Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kino.to: Drei Jahre Haft wegen…

immernoch 2 weniger als der download von illegalen raubkopien?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. immernoch 2 weniger als der download von illegalen raubkopien?

    Autor: Seasdfgas 07.12.11 - 19:32

    oder verwechsel ich da wieder was?

  2. Re: immernoch 2 weniger als der download von illegalen raubkopien?

    Autor: HugoHabicht 08.12.11 - 00:36

    Um erlich zu sein für das downloaden von raubkopien kannst du garnicht verklagt werden. Da fällt man noch unter das Recht der Privatkopie. Für was man verklagt und auch abgemahnt wird, ist das bereitstellen und verbreiten der Raubkopien. Und das macht man nunmal automatisch wenn man P2P Programme wie torrent zum saugen benutzt.

  3. "Für was man verklagt und auch abgemahnt wird"

    Autor: fratze123 08.12.11 - 07:59

    wieviele klagen gab es denn bisher? meinetwegen auch weltweit. mehr als eine handvoll mit sicherheit nicht.

  4. Re: "Für was man verklagt und auch abgemahnt wird"

    Autor: 2called-chaos 08.12.11 - 08:24

    Gedankenspiel: Wir stecken alle Raubkopierer, Kiffer und ZuSchnell- / Schwarzfahrer in den Knast.

    Da bleiben nichtmehr viele übrig.

  5. Re: immernoch 2 weniger als der download von illegalen raubkopien?

    Autor: schasssstin 08.12.11 - 09:14

    HugoHabicht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um erlich zu sein für das downloaden von raubkopien kannst du garnicht
    > verklagt werden. Da fällt man noch unter das Recht der Privatkopie.
    Das stimmt nicht, wenn die Quelle offensichtlich illegal ist! Das ist bei P2P und kino.to sicher der Fall. Der eigentliche Punkt ist aber, dass Anwälte beim reinen Download ohne Upload keinen Riesenschaden berechnen könne. Es würde sich also nicht lohnen.

  6. Re: immernoch 2 weniger als der download von illegalen raubkopien?

    Autor: elitezocker 08.12.11 - 10:12

    Warum eigentlich "illegale Raubkopie"? Gibt es auch legale? "Raub" impliziert bereits "illegal". Wobei man zuerst eigentlich das Wort Raubkopie auseinander nehmen müsste. Eine Kopie ist kein Raub. Folgerichtig kann es also nur "Illegale Kopien" heißen.

    Oder sieht das jemand anders?

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ

  7. Re: immernoch 2 weniger als der download von illegalen raubkopien?

    Autor: y.m.m.d. 08.12.11 - 10:49

    elitezocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum eigentlich "illegale Raubkopie"? Gibt es auch legale? "Raub"
    > impliziert bereits "illegal". Wobei man zuerst eigentlich das Wort
    > Raubkopie auseinander nehmen müsste. Eine Kopie ist kein Raub. Folgerichtig
    > kann es also nur "Illegale Kopien" heißen.
    >
    > Oder sieht das jemand anders?

    Die Medien :)

    "Hochgradig illegale Massen-Raubmordkopie" oder so ähnlich *g*
    Muss auf jedenfall dramatisch klingen! Sonst könnte man noch auf den gedanken kommen das mit Delikten wie dem illegalen Kopieren von Audio- und Video-Kassetten / CDs / DVDs gleichzuestzen, was ja alles noch nie jemand gemacht hat.
    Besser noch, je nach Umfang ist dass, dank Privatkopie, ja sogar noch legal (okay, nicht bei Kopierschutz -> manche DVD)

    Am Ende sind die weniger Computer-Affinen (die heute noch mit Torrent unterwegs sind) zu 95% die leidtragenden. Wenn jemand aus dem IT-Bereich etwas illegal kopieren will, dann weiss derjenige idr. auch sehr gut wie er nicht erwischt wird.

    Ich bleibe weiter gespannt und hol' mir etwas Popcorn ;-)

  8. Re: immernoch 2 weniger als der download von illegalen raubkopien?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 08.12.11 - 16:58

    y.m.m.d. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Hochgradig illegale Massen-Raubmordkopie" oder so ähnlich *g*
    > Muss auf jedenfall dramatisch klingen!

    Nichts ist dramatischer als die ganzen illegal pädophilen, nationalsozialistisch-kommunistischen Raubmordkopierkopftuchterroristen satanischen Glaubens, welche die freiheitlich demokratische Grundordnung des christlichen Abendlandes sowie die deutsche Leitkultur jeden Tag aufs Neue bedrohen. Das kann man sich nicht einfach so schön reden und die Verantwortung auf die Medien schieben. Denkt hier überhaupt jemand an die Kinder?

  9. Re: immernoch 2 weniger als der download von illegalen raubkopien?

    Autor: y.m.m.d. 08.12.11 - 17:12

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > y.m.m.d. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Hochgradig illegale Massen-Raubmordkopie" oder so ähnlich *g*
    > > Muss auf jedenfall dramatisch klingen!
    >
    > Nichts ist dramatischer als die ganzen illegal pädophilen,
    > nationalsozialistisch-kommunistischen Raubmordkopierkopftuchterroristen
    > satanischen Glaubens, welche die freiheitlich demokratische Grundordnung
    > des christlichen Abendlandes sowie die deutsche Leitkultur jeden Tag aufs
    > Neue bedrohen. Das kann man sich nicht einfach so schön reden und die
    > Verantwortung auf die Medien schieben. Denkt hier überhaupt jemand an die
    > Kinder?

    Besser hätte ich es nicht ausdrücken können ^^'

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  3. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,98€ (Vergleichspreis ca. 72€)
  2. ab 519€ bei Alternate lieferbar
  3. (heute Samsung HT-J4500 5.1-Heimkino-System für 149€ statt 168,94€ im Vergleich)
  4. (heute u. a. Be quiet Silent Base 601 104,90€, Zyxel-Switch 44,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
      Mobilfunk
      Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

      Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

    2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
      Software
      15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

      In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

    3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
      Wübben-Stiftung
      Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

      Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


    1. 18:36

    2. 18:09

    3. 16:01

    4. 16:00

    5. 15:20

    6. 15:00

    7. 14:09

    8. 13:40