Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › King Digital: Candy Crush Saga auf…

heftig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. heftig

    Autor: User_x 14.08.15 - 15:54

    Echt heftig, wieviele für so ein Blödsinn Geld ausgeben... Dabei behält man Nichtmal die gekauften Sachen, die sind einfach futsch...

  2. Re: heftig

    Autor: Anonymer Nutzer 14.08.15 - 15:55

    Da lobe ich mir Kinobesuche und Bier. Moment...

  3. Re: heftig

    Autor: BiGfReAk 14.08.15 - 16:00

    ich wollt auch grad ein Thread mit dem Titel "heftig" aufmachen :D

    Wenn man mit den anderen Spielen zusammen auf 6 Mio zahlende User aufstockt und bedenkt das diese zusammen ca 600 Mio ¤ bezahlt haben, also knapp 100¤ pro User IN EINEM QUARTAL, dann ist das echt einfach nur heftig.
    Und das für so ein pille palle Spiel.

  4. Re: heftig

    Autor: deim0wl 14.08.15 - 16:08

    Unglaublich dass sich damit wirklich noch so viel Geld verdienen lässt.

  5. Re: heftig

    Autor: plutoniumsulfat 14.08.15 - 16:08

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da lobe ich mir Kinobesuche und Bier. Moment...

    Na da hat man ja was reales von.

  6. Re: heftig

    Autor: genussge 14.08.15 - 16:14

    Real sind die Items/Leben die man im App Store / Google Play kauft auch. Sonst wäre es ja Betrug.

  7. Re: heftig

    Autor: Allandor 14.08.15 - 16:16

    deim0wl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unglaublich dass sich damit wirklich noch so viel Geld verdienen lässt.

    ich finde es ehrlich gesagt nicht mal unglaublich wie viel die verdienen (gibt erstaunlich viele die für sowas Geld ausgeben) ich bin eher erstaunt, das der netto-gewinn "so mager" ausfällt. Mal ehrlich... wofür geben die die ganzen Millionen aus? Das ist ein relativ kleines unternehmen und hat auch keinen gigantischen Output. Die Server-kosten können es wohl auch kaum sein.

  8. Re: heftig

    Autor: petergriffin 14.08.15 - 16:23

    Vielleicht dicke Gehälter? Gewinn macht sich steuerlich ja nicht so gut.

  9. Re: heftig

    Autor: _4ubi_ 14.08.15 - 16:32

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich wollt auch grad ein Thread mit dem Titel "heftig" aufmachen :D
    >
    > Wenn man mit den anderen Spielen zusammen auf 6 Mio zahlende User aufstockt
    > und bedenkt das diese zusammen ca 600 Mio ¤ bezahlt haben, also knapp 100¤
    > pro User IN EINEM QUARTAL, dann ist das echt einfach nur heftig.
    > Und das für so ein pille palle Spiel.

    Ich kenne das Spiel nicht, aber ich denke mal, dass Werbung einen großen Teil macht!

  10. Re: heftig

    Autor: exxo 14.08.15 - 16:32

    Mit F2P werden Spielsüchtige abgezockt. das sind die gleichen Leute die früher in der Merkur Halle rumhingen.

  11. Re: heftig

    Autor: Hanse_Davion 14.08.15 - 16:34

    Also wenn ich durchschnittlich 30¤ im Monat für Bonusleben usw. ausgebe, würde ich mir spätestens nach der ersten Kreditkartenabrechnung gedanken machen, wo ich ne gehackte Version mit unendlich Goodies her bekomme...

  12. Re: heftig

    Autor: andi_lala 14.08.15 - 16:36

    Hanse_Davion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn ich durchschnittlich 30¤ im Monat für Bonusleben usw. ausgebe,
    > würde ich mir spätestens nach der ersten Kreditkartenabrechnung gedanken
    > machen, wo ich ne gehackte Version mit unendlich Goodies her bekomme...
    Noch besser: Sich Gedanken darüber zu machen für was man jetzt so viel Geld ausgegeben hat.

  13. Re: heftig

    Autor: bestfiction 14.08.15 - 16:43

    Man muss doch für die Bonusleben/züge kein Geld ausgeben. Mit Root ist alles umsonst.

