Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klarna: Der Schrecken der…

Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: nervousbaseball 13.08.19 - 05:14

    Schaut euch mal die Klarna Kreditkarte an: Entweder man bezahlt sofort, oder bekommt eine Rechnung, die man in 14 Tagen bezahlen muss. Außerdem kann man kein Bargeld damit abheben.

    Das passt richtig zum "modernen Europäer", der aber nicht weniger gestörtes Zahlungsverhalten hat als der konservative Europäer. Der bezahlt Onlinekäufe bei Klarna per Überweisung. (lol)

    Selbst die "modernsten" Europäer verwenden den Parasitendienst PayPal, weil sie ihre Kreditkarte nur im Urlaub verwenden und zuhause wieder zur Girocard wechseln.

    Google/Apple Pay sind Heilsbringer für die Jugendlichen, weil die Opas im Bankenvorstand keine NFC Sticker fürs Handy rausgeben. (ja das gibt es)

    Dabei braucht man nur eine richtige Kreditkarte und vielleicht eine zweite, zurechtgeschnippelt fürs Handy.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.19 05:15 durch nervousbaseball.

  2. Re: Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: AntiiHeld 13.08.19 - 06:15

    Also ich zahle echt gerne via Überweisung.
    Man benötigt dafür nur ein richtig ähm ein stinknormales Bankkonto ohne viel Schnick Schnack & Co. :)

  3. Re: Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: Oekotex 13.08.19 - 07:19

    nervousbaseball schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dabei braucht man nur eine richtige Kreditkarte und vielleicht eine zweite,
    > zurechtgeschnippelt fürs Handy.


    Wie darf ich mir denn "eine zweite, zurechtgeschnippelt fürs Handy" vorstellen?
    Klarna biete so ganz nebenbei den Vorteil, dass man damit ApplePay auch bei den Banken nutzen kann, die es eigentlich nicht anbieten. Man zahlt per ApplePay via Klarna, Klarna bucht es 2-3 Tage später vom Girokonto ab - wie eine ganz normale EC-Zahlung. Einige Sparkassen sind ja so witzig und nehmen für die virtuelle EC-Karte für Google Pay tatsächlich jährlich Gebühren.

  4. Re: Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: Psy2063 13.08.19 - 07:54

    nervousbaseball schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst die "modernsten" Europäer verwenden den Parasitendienst PayPal, weil
    > sie ihre Kreditkarte nur im Urlaub verwenden und zuhause wieder zur
    > Girocard wechseln.
    >
    > Google/Apple Pay sind Heilsbringer für die Jugendlichen, weil die Opas im
    > Bankenvorstand keine NFC Sticker fürs Handy rausgeben. (ja das gibt es)
    >
    > Dabei braucht man nur eine richtige Kreditkarte und vielleicht eine zweite,
    > zurechtgeschnippelt fürs Handy.

    also mir geht es ja eher so, dass ich Paypal nur deshalb verwende, weil meine Bank es nicht schafft die Kreditkarte Google Pay fähig zu machen. Und so bald sie da (hoffentlich Ende des Monats) unterstützt bin ich den Umweg über Paypal zum Glück wieder los.

  5. Re: Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: ibsi 13.08.19 - 08:04

    Diba? :D

  6. Re: Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: Psy2063 13.08.19 - 08:10

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diba? :D

    korrekt ;)

  7. Re: Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: wupme 13.08.19 - 08:12

    nervousbaseball schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das passt richtig zum "modernen Europäer", der aber nicht weniger gestörtes
    > Zahlungsverhalten hat als der konservative Europäer. Der bezahlt
    > Onlinekäufe bei Klarna per Überweisung. (lol)

    Aha, und nun? Was ist daran gestört?

    > Selbst die "modernsten" Europäer verwenden den Parasitendienst PayPal, weil
    > sie ihre Kreditkarte nur im Urlaub verwenden und zuhause wieder zur
    > Girocard wechseln.

    *gähn* laber laber laber

    > Google/Apple Pay sind Heilsbringer für die Jugendlichen, weil die Opas im
    > Bankenvorstand keine NFC Sticker fürs Handy rausgeben. (ja das gibt es)

    *weitergähn*

    > Dabei braucht man nur eine richtige Kreditkarte und vielleicht eine zweite,
    > zurechtgeschnippelt fürs Handy.

    Aha

  8. Re: Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: Oekotex 13.08.19 - 08:13

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diba? :D


    comdirect?
    Waren von Beginn an dabei.

  9. Re: Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: Psy2063 13.08.19 - 08:17

    Oekotex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ibsi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Diba? :D
    >
    > comdirect?
    > Waren von Beginn an dabei.

    bei denen hab ich mir daraufhin sogar ein Konto eingerichtet, allerdings gefällt mir nicht, dass die Kreditkarte nicht täglich sondern monatlich belastet wird. Und die 120¤ die sie einem geschenkt haben wurden direkt in Bitcoin investiert.

  10. Re: Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: tezmanian 13.08.19 - 08:45

    Entweder läufst Du zur Bank und machst dann dort offline die Überweisung, da is der Schnickschnack dort hin zu laufen oder aber Du machst Sie online, mit abschaffen von iTan brauchst Du Schnickschnack um die Überweisung überhaupt durchführen zu können.
    Als letzen Punkt, ja wenn man nur lokal einkauft und nicht auch mal etwas im Ausland bestellt, kann das funktionieren. Sobald dies nicht mehr der Fall ist, geht es ohne dein SchnickSchnack nicht mehr und ich bin froh das es diesen SchnickSchnack gibt.

  11. Re: Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: tezmanian 13.08.19 - 08:47

    nervousbaseball schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der bezahlt Onlinekäufe bei Klarna per Überweisung. (lol)

    Die meisten so schlauen älteren Herrschaften welche das so machen, wissen halt nicht was dies genau bedeutet.

  12. Re: Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: ibsi 13.08.19 - 09:11

    Ich kenn das Problem. Wollte PayPal auch vermeiden dafür... aber was solls. Soll ja dann diesen Monat noch kommen *freu*

  13. Re: Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: Auspuffanlage 13.08.19 - 09:54

    nervousbaseball schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schaut euch mal die Klarna Kreditkarte an: Entweder man bezahlt sofort,
    > oder bekommt eine Rechnung, die man in 14 Tagen bezahlen muss. Außerdem
    > kann man kein Bargeld damit abheben.
    >
    > Das passt richtig zum "modernen Europäer", der aber nicht weniger gestörtes
    > Zahlungsverhalten hat als der konservative Europäer. Der bezahlt
    > Onlinekäufe bei Klarna per Überweisung. (lol)
    >
    > Selbst die "modernsten" Europäer verwenden den Parasitendienst PayPal, weil
    > sie ihre Kreditkarte nur im Urlaub verwenden und zuhause wieder zur
    > Girocard wechseln.
    >
    > Google/Apple Pay sind Heilsbringer für die Jugendlichen, weil die Opas im
    > Bankenvorstand keine NFC Sticker fürs Handy rausgeben. (ja das gibt es)
    >
    > Dabei braucht man nur eine richtige Kreditkarte und vielleicht eine zweite,
    > zurechtgeschnippelt fürs Handy.

    Was möchtest du uns mitteilen. Ich verstehe deinen Post nicht!

  14. Re: Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: Anonymouse 13.08.19 - 10:08

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenn das Problem. Wollte PayPal auch vermeiden dafür... aber was solls.
    > Soll ja dann diesen Monat noch kommen *freu*

    Echt? Das wäre wirklich gut. Würde Paypal dann auch ablösen.

    Tatsächlich. Gerade gelesen. Danke für den Hinweis!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.19 10:16 durch Anonymouse.

  15. Re: Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: ibsi 13.08.19 - 11:00

    Kein Problem :)
    Hab damals lange gehadert ob ich nun noch PayPal mit dazwischen schalte. Aber jetzt wird alels gut :D

  16. Re: Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: crack_monkey 13.08.19 - 11:35

    Nö.

    Verstehe ehrlich gesagt nicht wo dein Problem ist Überweisung oder Sofort Überweisung über Onlinebanking ist zu Zeiten der Smartphones so leicht wie nie.

    Also keine Ahnung wo da noch Schnick schnack ist. Auch Ausland nicht, wo soll da im übrigen das Problem sein?

  17. Re: Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: Mavy 13.08.19 - 11:35

    Lastschrift ist das non-plus-ultra .. man kann das Geld im Notfall für einige Wochen über die Bank zurückbuchen lassen (ggf. bis 6 Monate) und ist damit bei einer dritten Partei die macht was man ihr sagt ..
    Das ganze bedeutet natürlich Eigenverantwortung mit der man umgehen muss ..
    wenn man eine Lastschrift zu unrecht platzen lässt weil man statt nachzudenken einfach macht kostet das halt Geld.

  18. Re: Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: theonlyone 13.08.19 - 12:06

    Klarna macht ja nicht wirklich etwas anderes als Schnitt-Stellen für diverse Zahlungsdienste zu stellen.

    Was die Banken untereinander einfach zu blöd sind hinzubekommen und die verschiedenen Zahlungsdienstleister genauso ; da will jeder seine Suppe kochen, der Konsument will aber einfach nur bezahlen, egal wie, oder mit genau dem Service der sonst auch immer verwendet wird.

    Am Ende will man als Verkäufer möglichst viele Zahlungsmöglichkeiten geben, auch wenn die meisten nur ein paar nutzen. Umso einfacher das gemacht wird umso besser.


    Aber eigentlich erschreckend das eine Firma die praktisch nur als Mittelsmann die Zahlungsdienste abdeckt tatsächlich am Markt bleiben kann ; man würde meinen da hätten die Zahlungsdienste selbst ein Interesse daran.

  19. Re: Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: tezmanian 13.08.19 - 13:50

    crack_monkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö.
    >
    > Verstehe ehrlich gesagt nicht wo dein Problem ist Überweisung oder Sofort
    > Überweisung über Onlinebanking ist zu Zeiten der Smartphones so leicht wie
    > nie.

    Sofortüberweisung? Der Dienst der sich das Recht nimmt dein Bankkonto auszuspionieren und ich meine mittlerweile zu Klarna gehört? Na dann...

    Zudem dein Smartphone ist dabei schon der entsprechende SchnickSchnack den irgendwo muss die TAN her kommen.

    > Also keine Ahnung wo da noch Schnick schnack ist. Auch Ausland nicht, wo
    > soll da im übrigen das Problem sein?

    Das im Ausland eben viele keine Überweisung akzeptieren oder man lieber selbst ein Treuhänder dazwischen hat um Geld zurück zu bekommen.

    Aber ok, Du bestellst nicht im Ausland, man merkt es.

  20. Re: Europäer haben gestörtes Zahlungsverhalten

    Autor: KloinerBlaier 13.08.19 - 14:39

    Hä? Das ist der Sinn einer Kreditkarte.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Folkwang Universität der Künste, Essen, Köln
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59