1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Koalitionsvertrag…

sind "bestimmten Bedingungen" schon bekannt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sind "bestimmten Bedingungen" schon bekannt?

    Autor: Golressy 05.03.19 - 06:18

    Die "bestimmten Bedingungen" wurden erwähnt aber nicht aufgezählt/verlinkt.

    Müssen diese erst noch durch die Politik formuliert werden?

  2. Re: sind "bestimmten Bedingungen" schon bekannt?

    Autor: cry88 05.03.19 - 12:50

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die "bestimmten Bedingungen" wurden erwähnt aber nicht
    > aufgezählt/verlinkt.
    >
    > Müssen diese erst noch durch die Politik formuliert werden?
    Vermutlich. Da geht es denke ich aber eher um so etwas simples wie, dass Müllmänner davon ausgenommen sind, wenn sie nicht gerade gerade Büroarbeiten erledigen.

  3. Re: sind "bestimmten Bedingungen" schon bekannt?

    Autor: Paule 05.03.19 - 16:48

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die "bestimmten Bedingungen" wurden erwähnt aber nicht
    > aufgezählt/verlinkt.
    >
    > Müssen diese erst noch durch die Politik formuliert werden?

    Naja, ich könnte mir vorstellen:

    1. nur für Tätigkeiten, die keine Anwesenheit zwingend erfordern
    ... wer zB vor Ort Kunden bedient oder für andere Mitarbeiter Waren ausgibt usw. der kann nicht jeden Tag Homeoffice machen

    2. quasi komplett Papierloses Büro,
    ... da man sonst ja Aktenberge rumschleppen müsste

    3. Mindestzahl an betroffenen Mitarbeitern in der Firma
    ... , damit sich der technische Aufwand (Internetzugang mit hohem Upstream, Firewall, Access-System, usw.) auch lohnt. Für nur eine Handvoll Mitarbeiter lohnt sich der Aufwand nie, da man ja dennoch die Büroplätze in der kleinen Firma voll bereithalten muss. Bei größeren Firmen sinkt dann der Aufwand pro Arbeitsplatz und man kann auch bei den Büroplätzen schon einige einsparen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Balluff GmbH, Neuhausen auf den Fildern bei Stuttgart
  2. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg
  3. Wintershall Dea GmbH, Kassel
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bestandsdatenauskunft: Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten
Bestandsdatenauskunft
Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten

Der Bundestag muss nach einem Gerichtsurteil die Bestandsdatenauskunft neu regeln. Doch Experten beklagen ein "absurdes Komplexitätsniveau".
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verwaltung und KI Deutschland verschläft laut BDI-Präsident Digitalisierung
  2. Elektronische Beweise Europaparlament fordert Vetorecht bei Datenabfrage
  3. Datenschutz Google und Apple verbieten Tracking mit X-Mode-Code

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
    IT-Security outsourcen
    Besser als gar keine Sicherheit

    Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
    Von Boris Mayer

    1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
    2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
    3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack