1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kino.to offline: Polizei schließt…

Die letzte DVD die ich gekauft habe...

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die letzte DVD die ich gekauft habe...

    Autor: Keridalspidialose 08.06.11 - 16:38

    Rückseite: Werbung und Bilder zu irgendwelchen Drecksfilmen die überhaupt nicht zum gekauften Film passen. Layout wie von Grundschülern mit Word zusammengeklickt. Kurz kackhässlich.

    Cover, ensprach weitgehend dem Kino-Plakat zum Film. Dazu irgendwelche hingeschissenen Sterne die mich auf allerhand Extras hinweisen und aussehen wie der Werbeprospekt von real.- oder ALDI.

    Innen ein nur einseitiges Inlay ohne Informationen zum Film, stattdessen Werbung für miese Drecksfilme die keiner sehen will.

    Bedruckung der DVD absolut schlecht. Liebloses Layout, und der Drucker an der Maschine war offenbar eine ungeschulte Kraft die noch wie was von Passmarken gehört hat.

    Nach dem einlegen der DVD bolzlaute Dreckskinowerbung zu Schrottflmen die absolut nicht zu dem Film passen den ich gekauft habe. Kann nicht übesprungen werden. Lief zudem ruckelig. Auf verschiedenen Abspielern getestet.

    Dannach das Menu. Hakelig und wackelig wie ein Kuhschwanz. Unverständlich, mies strukturiert.

    Nach dem Start nochmal Werbung.

    Von Serien wollen wir erst gar nicht reden. Da fehlen ja gerne mal Episoden, ode rdie Reihenfolge ist grundlos durcheinander oder das ganze ist mit der Axt nachträglich kaputtgeschnitten.

    Liebe Kino und DVD-Industrie, solange sich das nicht ändert werde ich jede legale und halblegale Gelegenheit nutzen um euch zu Schaden!

    Fi... euch!

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.06.11 16:40 durch Keridalspidialose.

  2. Re: Die letzte DVD die ich gekauft habe...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 08.06.11 - 16:42

    Schön gesagt :-)

    Was man heute so als DVD "kauft" (die Anführungsstriche deshalb, weil die Dinger mittlerweile eher wie Werbegeschenke daherkommen, sowas erhalte ich bisweilen kostenlos!) ist echt eine maßlose Frechheit!

  3. *fremdschäm*

    Autor: Peter Fischer 08.06.11 - 16:42

    Mal wieder ein schönes Beispiel für: Wer einen "Grund" für sich sucht, der wird ihn auch finden...

    Jesus is coming. Look busy.

  4. Re: *fremdschäm*

    Autor: Himmerlarschundzwirn 08.06.11 - 16:44

    Er hat aber absolut recht!

    Aber: Ich sehe - wie gesagt - als Lösung nicht die illegale Beschaffung, sondern den Verzicht.

  5. Re: *fremdschäm*

    Autor: Peter Fischer 08.06.11 - 16:48

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat aber absolut recht!

    Ich würde eher sagen, die Wahrheit liegt wie so oft irgendwo in der Mitte, aber egal, denn...

    > Aber: Ich sehe - wie gesagt - als Lösung nicht die illegale Beschaffung,
    > sondern den Verzicht.

    genau darum geht es.

    Jesus is coming. Look busy.

  6. Re: Die letzte DVD die ich gekauft habe...

    Autor: Peter Fischer 08.06.11 - 16:49

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön gesagt :-)
    >
    > Was man heute so als DVD "kauft" (die Anführungsstriche deshalb, weil die
    > Dinger mittlerweile eher wie Werbegeschenke daherkommen, sowas erhalte ich
    > bisweilen kostenlos!) ist echt eine maßlose Frechheit!

    War das denn mal irgendwann anders? Waren z.B. die Verpackung der VHS Kassetten "wertiger"? Bei Computerspielen gab es mal mehr Beigaben auch ohne das man gleich das doppelte für die CE zahlen mußte, ja. Aber bei Filmen?

    Jesus is coming. Look busy.

  7. Re: Die letzte DVD die ich gekauft habe...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 08.06.11 - 16:52

    Ob das mal anders war, kann ich dir nicht mehr sagen, aber für den Preis (ich rede da vom Kaufpreis, nicht miete oder so) gehört es anders! Soviel ist mal klar.

  8. Re: Die letzte DVD die ich gekauft habe...

    Autor: Peter Fischer 08.06.11 - 17:03

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob das mal anders war, kann ich dir nicht mehr sagen, aber für den Preis
    > (ich rede da vom Kaufpreis, nicht miete oder so) gehört es anders! Soviel
    > ist mal klar.

