1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KKR: Corel für über 1 Milliarde US…

Wird auch nicht besser.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird auch nicht besser.

    Autor: HarryG 03.07.19 - 22:42

    Corel hat viele Firmen dazu gekauft und nicht viel verstanden was eigentlich Sache ist.
    Den Zoo sollte man meiden.

    Spitzenreiter der Programmierer Dummheit in Corel Draw war einen Fontmanager zu basteln.

    Der Müll kackt permanent ab. Keine Schriftarten zu finden.
    Bleit nur die Deinstallation und Neu Installation, in der Hoffnung das der Krampf funktioniert.

    Corel ist so da Letzte was man sich heute antun sollte.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.19 22:43 durch HarryG.

  2. Re: Wird auch nicht besser.

    Autor: MrAnderson 03.07.19 - 22:55

    Corel Draw war für die professionelle Kreation schon immer vollkommen ungeeignet ... Freehand, Illustrator, heute noch Affinity ... Rest ist einfach ... ja ungeeignet.

    Spannend aber, dass heute (2019) deutlich über 50% meiner Zulieferbetriebe, die Grafische Daten verarbeiten, mit Corel Draw arbeiten. Effektiv und Effizient. (Die meisten anderen arbeiten mit CS5 oder CS6)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.19 22:55 durch MrAnderson.

  3. Re: Wird auch nicht besser.

    Autor: jude 03.07.19 - 22:57

    Ja, sie hatten eine Font Verlag gekauft und wollten ihre Produkte aufwerten, indem die Fonts nur in Corel Produkten nutzbar sind.

    Ich weine bis heute dem Ventura Publisher hinterher.
    Ich muss mich seither mit TeX und Scribus rumschlagen...

  4. Re: Wird auch nicht besser.

    Autor: Hotohori 04.07.19 - 00:55

    Tja, ich hab früher gerne Paint Shop Pro verwendet, bis Corel den Entwickler aufgekauft hatte...

    Verbinde mit Corel auch nichts wirklich gutes.

  5. Re: Wird auch nicht besser.

    Autor: heikom36 04.07.19 - 01:29

    Naja, Corel wird echt noch sehr häufig in Agenturen eingesetzt.
    Ich sehe es bei Betrieben, die zB Gravurarbeiten anbieten und auch bei Drurckereien, die es gerne einsetzen. Insbesondere dann, wenn es keine großen Unternehmen mit vielen Einnahmen sind - da werden die Adobe-Produkte echt schnell sehr teuer - man muss bedenken, dass die mehrere Lizenzen brauchen.
    CorelDraw ist schon eine echt nicht schlechte Software. Für daheim gibt es aber mittlerweile vollkommen ausreichende Alternativen. Die sind teilweise auch gar nicht mal für den professionellen Einsatz ungeeignet. Doch, wenn man jahrelang mit Corel gearbeitet hat - es ist dann schon irgendwie wirtschaftlicher beim gewohnten zu bleiben wenn es machbar ist.
    Ich zahle auch für Photoshop jeden Monat. Könnte eigentlich auch für die meisten Dinge Alternativen einsetzen - aber ich habe Jahre gebraucht PS so zu beherrschen, dass man sich echt schnell darin bewegen kann - Zeit ist bei mir auch nicht selten gleich Geld. Betreibe ein Kleingewerbe im IT Bereich und mache auch viele Drucksachen für Plakate, Schilder, Flyer usw.
    Übrigens - Jahre gelernt habe ich mit, hüstel, illegalen Versionen und wohl genau das gemacht, was Adobe wollte - wenn die es nicht großartig verfolgen, gewinnen die ein paar Jahre später - man setzt vieles daran bei der gewohnten Umgebung zu bleiben und im Beruf zahlt man dann - meist für viele Jahre. ^^



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.07.19 01:32 durch heikom36.

  6. Re: Wird auch nicht besser.

    Autor: RainerG 04.07.19 - 01:38

    Setze Corel Draw seit Version 4 ein.

    Bin inzwischen bei X7 und damit ganz zufrieden, obwohl ich für meinen Betrieb nur einen Bruchteil der Funktionen nutze. Beim Kauf der Vollversion kann man ab und zu sparen, indem man sich eine Vorversion (eventuell in anderer Sprache) und dann das Upgrade besorgt.

    Abstürze habe ich auch bei großen Dateien nur selten. Bei der Neuinstallation wähle ich allerdings immer fast alles ab, außer dem Hauptprogramm.

  7. Re: Wird auch nicht besser.

    Autor: User_x 04.07.19 - 01:48

    Ich kanns noch mit der Home-Version für 100 ¤ verstehen. CD kann auch sehr viele Formate lesen, weshalb es gerne bei Agenturen irgendwo herumschlummert, aber Tagtäglich damit Kreativ zu sein, ähm Nein. Preis-Leistung passt einfach nicht, nicht mal mit dem Abo.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Valtech Mobility GmbH, München
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt
  3. Leibniz-Institut für Alternsforschung - Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI), Jena
  4. SUSS MicroTec Lithography GmbH, Garching bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,63€
  2. (-10%) 31,49€
  3. 40,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

PB60: Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos
PB60
Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos

Rechner aus der PB60-Serie hätten sehr leicht unbrauchbar gemacht werden können.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Vivobook Flip 14 Asus-Convertible verwendet AMD Renoir ab 600 US-Dollar
  2. Asus 43-Zoll-Monitor hat HDMI 2.1 für die kommenden Konsolen
  3. ROG Phone 3 im Test Das Hardware-Monster nicht nur für Gamer