Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kindle-Blitzangebot: Amazons…

Von denen nehme ich nichts geschenkt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: miauwww 15.10.13 - 17:00

    http://de.wikipedia.org/wiki/Amazon.com#Kritik

    Peinlich, wie wenig Leute sowas überhaupt nicht juckt.

  2. Re: Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: tomate.salat.inc 15.10.13 - 17:07

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peinlich, wie wenig Leute sowas überhaupt nicht juckt.

    Nein so ist einfach die Welt. Wenn du wirklich konsequent dabei wärst, dürftest du nirgendwo mehr einkaufen, weil früher oder später du den falschen unterstützt.

  3. Re: Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: boiii 15.10.13 - 17:09

    Dann schraub mal deinen Rechner auf, und schaue nach, ob dort wirklich nichts von Foxconn ist.

  4. Re: Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: miauwww 15.10.13 - 17:11

    tomate.salat.inc schrieb:

    > Nein so ist einfach die Welt. Wenn du wirklich konsequent dabei wärst,
    > dürftest du nirgendwo mehr einkaufen, weil früher oder später du den
    > falschen unterstützt.

    Ja ja, alle anderen Buchhändler sind ja auch Steuerschleuser und Leiharbeiterschinder.

  5. Re: Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: miauwww 15.10.13 - 17:14

    boiii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann schraub mal deinen Rechner auf, und schaue nach, ob dort wirklich
    > nichts von Foxconn ist.

    Ist es vermutlich. Aber dennoch darf gefordert werden, dass sich die Verhältnisse ändern. Und man darf auch auf Suche gehen nach Alternativen, die es in vielen Bereichen sehr wohl gibt.

  6. Re: Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: tomate.salat.inc 15.10.13 - 17:14

    Genau das meine ich damit. Unter welchen Umständen wurde denn das gedruckte Buch erstellt? Woher kommen die Seiten? Ist es recyclet oder wurden extra Bäume für gefällt? Wer hat die Druckermaschinen hergestellt die das Buch gedruckt haben? ... die Liste ist schier endlos.

  7. Re: Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: tomate.salat.inc 15.10.13 - 17:17

    Wenn dir ein Laden nicht gefällt kann dich keiner zwingen dort einzukaufen. Das ist dein gutes Recht. Aber zu sagen "Peinlich, wie wenig Leute sowas überhaupt nicht juckt." und trotzdem noch wesentlich schlimmere Unternehmen zu unterstützen ist dann halt echt peinlich.

  8. Re: Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: miauwww 15.10.13 - 17:19

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das meine ich damit. Unter welchen Umständen wurde denn das gedruckte
    > Buch erstellt? Woher kommen die Seiten? Ist es recyclet oder wurden extra
    > Bäume für gefällt? Wer hat die Druckermaschinen hergestellt die das Buch
    > gedruckt haben? ... die Liste ist schier endlos.

    Mit solchen Argumenten wird letztlich nur der status quo zementiert.

  9. Re: Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: miauwww 15.10.13 - 17:22

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn dir ein Laden nicht gefällt kann dich keiner zwingen dort einzukaufen.
    > Das ist dein gutes Recht. Aber zu sagen "Peinlich, wie wenig Leute sowas
    > überhaupt nicht juckt." und trotzdem noch wesentlich schlimmere Unternehmen
    > zu unterstützen ist dann halt echt peinlich.

    Den Rechner habe ich gekauft in 2005. Da habe auch ich mich mit sowas noch nicht befasst. Ich meine jedoch, inzwischen dazugelernt zu haben.

  10. Re: Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: schumischumi 15.10.13 - 17:25

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomate.salat.inc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau das meine ich damit. Unter welchen Umständen wurde denn das
    > gedruckte
    > > Buch erstellt? Woher kommen die Seiten? Ist es recyclet oder wurden
    > extra
    > > Bäume für gefällt? Wer hat die Druckermaschinen hergestellt die das Buch
    > > gedruckt haben? ... die Liste ist schier endlos.
    >
    > Mit solchen Argumenten wird letztlich nur der status quo zementiert.

    falsch! mit solchen argumenten wird diskutiert und über themen gesprochen. sowas hilft damit sich der status quo ändert.
    dass du es "peinlich" findest was manche leute nicht interessiert, ändert hingegen nichts.
    hätte gehofft das hier wär n einfacher trollversuch, aber anscheinend glaubst du ja was du da schreibst...

