Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kino.to offline: Polizei schließt…

Danke Polizeistaat!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke Polizeistaat!

    Autor: iwphoenix 09.06.11 - 11:32

    Es ist eine absolute Frechheit...
    Zum Schutze der Reichen und Wohlhabenden ist sich der deutsche Staat zu nichts zu schade. Hier werden Kapazitäten, die in anderen Bereichen sicherlich besser aufgehoben wären, eingesetzt um die zu bestrafen die sowieso nichts haben... Und die zu belohnen die sowieso nicht wissen wohin damit...

    Dennoch gibt es immernoch Leute die das Vorgehen unterstützen und für gut befinden.
    Ich frage mich, was moralisch falscher ist:

    Das sehen von Filmen in miserabeler Qualität. Da ich entweder keine finanziellen möglichkeiten habe ins Kino zu gehen bzw keine Lust habe die Katze im Sack zu kaufen weil das Geld kaum noch zum überleben reicht.

    Oder die millionenschweren Schauspieler, Produzenten, Verläge etc. mit meinem letzten Cent zu unterstützen, um zu gewährleisten, dass der Pool in der Ferienvilla Ganzjährig 30 Crad hat.

    Die Filmindustrie muss zum umdenken gezwungen werden. Es sind zwingend andere Geschäftsmodelle notwendig. Doch allein werden die Verantwortlichen nichts ändern, denn die Umsätze/Gewinne sind trotz Piraterie immernoch viel zu hoch.

    Das einzige was hilft Boykottiert die Kinos !

  2. Re: Danke Polizeistaat!

    Autor: Venkman 09.06.11 - 11:42

    Schon mal überlegt, einfach durch Verzicht des Konsums der Inhalte dieser achso schlimmen Schauspieler, Produzenten und Verlage ein Statement abzugeben und gleichzeitg aus deinem finanziellen Dilemma heraus zu kommen ohne dabei die Rechte anderer einzuschränken oder zu verletzen?

    Ein gutes Buch aus der öffentlichen Bücherei gibt es für kleines Geld und unterhält ebenso gut.

    Ansonsten: netter Trollvesuch.

  3. Re: Danke Polizeistaat!

    Autor: Anonymouse 09.06.11 - 12:04

    Ach ja...Polizeistaat :trollface:
    Jetzt gehts ja los.
    Und das "es gibt bestimmt besseres zu tun" ist auch nur ein Scheinargument.

    Keiner zwingt dich, deinen letzten Cent für einen Film auszugeben. Aber wenn du das eben nicht willst, musst du dich damit qabfinden, dass du den Film eben nicht sehen kannst.

    >Das einzige was hilft Boykottiert die Kinos !

    Wenn überhaupt, dann ein genereller Boykott. D.h. dass die Filme auch nciht auf kino.to geguckt werden. Alles andere wäre nach dem Motto " wie gewollt aber nicht gekonnt"

  4. Re: Danke Polizeistaat!

    Autor: Freepascal 09.06.11 - 12:16

    iwphoenix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist eine absolute Frechheit...
    > Zum Schutze der Reichen und Wohlhabenden ist sich der deutsche Staat zu
    > nichts zu schade. Hier werden Kapazitäten, die in anderen Bereichen
    > sicherlich besser aufgehoben wären, eingesetzt um die zu bestrafen die
    > sowieso nichts haben... Und die zu belohnen die sowieso nicht wissen wohin
    > damit...
    >
    > Dennoch gibt es immernoch Leute die das Vorgehen unterstützen und für gut
    > befinden.
    > Ich frage mich, was moralisch falscher ist:
    >
    > Das sehen von Filmen in miserabeler Qualität. Da ich entweder keine
    > finanziellen möglichkeiten habe ins Kino zu gehen bzw keine Lust habe die
    > Katze im Sack zu kaufen weil das Geld kaum noch zum überleben reicht.
    >
    > Oder die millionenschweren Schauspieler, Produzenten, Verläge etc. mit
    > meinem letzten Cent zu unterstützen, um zu gewährleisten, dass der Pool in
    > der Ferienvilla Ganzjährig 30 Crad hat.
    >
    > Die Filmindustrie muss zum umdenken gezwungen werden. Es sind zwingend
    > andere Geschäftsmodelle notwendig. Doch allein werden die Verantwortlichen
    > nichts ändern, denn die Umsätze/Gewinne sind trotz Piraterie immernoch viel
    > zu hoch.
    >
    > Das einzige was hilft Boykottiert die Kinos !

