1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kino.to offline: Polizei schließt…

Rechtliche Grundlage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rechtliche Grundlage

    Autor: huberto 08.06.11 - 14:27

    Also bei diesem Fall interessiert mich ja mal die rechtliche Grundlage dieser Razzia und deren Folgen.

    So weit ich weiß, waren die Sachen in Russland gehostet und konnten daher nicht abgeschaltet werden. Wie will man denn jetzt die betreiber ausgerechnet in Europa dafür belangen? Klingt igendwie wieder nach Lobbyrazzia.

  2. Re: Rechtliche Grundlage

    Autor: ape3344 08.06.11 - 14:29

    >Nach Angaben der GVU haben die Verantwortlichen von kino.to weitere Angebote gegründet, über die das tatsächliche Streaming der raubkopierten Filme zum Teil abgewickelt wurde

  3. Re: Rechtliche Grundlage

    Autor: huberto 08.06.11 - 14:33

    ape3344 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Nach Angaben der GVU haben die Verantwortlichen von kino.to weitere
    > Angebote gegründet, über die das tatsächliche Streaming der raubkopierten
    > Filme zum Teil abgewickelt wurde


    Das erklärt aber noch nicht die Beschlagnahmung der kino.to Domain.

  4. Re: Rechtliche Grundlage

    Autor: ape3344 08.06.11 - 14:37

    Wahrscheinlich wurde die Domain hijacked, da der Verdacht besteht, die Seite dient dem Zweck der Verteilung des eigenen gehosteten contents, was ja in gewisser hinsicht auch stimmt.

    Also haben die Betreiber sich selbst aus der Grauzone heraus katapultiert.

  5. Re: Rechtliche Grundlage

    Autor: huberto 08.06.11 - 14:45

    ape3344 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wahrscheinlich wurde die Domain hijacked, da der Verdacht besteht, die
    > Seite dient dem Zweck der Verteilung des eigenen gehosteten contents, was
    > ja in gewisser hinsicht auch stimmt.
    >
    > Also haben die Betreiber sich selbst aus der Grauzone heraus katapultiert.


    Klingt einleuchtend, danke.

  6. Re: Rechtliche Grundlage

    Autor: zZz 08.06.11 - 15:31

    wenn es dich so brennend interessiert, würde ich eine anfrage an die zuständige staatsanwaltschaft stellen oder beruht dein post auf der annahme, dass der staatsanwalt im golem.de forum verkehrt?

  7. Re: Rechtliche Grundlage

    Autor: LX 08.06.11 - 16:08

    Das ist eine sehr umstrittene Frage, auf die 3 Juristen 6 verschiedene Antworten haben, die von "das Internet ist ein rechtsfreier Raum" bis zu "es gilt das Recht des Ursprungs-, des Übermittler- und des Empfängerlandes eines Datenpakets".

    Wie so oft, liegt die Wahrheit irgendwo in der Grauzone dazwischen. Faktisch ist jedoch unerheblich, ob die deutsche Staatsanwaltschaft tatsächlich zuständig ist, solange ein Richter für ein derartiges Vorgehen seine Unterschrift gibt.

    Gruß, Alex

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HARGASSNER Ges mbH, Weng (Österreich)
  2. Hays AG, Leopoldshöhe
  3. Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Bonn
  4. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. (-15%) 46,74€
  3. (-76%) 14,50€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Amazon: Prime Video erhält Profile
    Amazon
    Prime Video erhält Profile

    Amazon liefert eine immer wieder gewünschte Funktion in Prime Video nach und erlaubt künftig Profile für bis zu sechs Zuschauer.

  2. Chilisoße: Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt
    Chilisoße
    Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt

    Einen hohen Schaden sollen Betrüger bei Tencent verursacht haben - mit einem vorgetäuschten E-Sport-Deal rund um Chilisoße.

  3. Motorola: Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro
    Motorola
    Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro

    Mit dem Moto G 5G Plus bringt Motorola den schnellen Netzstandard ins Mittelklassesegment. Dazu kommen eine Vierfachkamera und ein großer Akku.


  1. 17:00

  2. 16:58

  3. 16:03

  4. 15:50

  5. 15:34

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:51