Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz zu Google Pay…

Leider vom Zahlprozess nicht ganz so gut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider vom Zahlprozess nicht ganz so gut

    Autor: Sath 27.06.18 - 11:00

    Ich habe gestern N26 mit Google Pay und einem Pixel 2 XL ausprobiert. Es ist schon sehr cool. Das Handy muss nicht mal entsperrt sein, einfach einmal auf die An-Taste drücken, ranhalten und es ist alles bis 25 EUR sofort bezahlt.

    Was einem Angst macht: 1. Google nimmt sofort die Daten und gibt einem eine Historie! Sie wissen dann wirklich alles. 2. kein PIN bedeutet wenn ich mein Handy verliere, ich letztlich eine Menge Bargeld verliere

    Nachteil der Sparkassen-App: wenn es nicht Google Pay verwendet, dann muss ich:

    - Handy entsperren
    - Sparkassen-App suchen, öffnen und ggf. entsperren
    - dann erst ranhalten

    Das klingt jetzt nach jammern auf hohem Niveau, es ist und bleibt aber ein Nachteil. Daran sind bisher ALLE Mobile Payment Systeme gescheitert.

  2. Re: Leider vom Zahlprozess nicht ganz so gut

    Autor: DASPRiD 27.06.18 - 11:10

    Ich vermute mal, dass die Sparkasse das genauso wie Google Pay und Postbank implementieren: Es wird als Zahlungsdienstleister im Handy registriert. Bei der Postbank App kannst du z. B. auswählen, ab wann das Handy Zahlungen akzeptieren soll:

    - Auf dem Sperrbildschirm
    - Wenn Handy entsperrt ist
    - Oder nur, wenn die App offen ist

  3. Re: Leider vom Zahlprozess nicht ganz so gut

    Autor: AlfredENeumann 27.06.18 - 12:53

    Sath schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was einem Angst macht: 1. Google nimmt sofort die Daten und gibt einem eine
    > Historie! Sie wissen dann wirklich alles. 2. kein PIN bedeutet wenn ich
    > mein Handy verliere, ich letztlich eine Menge Bargeld verliere
    >

    1.) Nein. Google sieht weder den Betrag noch was du gekauft hast.
    2.) Wenn du deine EC-Karte oder was auch immer verlierst sperrst du diese doch? Das gleiche kannst du mit dem Handy auch machen.

  4. Re: Leider vom Zahlprozess nicht ganz so gut

    Autor: Alexander1996 27.06.18 - 14:34

    Es wird exakt genauso funktionieren wie Google Pay, da man bei Android einen Bezahldienstleister hinzufügen kann. Was anderes ist Google Pay auch nicht somit wird bei entsprechender Programmierung der App alles exakt gleich funktionieren nur eben ohne Google.

  5. Re: Leider vom Zahlprozess nicht ganz so gut

    Autor: treysis 28.06.18 - 00:21

    AlfredENeumann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sath schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was einem Angst macht: 1. Google nimmt sofort die Daten und gibt einem
    > eine
    > > Historie! Sie wissen dann wirklich alles. 2. kein PIN bedeutet wenn ich
    > > mein Handy verliere, ich letztlich eine Menge Bargeld verliere
    > >
    >
    > 1.) Nein. Google sieht weder den Betrag noch was du gekauft hast.
    > 2.) Wenn du deine EC-Karte oder was auch immer verlierst sperrst du diese
    > doch? Das gleiche kannst du mit dem Handy auch machen.


    1. Doch. Google sieht, wo du wann für wieviel eingekauft hast. Nur das, was du eingekauft hast, das sieht Google nicht.

  6. Re: Leider vom Zahlprozess nicht ganz so gut

    Autor: bastie 04.07.18 - 13:05

    Du kannst bei der Sparkassen-App einstellen, ob die App gestartet werden muss und ob das Handy entsperrt werden muss.
    Wenn du das nicht möchtest, konfiguriertst du das entsprechend.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  2. Hays AG, Sindelfingen
  3. Diehl Connectivity Solutions GmbH, Wangen im Allgäu / Nürnberg
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS
  2. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X für 189,90€, Asus ROG Crosshair VIII Formula Mainboard für 499...
  3. 45,79€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40