand (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
    Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      1. Nissan: Luxusmarke Infiniti plant Elektro-Crossover
        Nissan
        Luxusmarke Infiniti plant Elektro-Crossover

        Die Luxusmarke Infiniti baut Verbrennerfahrzeuge, ein vollelektrisches Auto gibt es von diesem Hersteller noch nicht. Angesichts der Pionierarbeit der Muttergesellschaft Nissan ist das verwunderlich. Nun wurden erste Bilder eines Elektro-Infinitis veröffentlicht.

      2. Kalifornien: Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
        Kalifornien
        Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

        Im US-Bundesstaat Kalifornien ist eine der härtesten Regelung des Westens im Hinblick auf Elektromobilität verabschiedet worden. Ab 2029 muss jeder neu zugelassene Stadtbus elektrisch fahren.

      3. Mainboard: Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter
        Mainboard
        Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter

        Mit dem B365 hat Intel einen weiteren Chipsatz für Sockel-LGA-1151-v2-Mainboards aufgelegt. Auch wenn der Name suggeriert, es sei der B360-Nachfolger, ist der Chip ein älteres 22-nm-Modell. So kann Intel seine 14-nm-Fabs für CPUs entlasten, denn 10 nm lässt weiter auf sich warten.


      1. 15:00

      2. 13:00

      3. 11:30

      4. 11:00

      5. 10:30

      6. 10:02

      7. 08:00

      8. 23:36