    Dein Boykott von Kinos bei gleichtzeitiger Nutzung von Kopien ist in etwa so effektiv wie ein Hungerstreik, bei dem du Pommes isst, wenn keiner hinschaut.

  5. Re: Danke Polizeistaat!

    Autor: Eurit 09.06.11 - 12:17

    iwphoenix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist eine absolute Frechheit...

    So zu denken, wie du es machst

    >
    > Das sehen von Filmen in miserabeler Qualität. Da ich entweder keine
    > finanziellen möglichkeiten habe ins Kino zu gehen bzw keine Lust habe die
    > Katze im Sack zu kaufen weil das Geld kaum noch zum überleben reicht.

    Es ist doch nicht das Problem von der Filmindustrie, wenn du dein Einkommen nicht gebacken bekommst. Morgen überfällst du einen Juwelier, weil du dir von deinem Einkommen keine Rolex leisten kannst und die Reichen Säcke genug Uhren haben?


    >
    > Oder die millionenschweren Schauspieler, Produzenten, Verläge etc. mit
    > meinem letzten Cent zu unterstützen, um zu gewährleisten, dass der Pool in
    > der Ferienvilla Ganzjährig 30 Crad hat.

    Wer sich im Moloch Hollywood hochgerackert hat um soviel zu verdienen, hat es verdient.


    >
    > Die Filmindustrie muss zum umdenken gezwungen werden.

    Warum? Nur weil du kein Geld für das Kino hast? Ich hoffe du kannst dir wenigstens ab und an eine Kugel Eis leisten, nicht das die auch gezwungen werden sollen, ihr Eis kostenlos abzugeben....

    >
    > Das einzige was hilft Boykottiert die Kinos !

    Der Logik verpflichtet :)

  6. Re: Danke Polizeistaat!

    Autor: vlad_tepesch 09.06.11 - 12:25

    Eurit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sich im Moloch Hollywood hochgerackert hat um soviel zu verdienen, hat
    > es verdient.
    niemand hat es verdient so viel zu verdienen.
    Das ganze ist einfach nur maßlos und krank.
    Ich kann auch nicht verstehen, was einen antreibt immer mehr und mehr Kohle zu scheffeln.
    Mit 10Mio könnte ich mit Familie problemlos in Luxus bis zum Lebensende auskommen.
    Ich wüsste nicht, warum ich weiter unter Druck ackern gehen sollte um immer mehr anzuhäufen.

  7. Re: Danke Polizeistaat!

    Autor: iwphoenix 09.06.11 - 12:29

    Achja wie schön zu sehen, dass Dinge die man sagt nie so verstanden werden wie man es meint... Aber das ist ein generelles Problem der Sprache....

    Zum einen habe ich persönlich genügend finanzielle Mittel um bei Bedarf 24/7 im Kino sitzen zu bleiben zum anderen geht es mir hier um die Allgemeinheit.

    Ich habe nicht gefordert das es generell kostenlos sein soll. Denn ich sehe auch welche Arbeit dahinter steht. Dennoch ist es nicht gerechtfertigt, dass ich für etwas zahle aber nicht weiss was ich dafür bekomme geschweige denn ein Rückgaberecht habe. Oder gehen Sie zum Autohändler und kaufen ein Auto welches Sie weder gesehen haben geschweige denn ein Rückgaberecht haben ?

    Ausserdem werden die wie schon gesagt die Mittellosen diskriminiert.

  8. Re: Danke Polizeistaat!

    Autor: iwphoenix 09.06.11 - 12:32

    > Wer sich im Moloch Hollywood hochgerackert hat um soviel zu verdienen, hat
    > es verdient.


    Wer sich im Industriezeitalter in einem Unternehmen 14-16 std den "ARSCH" aufreisst hat weniger verdient ?

  9. Re: Danke Polizeistaat!

    Autor: vlad_tepesch 09.06.11 - 12:38

    ganz zu schweigen von den Menschen, die wirklich etwas für die Gesellschaft tun, zB Krankenschwestern/Krankenpfleger
    Meine Frau verdient als Krankenschwester weniger als ich (Informatiker) obwohl meiner Meinung nach ihr Dienst um einiges wertvoller ist.

  10. Re: Danke Polizeistaat!

    Autor: spanther 09.06.11 - 16:26

    Venkman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon mal überlegt, einfach durch Verzicht des Konsums der Inhalte dieser
    > achso schlimmen Schauspieler, Produzenten und Verlage ein Statement
    > abzugeben und gleichzeitg aus deinem finanziellen Dilemma heraus zu kommen
    > ohne dabei die Rechte anderer einzuschränken oder zu verletzen?
    >
    > Ein gutes Buch aus der öffentlichen Bücherei gibt es für kleines Geld und
    > unterhält ebenso gut.

    Und wieso sollten arme Menschen auf alles verzichten müssen? Warum dürfen die nie einen Blockbuster ansehen, nur weil sie arm sind?

    > Ansonsten: netter Trollvesuch.

    Ja tatsächlich!

  11. Re: Danke Polizeistaat!

    Autor: Peter Fischer 09.06.11 - 16:28

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wieso sollten arme Menschen auf alles verzichten müssen? Warum dürfen
    > die nie einen Blockbuster ansehen, nur weil sie arm sind?

    Einen "Blockbuster" in der Videothek ausleihen kostet 1-2,50¤...

    Jesus is coming. Look busy.

  12. Re: Danke Polizeistaat!

    Autor: spanther 09.06.11 - 16:28

    vlad_tepesch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ganz zu schweigen von den Menschen, die wirklich etwas für die Gesellschaft
    > tun, zB Krankenschwestern/Krankenpfleger
    > Meine Frau verdient als Krankenschwester weniger als ich (Informatiker)
    > obwohl meiner Meinung nach ihr Dienst um einiges wertvoller ist.

    Eine sehr schöne Ansicht der Dinge! Überreiche deiner Frau mal ein Dankeschön, für ihr Engagement in diesem Sozialbereich, während die Entlohnung mehr als Abzocke ist. Es ist wirklich schön, dass sie es trotzdem macht und durchhält. Ohne Leute wie sie, sähe die Welt heute noch ein Stückchen dunkler aus! :)

    Ein ganz großes Lob von mir für sie und auch für deine Wertschätzung ihrer Mühe!

  13. Re: Danke Polizeistaat!

    Autor: spanther 09.06.11 - 16:50

    Peter Fischer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wieso sollten arme Menschen auf alles verzichten müssen? Warum
    > dürfen
    > > die nie einen Blockbuster ansehen, nur weil sie arm sind?
    >
    > Einen "Blockbuster" in der Videothek ausleihen kostet 1-2,50¤...

    Und von genau diesem bzw. teilweise manchmal sogar noch weniger Geld lebt so mancher einen ganzen Tag! Wenn er nun einen Film bezahlt, könnte er an einem Tag nichts mehr zu sich nehmen (gehen wir von 2,50¤ aus)!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.11 16:51 durch spanther.

  14. Re: Danke Polizeistaat!

    Autor: Peter Fischer 09.06.11 - 16:58

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und von genau diesem bzw. teilweise manchmal sogar noch weniger Geld lebt
    > so mancher einen ganzen Tag! Wenn er nun einen Film bezahlt, könnte er an
    > einem Tag nichts mehr zu sich nehmen (gehen wir von 2,50¤ aus)!

    Dann wartet man halt etwas und guckt den gleichen "Blockbuster" inkl. Werbung im Fernsehen. Oder man guckt nur 1-2 davon im Monat, muss ja nicht jeden Tag sein. Ein Bekannter von mir arbeitet bei einer großen Sparkasse. Der erzählte mir gerade die Tage erst, das etliche Leistungsempfänger ein "Sky" Abo hätten. Da gibt's doch auch "Blockbuster"?

    Jesus is coming. Look busy.

  15. Re: Danke Polizeistaat!

    Autor: iwphoenix 09.06.11 - 17:08

    Generell ist das natürlich richtig. Dennoch wäre es für die Filmindustrie kein Problem, Seiten wie Kino.to für diejenigen die es nötig haben, laufen zu lassen.

    Die Gewinneinbußen sind anscheinend Tragbar, wie man an den steigenden Gagen sieht.

  16. Re: Danke Polizeistaat!

    Autor: spanther 09.06.11 - 17:10

    Peter Fischer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und von genau diesem bzw. teilweise manchmal sogar noch weniger Geld
    > lebt
    > > so mancher einen ganzen Tag! Wenn er nun einen Film bezahlt, könnte er
    > an
    > > einem Tag nichts mehr zu sich nehmen (gehen wir von 2,50¤ aus)!
    >
    > Dann wartet man halt etwas und guckt den gleichen "Blockbuster" inkl.
    > Werbung im Fernsehen. Oder man guckt nur 1-2 davon im Monat, muss ja nicht
    > jeden Tag sein. Ein Bekannter von mir arbeitet bei einer großen Sparkasse.
    > Der erzählte mir gerade die Tage erst, das etliche Leistungsempfänger ein
    > "Sky" Abo hätten. Da gibt's doch auch "Blockbuster"?