  14. Re: heftig

    Autor: Garius 14.08.15 - 17:14

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > david_rieger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da lobe ich mir Kinobesuche und Bier. Moment...
    >
    > Na da hat man ja was reales von.
    Was denn?

  15. Re: heftig

    Autor: theonlyone 14.08.15 - 17:23

    Man muss auch in anderen Spielen kein Geld ausgeben, das machen die Menschen aber dennoch.

    Kann sich auch alles zusammen klauen, funktioniert auch.

  16. Re: heftig

    Autor: plutoniumsulfat 14.08.15 - 17:36

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > david_rieger schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Da lobe ich mir Kinobesuche und Bier. Moment...
    > >
    > > Na da hat man ja was reales von.
    > Was denn?

    Naja, ein reales Genussmittel/Aktivität. Da hast du psychologisch gesehen mehr Spaß als an 100 virtuellen Münzen.

  17. Re: heftig

    Autor: das_mav 14.08.15 - 18:00

    bestfiction schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss doch für die Bonusleben/züge kein Geld ausgeben. Mit Root ist
    > alles umsonst.

    Naja, aber so ganz "legal" ist das dann auch nicht, jedenfalls dann nicht wenn du so Methoden wie InAppPurchases faken meinst.

  18. Re: heftig

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 14.08.15 - 18:31

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man mit den anderen Spielen zusammen auf
    > 6 Mio zahlende User aufstockt und bedenkt das diese
    > zusammen ca 600 Mio ¤ bezahlt haben, also knapp 100¤
    > pro User IN EINEM QUARTAL, dann ist das echt einfach
    > nur heftig. Und das für so ein pille palle Spiel.

    Eben. Als ich das vor rund anderthalb Jahren erstmals auf dem Smartphone meiner Nichte bewusst wahrgenommen habe, wollte ich reflexartig fragen, ob sie einen DOS-Emulator laufen lässt und ein Shareware-Spiel vom Ende der 90er Jahre ausgegraben hat.

    Zum Glück fiel mir noch ein kurz zuvor gelesener Bericht über diesen Bockmist ein, bevor ich mich mit der Frage als PC-Oldie (oder Zombie bzw. Komposti) outen konnte ...

  19. Re: heftig

    Autor: Da_Face 16.08.15 - 20:06

    Als ich es vor 1 1/2 Jahren ausprobiert hab, fand ichs gut und Spiel es seitdem.
    Für 0¤ macht es mir mächtig viel Spaß....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  2. KÖNIGSTEINER GmbH, Stuttgart
  3. LaVita GmbH, Kumhausen
  4. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters (Westerwald)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 269,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

  1. iLife MP8 Micro: Winziger Windows-PC passt in die Handfläche
    iLife MP8 Micro
    Winziger Windows-PC passt in die Handfläche

    Der iLife MP8 Micro ist ein Beispiel dafür, wie klein Komplettsysteme mit Windows 10 mittlerweile sein können, ohne zu viele Anschlüsse aufzugeben. Der Mini-PC nutzt eine Gemini-Lake-CPU von Intel und sollte für einfache Office-Arbeiten ausreichen.

  2. Datenethik: Regierungskommission bringt Verbot von Algorithmen ins Spiel
    Datenethik
    Regierungskommission bringt Verbot von Algorithmen ins Spiel

    Eine Regierungskommission macht Vorschläge für eine umfassende Regulierung von Algorithmen. Sie fordert unter anderem eine Kontrollinstanz, Algorithmus-Beauftragte in Unternehmen und sogar das Verbot von Algorithmen mit "unvertretbarem Schädigungspotenzial".

  3. Google: Chrome 78 bringt Experimente und bessere Tab-Übersicht
    Google
    Chrome 78 bringt Experimente und bessere Tab-Übersicht

    Die aktuelle Version 78 des Chrome-Browsers von Google erleichtert die Tab-Übersicht. Außerdem enthält die Version experimentelle APIs etwa für den Dateisystemzugriff, testet DoH und bietet einen forcierten Dark-Mode.


  1. 15:15

  2. 15:00

  3. 14:43

  4. 14:28

  5. 14:14

  6. 14:00

  7. 13:48

  8. 13:35