    PS: und wer amazon nur als buchhändler sieht gibt zu verstehen, dass er sich mit der thematik nicht wirklich beschäftigt hat, sondern nur Medium XY nachplappert anstatt sich eine eigene meinung zu bilden.

    Ach ja dass da oben fällt alles unter imho



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.13 17:28 durch schumischumi.

  11. Re: Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: tomate.salat.inc 15.10.13 - 17:28

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit solchen Argumenten wird letztlich nur der status quo zementiert.

    Es ist traurig, aber da gibt es nichts mehr zu zementieren - der Status ist bombenfest. Ich fände es natürlich auch besser, wenn man an der Situation was ändern könnte --- aber das kannst du als Konsument schlicht nicht. Selbst als Produzent ist es schon schwer genug, nur "faire" Materialien zu verwerten.

  12. Re: Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: tomate.salat.inc 15.10.13 - 17:31

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Rechner habe ich gekauft in 2005. Da habe auch ich mich mit sowas noch
    > nicht befasst. Ich meine jedoch, inzwischen dazugelernt zu haben.

    a) Du bekommst keinen Rechner in dessen Produktionskette nicht irgendwo mal ein Mensch ausgebeutet wurde.
    b) Und das war jetzt genau die Antwort worauf? Ich hatte zuvor deine Aussage kritisiert, welche besagte wie peinlich wir alle doch sind.

  13. Re: Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: freddypad 15.10.13 - 17:37

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > de.wikipedia.org#Kritik
    >
    > Peinlich, wie wenig Leute sowas überhaupt nicht juckt.

    Sowas juckt keinen, richtig. Schon gar nicht, wenn es irgendwo etwas billiger oder gar umsonst gibt.
    Ich finde es so extrem abstoßend wie das "Konsum-Vieh" zuschlägt, wenn wieder mal irgendwo die "billig-Glocke" bimmelt. Das sind dieselben Leute, die vermutlich auch bei Schlußverkäufen schon nachts mit gezückten Ellbogen auf die Öffnung des Geschäfts warten.
    Absolut widerlich!

  14. Re: Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: Dr. Nutella 15.10.13 - 18:18

    freddypad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Sowas juckt keinen, richtig. Schon gar nicht, wenn es irgendwo etwas
    > billiger oder gar umsonst gibt.
    > Ich finde es so extrem abstoßend wie das "Konsum-Vieh" zuschlägt, wenn
    > wieder mal irgendwo die "billig-Glocke" bimmelt. Das sind dieselben Leute,
    > die vermutlich auch bei Schlußverkäufen schon nachts mit gezückten Ellbogen
    > auf die Öffnung des Geschäfts warten.
    > Absolut widerlich!

    Es ist jedem selbst überlassen, ob er etwas kauft was günstig ist, oder lieber freiwillig mehr zahlt um ja nicht ein "Konsum-Vieh" zu sein. Immer diese neureichen, absolut widerlich!

  15. Re: Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: tomate.salat.inc 15.10.13 - 18:25

    +1

  16. Re: Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: miauwww 15.10.13 - 18:25

    tomate.salat.inc schrieb:

    > Es ist traurig, aber da gibt es nichts mehr zu zementieren - der Status ist
    > bombenfest. Ich fände es natürlich auch besser, wenn man an der Situation
    > was ändern könnte --- aber das kannst du als Konsument schlicht nicht.
    > Selbst als Produzent ist es schon schwer genug, nur "faire" Materialien zu
    > verwerten.

    Ja, leider, in vielen Bereichen ist es schon bombenfest. Dennoch... siehe Fair Trade, Fair Phone usw. Der Konsument kann schon was ändern, kleinste Fortschritte..., aber es muss eben erst Breitenwirkung erreicht werden.