    1-2 Mal im Monat was angucken, na klasse...
    Im TV Privatfernsehen kann man Filme doch nun wirklich nicht genießen, das kannst du mir doch nicht erzählen. Wie soll man sich denn auf einen Film einlassen, wenn da ständig Unterbrechnungen "Damenbinden und Babywindeln" anpreisen? XD

    Und dann neuerdings sogar während eines Filmes schon ablenkende Einblendungen bringen...

    Privat Free-TV ist tot!

    Achso, ein "Bekannter" von dir "der bei der Sparkasse arbeitet" erzählt dir also in "BILD Manier", dass Transferleistungs Empfänger sich Sky Abo's leisten könnten...

    Du solltest mal aufwachen und in der Realität ankommen! O.o

    Die "Bash den Hartz4ler Nummer" wird langsam alt! Auf den schwächsten einzudreschen (auch wenn nur verbal), nur um sich selbst wieder etwas besser zu fühlen, anstatt die Wurzel des Übels (Drückerlohne) zu realisieren, ist einfach nur arm!

    Denk immer daran, du könntest der nächste sein, der dann Privatleben Striptease machen muss und genauso mies behandelt wird!

    Die schmarotzenden Politiker, die ja auch Transferleistungen beziehen (Staatsgelder/Diäten) DIE können sich vielleicht ein Sky Abo leisten! Die Armen in Ghettoblöcken, wo das Anbringen einer Satellitenschüssel verboten ist und Kabelanschlüsse mangels Geldern (Niedrigmiete) nicht vorhanden sind, aber wohl kaum!

  17. Re: Danke Polizeistaat!

    Autor: spanther 09.06.11 - 17:12

    iwphoenix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Generell ist das natürlich richtig. Dennoch wäre es für die Filmindustrie
    > kein Problem, Seiten wie Kino.to für diejenigen die es nötig haben, laufen
    > zu lassen.
    >
    > Die Gewinneinbußen sind anscheinend Tragbar, wie man an den steigenden
    > Gagen sieht.

    Das ist es ja, was einige an der Schließung so empört!

    Die Leute die es sowieso dicke haben und sich alle Filme auf BluRay/DVD leisten können, die haben eben Top Qualität und dafür zahlen sie auch! Die können sich das aber auch erlauben! Die ärmsten der armen, die das eben nicht können und dann auf solche kostenlos Angebote angewiesen sind, DIE bekommen jetzt den Tritt! Die, die sowieso NICHTS geben können, denen nimmt man jetzt das letzte bisschen Lebensqualität auch noch weg, obwohl die Industrie selbst NICHTS davon hat!

    Außer vielleicht die Unterschicht gequält...

    Vielleicht macht es denen ja Spaß! Hoffentlich rütteln solche Aktionen eben diese Bevölkerungsschichten mal auf und sie stellen sich gemeinsam gegen diese Antisozialen Kapitalisten!

  18. Re: Danke Polizeistaat!

    Autor: Peter Fischer 09.06.11 - 17:18

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1-2 Mal im Monat was angucken, na klasse...

    Mehr Filme gucke ich im Monat auch nicht....

    > Im TV Privatfernsehen kann man Filme doch nun wirklich nicht genießen, das
    > kannst du mir doch nicht erzählen. Wie soll man sich denn auf einen Film
    > einlassen, wenn da ständig Unterbrechnungen "Damenbinden und Babywindeln"
    > anpreisen? XD

    Aber auf kino.to konnte man die Filme genießen? Oder musste man dort vielleicht auch ein paar Abstriche machen?

    > Achso, ein "Bekannter" von dir "der bei der Sparkasse arbeitet" erzählt dir
    > also in "BILD Manier", dass Transferleistungs Empfänger sich Sky Abo's
    > leisten könnten...
    > Du solltest mal aufwachen und in der Realität ankommen! O.o
    > Die "Bash den Hartz4ler Nummer" wird langsam alt! Auf den schwächsten
    > einzudreschen (auch wenn nur verbal), nur um sich selbst wieder etwas
    > besser zu fühlen, anstatt die Wurzel des Übels (Drückerlohne) zu
    > realisieren, ist einfach nur arm!

    Warum sollte er mich anlügen? Er hat das auch nicht gehässig gesagt oder so. Nur weil man bei einer Bank arbeitet muss man ja nicht automatisch ein reicher oder auch schlechter Mensch sein.

