Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konsolenmarkt: Sony deutet…

Sony arbeitet schon an LLVM für Ryzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sony arbeitet schon an LLVM für Ryzen

    Autor: nille02 22.05.18 - 11:56

    Simon Pilgrim hat auch schon Patches für LLVM und Ryzen Support geschickt.

    Man wird wohl dann wieder von einer AMD CPU ausgehen dürfen.

  2. Re: Sony arbeitet schon an LLVM für Ryzen

    Autor: nightmar17 22.05.18 - 12:21

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Simon Pilgrim hat auch schon Patches für LLVM und Ryzen Support geschickt.
    >
    > Man wird wohl dann wieder von einer AMD CPU ausgehen dürfen.

    Was auch ziemlich gut ist. Ich hoffe, dass Microsoft ebenfalls auf AMD setzen wird.

  3. Re: Sony arbeitet schon an LLVM für Ryzen

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 22.05.18 - 12:26

    nille02 schrieb:
    -----------

    > Man wird wohl dann wieder von einer AMD CPU ausgehen dürfen.

    Und selbst wenn es die LLVM-Patches nicht gegeben hätte: Gibt doch derzeit eh keine Alternative.
    Der einzige Anbieter, der bei der Grafik konkurrieren könnte, ist NVidia und NVidia hat augenscheinlich kein Interesse Tegra so weit aufzubohren, dass er auch im CPU-Segment konkurrenzfähig ist.

    Die ARM-Anbieter, die im Server-Bereich mit Intels Xeon konkurrieren, haben zwar CPUs an der Hand, die sie auf Konsolen-Bedürfnisse beschneiden könnten (weniger Cache und so), aber entweder gar keine GPU-Einheit (Cavium ThunderX2) oder nur GPUs von Smartphones (Qualcomm).

    Wenn die Gerüchteküche stimmt, sind die einzigen, die im ARM-Segment bei CPU und GPU konkurrenzfähig sein wollen Apple für künftige Macs und die werden den Teufel tun und ihre Chips an andere zu verkaufen.

  4. Re: Sony arbeitet schon an LLVM für Ryzen

    Autor: nille02 22.05.18 - 14:04

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und selbst wenn es die LLVM-Patches nicht gegeben hätte: Gibt doch derzeit
    > eh keine Alternative.

    Intel möchte ins Geschäft mit Leistungsstarken GPUs eintreten. Hängt aber natürlich davon ab wie weit Intel ist und wie weit Sony schon sind.

    > Der einzige Anbieter, der bei der Grafik konkurrieren könnte, ist NVidia
    > und NVidia hat augenscheinlich kein Interesse Tegra so weit aufzubohren,
    > dass er auch im CPU-Segment konkurrenzfähig ist.

    Sie könnten aber nur den GPU Part liefern. Zusammen mit einer CPU auf einem Interposer. Man bräuchte dann nur eine Leistungsfähige CPU.

    Es könnte also viel passieren, auch wenn man es unwahrscheinlich ist. Man hat bisher ja auch nichts von Sony gehört, dass man mit AMD und den Chips unzufrieden sei.

  5. Re: Sony arbeitet schon an LLVM für Ryzen

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 22.05.18 - 15:24

    nille02 schrieb:
    ----------------------------------------------

    > Intel möchte ins Geschäft mit Leistungsstarken GPUs eintreten.

    Das behauptet Intel seit 10 Jahren: https://en.wikipedia.org/wiki/Larrabee_(microarchitecture)


    > Sie könnten aber nur den GPU Part liefern. Zusammen mit einer CPU auf einem
    > Interposer. Man bräuchte dann nur eine Leistungsfähige CPU.

    Das ist aber reine Spekulation, da derzeit keinen derartigen Deal gibt. So freizügig gibt nur AMD derzeit GPUs raus.

  6. Re: Sony arbeitet schon an LLVM für Ryzen

    Autor: nille02 22.05.18 - 16:07

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    > ----------------------------------------------
    >
    > > Intel möchte ins Geschäft mit Leistungsstarken GPUs eintreten.
    >
    > Das behauptet Intel seit 10 Jahren: en.wikipedia.org

    Der Abgang von Raja Koduri war für AMD sicher nicht leicht und nun ist er bei Intel und arbeitet an einer neuen GPU-Architektur für Intel.
    2020 könnte Intel dann schon mit einer neuen GPU auftreten.

    Daher glaube ich auch nicht, dass es das selbe Schicksal wie Larrabee teilen wird.

    Für Intel wäre es natürlich nur ein Prestigesieg in einer Konsole vertreten zu sein.

    > > Sie könnten aber nur den GPU Part liefern. Zusammen mit einer CPU auf
    > einem
    > > Interposer. Man bräuchte dann nur eine Leistungsfähige CPU.
    >
    > Das ist aber reine Spekulation, da derzeit keinen derartigen Deal gibt. So
    > freizügig gibt nur AMD derzeit GPUs raus.

    Natürlich ist es nur Spekulation. Es wäre aber machbar, sollte Sony von AMD Abrücken. Um nichts anderes geht es mir gerade.

  7. Re: Sony arbeitet schon an LLVM für Ryzen

    Autor: elgooG 23.05.18 - 13:32

    Also der angebliche Zeitplan für die PS5 passt sehr gut in die Roadmap von AMD und da Sony bereits Erfahrungen damit gesammelt hat, Geschäftsbeziehungen bestehen und bereits einen SoC konstruiert für die PS4 konstruiert wurde, wird sich daran sicher nichts ändern. Wir sprechen hier schließlich noch von einem Custom Design.

    Intel hat nun schon mehrere Versuche gestartet GPUs zu produzieren und sie bisher immer verworfen. Fast immer sind Management-Entscheidungen daran schuld. Intel sieht sein GPU-Geschäft auch weiterhin vor allem in Servern und Workstations, wo man richtig absahnt. (Stichwort Xeon Phi) und genau da bietet Intel 0 Kooperation.

    AMD ist bisher der einzige Anbieter der alle notwendigen Komponenten aus einer Hand anbieten kann, was wichtig ist, wenn alles auf eine speziell dafür designte Platine soll.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  8. Re: Sony arbeitet schon an LLVM für Ryzen

    Autor: Clown 24.05.18 - 12:20

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was auch ziemlich gut ist. Ich hoffe, dass Microsoft ebenfalls auf AMD
    > setzen wird.

    Verstehe ich nicht. Was hast Du davon, wenn da AMD statt was anderes drin steckt? An den Spielen wird das (jedenfalls, wenn die CPUs in der gleichen Leistungsklasse liegen) nix ändern.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA "You guys don't have wallets?"

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Arrivo: Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht
      Arrivo
      Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht

      Das von ehemaligen Hyperloop-One-Mitarbeitern gegründete Startup Arrivo wird wohl keinen Hyperloop bauen: Informationen zufolge soll das Unternehmen nicht wie erhofft neue Finanzierungsgelder aufgetrieben haben und muss daher schließen.

    2. Horst Herold: Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot
      Horst Herold
      Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot

      Der ehemalige Präsident des Bundeskriminalamts, Horst Herold, ist tot. Herold war BKA-Chef zu Hochzeiten des RAF-Terrors und gilt als Miterfinder der Rasterfandung.

    3. Warenwirtschaft: Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not
      Warenwirtschaft
      Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not

      Die Umstellung des Warenwirtschaftssystems bei Hans Riegel Bonn hat zu Produktionsproblemen geführt. Haribo soll deshalb Schwierigkeiten bei der Herstellung von Goldbären, Fruchtgummi-Vampiren und anderen Süßigkeiten haben.


    1. 23:36

    2. 22:57

    3. 12:49

    4. 09:11

    5. 00:24

    6. 18:00

    7. 17:16

    8. 16:10