  17. Re: Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: miauwww 15.10.13 - 18:31

    tomate.salat.inc schrieb:

    > a) Du bekommst keinen Rechner in dessen Produktionskette nicht irgendwo mal
    > ein Mensch ausgebeutet wurde.

    Vermutlich ist es so, aber man kann ja nicht auf einmal alles umwerfen. Daher kleinste Schritte. Die Raspberry Pi werden zT in GB hergestellt. Und auch das Fairphone im Bereich Telefone ist doch ein Anfang...

  18. Re: Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: miauwww 15.10.13 - 18:38

    > > Mit solchen Argumenten wird letztlich nur der status quo zementiert.
    >
    > falsch! mit solchen argumenten wird diskutiert und über themen gesprochen.
    > sowas hilft damit sich der status quo ändert.

    Die Fragerei bis ins Detail wird nur offenbaren, dass man die ganze Weltordnung umwerfen müsste, um tatsächlich ganz faire Zustände zu schaffen. Das aber ist völlig unrealistisch. Und deswegen muss man sich auf Einzelaspekte konzentrieren - und einer davon ist ein verändertes Konsumverhalten.

    > PS: und wer amazon nur als buchhändler sieht gibt zu verstehen, dass er
    > sich mit der thematik nicht wirklich beschäftigt hat, sondern nur Medium XY
    > nachplappert anstatt sich eine eigene meinung zu bilden.

    Es hat niemand behauptet, hier ginge es nur um Bücher. Das mit dem Bücherkauf war nur ein Beispiel.

  19. Re: Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: supermulti 15.10.13 - 23:12

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Rechner habe ich gekauft in 2005. Da habe auch ich mich mit sowas noch
    > nicht befasst. Ich meine jedoch, inzwischen dazugelernt zu haben.


    Meiner (eingeschränkten, aber doch langen Erfahrung) gibt es keine PCs mehr, in denen kein Teil von Foxconn verbaut ist.

    Meistens sind nur ein paar Steckeranschlüsse oder Plastikteile am Motherboard mit dem Foxconn-Schriftzug versehen und kein Grund auf die Barrikaden zu steigen, aber wer meint einen PC ohne Foxconn-Teilen zu haben, der täuscht sich fast immer.

  20. Re: Von denen nehme ich nichts geschenkt.

    Autor: abzhibilt 16.10.13 - 06:47

    freddypad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > miauwww schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > de.wikipedia.org#Kritik
    > >
    > > Peinlich, wie wenig Leute sowas überhaupt nicht juckt.
    >
    > Sowas juckt keinen, richtig. Schon gar nicht, wenn es irgendwo etwas
    > billiger oder gar umsonst gibt.
    > Ich finde es so extrem abstoßend wie das "Konsum-Vieh" zuschlägt, wenn
    > wieder mal irgendwo die "billig-Glocke" bimmelt. Das sind dieselben Leute,
    > die vermutlich auch bei Schlußverkäufen schon nachts mit gezückten Ellbogen
    > auf die Öffnung des Geschäfts warten.
    > Absolut widerlich!

    Es stimmt zwar das viele leute das Gehirn ausschalten wenn es etwas Billig zu haben gibt. Der Kindle für 25¤ ist aber nicht mit "mehr Ausbeutung" hergesellt als der für 49¤. Ebenso wenig sind teure Produkte frei von Ausbeutung. Genauso "widerlich" ist es daher sich darüber zu echauffieren, für Manch einem sind teure Produkte eben nicht bezahlbar.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AGF Videoforschung GmbH, Frankfurt am Main
  2. BWI GmbH, München
  3. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  4. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,90€ (Bestpreis!)
  2. 24,99€ (Bestpreis!)
  3. 44,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

  1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
    Customer First
    SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

    SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

  2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
    Konsolenleak
    Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

    Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

  3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


  1. 18:21

  2. 18:06

  3. 16:27

  4. 16:14

  5. 15:59

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:38