    > Denk immer daran, du könntest der nächste sein, der dann Privatleben
    > Striptease machen muss und genauso mies behandelt wird!

    Das ist mir vollkommen klar, mach dir da mal keine Sorgen.

    > Armen in Ghettoblöcken, wo das Anbringen einer Satellitenschüssel verboten
    > ist und Kabelanschlüsse mangels Geldern (Niedrigmiete) nicht vorhanden
    > sind, aber wohl kaum!

    Die haben dann aber einen DSL Anschluß und einen PC? Weil ansonsten hätten sie sich ja kein kino.to angucken können...

    Jesus is coming. Look busy.

  19. Re: Danke Polizeistaat!

    Autor: spanther 09.06.11 - 17:24

    Peter Fischer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mehr Filme gucke ich im Monat auch nicht....

    Du guckst max. 2 mal im Monat nen Film? Meinen Respekt! O.o
    Genauso wie andere laufend Musik hören, könnte ich gar nicht, ohne Filme...

    > Aber auf kino.to konnte man die Filme genießen? Oder musste man dort
    > vielleicht auch ein paar Abstriche machen?

    Ja auf Kino konnte man die Filme durchaus genießen, in nahe DVD Qualität auf Vollbild gucken! :)

    Die Werbung war nur drumherum und hat den Film selbst nie gestört, welcher am Stück durchlief!

    > Warum sollte er mich anlügen? Er hat das auch nicht gehässig gesagt oder
    > so. Nur weil man bei einer Bank arbeitet muss man ja nicht automatisch ein
    > reicher oder auch schlechter Mensch sein.

    Also ich kann mir kein Sky leisten! O.o

    > > Denk immer daran, du könntest der nächste sein, der dann Privatleben
    > > Striptease machen muss und genauso mies behandelt wird!

    > Das ist mir vollkommen klar, mach dir da mal keine Sorgen.

    Na dann ist ja gut :)

    > > Armen in Ghettoblöcken, wo das Anbringen einer Satellitenschüssel
    > verboten
    > > ist und Kabelanschlüsse mangels Geldern (Niedrigmiete) nicht vorhanden
    > > sind, aber wohl kaum!
    >
    > Die haben dann aber einen DSL Anschluß und einen PC? Weil ansonsten hätten
    > sie sich ja kein kino.to angucken können...

    Ja, weil DSL Anschlüsse teilweise sogar billiger kommen bei Discount Anbietern wie Alice! :)

    Bzw. man ja auch mal den Nachbarn fragen kann und dann vielleicht sogar umsonst mitbenutzen darf! ^^

  20. Re: Danke Polizeistaat!

    Autor: Peter Fischer 09.06.11 - 17:34

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du guckst max. 2 mal im Monat nen Film? Meinen Respekt! O.o
    > Genauso wie andere laufend Musik hören, könnte ich gar nicht, ohne
    > Filme...

    Für mehr Filme fehlt mir die Zeit. Musik höre ich natürlich auch, meistens aber aus dem (Internet-) Radio.

    > Ja auf Kino konnte man die Filme durchaus genießen, in nahe DVD Qualität
    > auf Vollbild gucken! :)

    Soso.

    > Also ich kann mir kein Sky leisten! O.o

    Keine Ahnung, was kostet denn der Spaß im Monat? Ich hab da ehrlich gesagt überhaupt kein Interesse dran. Die Frage ist aber häufig genug auch, ob man es sich leisten WILL. Der Eine holt sich ein WoW Abo, der andere lieber zwei Schachteln Zigaretten, der Dritte geht für das Geld in den Sportverein usw.

    > Ja, weil DSL Anschlüsse teilweise sogar billiger kommen bei Discount
    > Anbietern wie Alice! :)
    > Bzw. man ja auch mal den Nachbarn fragen kann und dann vielleicht sogar
    > umsonst mitbenutzen darf! ^^

    Und du sprichst da von der Regel in Deutschland und nicht eventuell doch von extremen Ausnahmen? Ich meine halt, die Wahrheit liegt auch hier vermutlich in der Mitte. Es geht der "Unterschicht" wahrscheinlich nicht so gut, wie sie manchmal dargestellt wird aber auch wiederum nicht so schlecht, wie du es hier präsentierst. DAS wäre dann die Realität, der ich mich ja angeblich verweigere ;)

    Jesus is coming. Look busy.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Hamburg
  2. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  3. SCALTEL AG, Waltenhofen Raum Kempten
  4. Stadt Soltau, Soltau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50