    Da kaufen wir wohl nicht die gleichen Filme... Ich meine, ist jetzt nicht so als wären meine DVDs/Blu-rays mit Blattgold bedruckt, handsignierte Autogrammkarten der kompletten Besetzung sowie das ausgedruckte Drehbuch dabei, aber ich habe weder irgendwelche merkwürdige Werbung auf dem Cover (allerdings manchmal Flyer in der Verpackung), noch waren bei Serien die Folgen in der falschen Reihenfolge, irgendwelche Trailer die ich nicht abbrechen konnte oder die Menüs überdimensional lieblos.

    Was mich bei Serien allerdings immer ärgert ist wenn die es nicht hinbekommen, ein "Chapter" direkt nach dem Intro zu setzen, so das man es einfach überspringen kann. Hatte bislang nur bei ST:Voyager geklappt, da aber bei allen sieben Staffeln :)

    Jesus is coming. Look busy.

  9. Re: *fremdschäm*

    Autor: Bassa 08.06.11 - 17:06

    Also, Werbung, die man nicht überspringen kann, hat man wirklich relativ häufig auf DVD.
    Dann meinen manche noch, dass man das Menu erst mal stundenlang animieren muss, bevor es benutzbar wird. Das habe ich bei einigen Serien-DVDs und bei jeder Staffel umsonst gehofft, dass sie damit aufhören ;)

    Und die "Raubmordkopierer sind böse"-Werbung ist wirklich der blanke Hohn, aber die habe ich in letzter Zeit nicht mehr gesehen auf DVDs.
    Im Kino zuletzt beim Hulk, den ich mir danach runtergeladen habe, weil die in dem Kino die (mies) geschnittene Version gezeigt haben. Da war es übrigens diese lächerliche "Filme sollten im Kino leben"-Werbung.

  10. Re: Die letzte DVD die ich gekauft habe...

    Autor: magic23 08.06.11 - 17:28

    Vielleicht spricht er ja auch von den DVDs, die einige Zeit nach eigentlichem DVD-Release daherkommen, zu superbilligem Preis und meist mit irgendwelchen Labels dran (BILD beispielsweise). Mir will nicht einfallen, wie man das nennt, aber ist halt sowas wie Spielepyramide. Gibt es ja durchaus öfter in MediaMarkt und Co. Ich kauf dann aber meist doch lieber, die etwas teurere Version, um genau diese Labels etc. nicht zu haben. Sind ja oft nur ein paar Euro. Aber ist halt auch eine Frage des zur Verfügung stehenden Budgets..

  11. Re: *fremdschäm*

    Autor: katzenpisse 08.06.11 - 17:54

    Mir reicht bei nem gekauftem Film schon einer der genannten Gründe, dass ich kotzen könnte.

  12. Re: Die letzte DVD die ich gekauft habe...

    Autor: katzenpisse 08.06.11 - 17:56

    Da gab es mal so ein nettes Bildchen, dass genau diesen Sachverhalt in lustiger Weise mit dem Vorgehen bei einer Schwarzkopie verglich. Weiß zufällig jemand wo es das Bild noch gibt?

  13. Re: Die Wahrheit liegt nicht beim Kunden

    Autor: Anonymer Nutzer 08.06.11 - 21:06

    Wenn die Hersteller weiterhin so verfahren, dann müssen die sich nicht wundern. Irgendwann haben die Menschen die Faxen dicke und vorschreiben - diktieren - will sich keine Mensch lassen.

  14. Re: Die letzte DVD die ich gekauft habe...

    Autor: tingelchen 08.06.11 - 21:20

    Ich hab hier noch einen sehr alten Disney Film (Der Zauberer und die Hexe) auf VHS rumliegen. Die Hülle ist recht hochwertig. Das Cover ist hübsch gemacht (halt für Kinder). Keine Werbung drauf oder drinnen. Auf der Rückseite ein paar Bilder mit kurzer Beschreibung des Inhaltes.
    Am Anfang der VHS ist natürlich auch Werbung drauf. Aber alles eben für andere Disney Zeichentrick Filme die auch für Kinder gedacht sind. Alles passend zum Film. Vorspulen kann man bei der VHS natürlich immer ;)


    Was man aber noch hinzufügen sollte ist, das nicht selten Werbung für den Film auf der DVD drauf ist, den man sich gekauft hat. Total dämlich oO

  15. Re: Die Wahrheit liegt nicht beim Kunden

    Autor: tingelchen 08.06.11 - 21:24

    Lassen sie auch nicht mit sich machen ;) Darum sind ja alle bei kino.to gelandet. Egal wem man es mal gezeigt hat. Jeder war sofort begeistert.

    Viel Auswahl
    Plattformunabhängig
    Keine Anschaffung von komischer Hardware
    Schnell und Einfach
    Keine Werbung

  16. Re: Die Wahrheit liegt nicht beim Kunden

    Autor: Anonymer Nutzer 08.06.11 - 23:05

    kino.to taugte wenigstens noch von den Kommentaren.
    Ganz im Gegensatz zu anderen wo Förderschule ohne Abschluss wohl die Voraussetzung zu sein scheint :(

  17. Re: Die letzte DVD die ich gekauft habe...

    Autor: Anonymer Nutzer 09.06.11 - 08:20

    Also mal ehrlich die Verpackung einer DVD juckt mich am aller wenigsten, die könnte auch noch simpler gestaltet werden, sofern sich das auch positiv auf den Verkaufspreis auswirkt.

    Werbung in oder an der DVD Verpackung auch drauf gesch..... wird weggeworfen und gut ist aber das absolute no go ist Werbung auf einer *gekauften* DVD, was ich bis jetzt - zum Glück - noch bei den aller aller wenigsten erlebt habe. Das ist aber durchaus etwas was man im Vorfeld erfahren kann, um diese DVD dann zu meiden.

    Das mit den Serien ist leider wahr ,da gibt es durchaus extrem lieblos zusammengeschusterte Boxen, habe ich auch immer wieder gehört und erlebt.

  18. Re: *fremdschäm*

    Autor: Anonymer Nutzer 09.06.11 - 08:24

    Peter Fischer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal wieder ein schönes Beispiel für: Wer einen "Grund" für sich sucht, der
    > wird ihn auch finden...

    Das Dumme ist das einem mehr als genug Gründe geliefert werden...

    Mal ehrlich die versauen sich zu meist durch ihre Profitgier das eigene Geschäft.

  19. Re: Die letzte DVD die ich gekauft habe...

    Autor: Peter Fischer 09.06.11 - 08:45

    Ich kaufe aber doch eine DVD/Blu-Ray in erster Linie, weil mir der *Film* gefällt und ich durch den Kauf unterstützen möchte, das es mehr Filme dieser Art geben wird. Klar ist wäre es dann ärgerlich, das Menüs und Cover nicht so sind, wie ich es für richtig halte. Aber dafür kann ja der Regisseur des Films nichts, genauso wenig wie die Schauspieler, der Drehbuchautor etc...

    Jesus is coming. Look busy.

  20. Re: Die letzte DVD die ich gekauft habe...

    Autor: Anonymouse 09.06.11 - 10:03

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rückseite: Werbung und Bilder zu irgendwelchen Drecksfilmen die überhaupt
    > nicht zum gekauften Film passen. Layout wie von Grundschülern mit Word
    > zusammengeklickt. Kurz kackhässlich.
    >
    > Cover, ensprach weitgehend dem Kino-Plakat zum Film. Dazu irgendwelche
    > hingeschissenen Sterne die mich auf allerhand Extras hinweisen und aussehen
    > wie der Werbeprospekt von real.- oder ALDI.
    >
    > Innen ein nur einseitiges Inlay ohne Informationen zum Film, stattdessen
    > Werbung für miese Drecksfilme die keiner sehen will.
    >
    > Bedruckung der DVD absolut schlecht. Liebloses Layout, und der Drucker an
    > der Maschine war offenbar eine ungeschulte Kraft die noch wie was von
    > Passmarken gehört hat.
    >
    > Nach dem einlegen der DVD bolzlaute Dreckskinowerbung zu Schrottflmen die
    > absolut nicht zu dem Film passen den ich gekauft habe. Kann nicht
    > übesprungen werden. Lief zudem ruckelig. Auf verschiedenen Abspielern
    > getestet.
    >
    > Dannach das Menu. Hakelig und wackelig wie ein Kuhschwanz. Unverständlich,
    > mies strukturiert.
    >
    > Nach dem Start nochmal Werbung.
    >
    > Von Serien wollen wir erst gar nicht reden. Da fehlen ja gerne mal
    > Episoden, ode rdie Reihenfolge ist grundlos durcheinander oder das ganze
    > ist mit der Axt nachträglich kaputtgeschnitten.
    >
    > Liebe Kino und DVD-Industrie, solange sich das nicht ändert werde ich jede
    > legale und halblegale Gelegenheit nutzen um euch zu Schaden!
    >
    > Fi... euch!


    Vielleicht solltest du deine DVDs nicht immer auf dme Polenmarkt kaufen. Und könntest ja auch mal verraten, welcher Film denn so schlecht gewesen sein soll.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Stuttgart
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. SICOS BW GmbH, Stuttgart
  4. Team GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
Echo Auto im Test
Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
  2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
  3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
Kotlin, Docker, Kubernetes
Weitere Online-Workshops für ITler

Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

  1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
  2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
  3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac