1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konsortium: Microsoft kauft Teile…

Open Source bald am Ende.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Open Source bald am Ende.

    Autor: wfe 22.11.10 - 17:31

    Novell tanzt nach Microsofts Pfeife. MySQL udn Open Office sind quasi in der Hand von Oracle. Firefox bläht sich zum lahmsten Browser aller Zeiten auf. iPodLinux bekommt seit über 5 Jahren keinen Projektserver mehr zum laufen, usw...

    An allen Ecken und Enden scheitern Projekte, schlafen ein oder werden übernommen.

    Und selbst wenn nicht. Dann treten einem als Nutzer diese OSS-Dinger ständig in die Eier. Ich hab mir Songbird geholt wegen iPod-Sync. Alte VBersionen können das auch. bei neuen wurde das rausgeschmissen. Wegen neuer iPod modelle. Aber wieso kann man nicht die bestehenden weiterunterstützen?

    Wer auf OSS setzt wird früher oder später bitter lernen dass man da genauso scheiße behandelt wird als nutzer wie bei den hinterletzten kommerziellen softwarebuden.

  2. Re: Open Source bald am Ende.

    Autor: Dirk11 22.11.10 - 17:46

    Naja, du musst das aber auch mal so sehen, dass du die Programme komplett kostenlos nutzen darfst.
    Verlangst du ernsthaft , dass Opensource Projekte nach DEINER Nase tanzen?
    Es gibt ja offensichtlich auch viele Leute die mit Firefox gut zufrieden sind, obwohl er natürlich wie fast jedes andere Programm seine Macken hat.
    Firefox ist lahm, das ist leider wahr und nervt auch "manchmal", aber dafür bietet er eben doch noch funktionen wie kein anderer Browser, auch Opera kann da nichtmehr mithalten.
    Wobei ich zugebe, ich warte mit Spannung darauf wie sich die Opera Addons entwickeln, aber Firefox hat da eben schon einen enormen Vorsprung, es ist eben schon soviel für Firefox & Seamonkey entwickelt worden, da es die Möglichkeit für Addons schon solange gibt und die meistens Addon Entwickler für Firefox werden wohl kaum auf Opera umsteigen, obwohl ich mich sehr über eine große Unterstützung von Opera freuen würde, denn das Grundgerüst ist einfach besser als bei Firefox.
    Abgesehen davon, ich bin mit Linux sehr gut zufrieden, und umso länger ich es nutze umso besser gefällt es mir.

  3. Re: Open Source bald am Ende.

    Autor: betanutzer 22.11.10 - 18:38

    installiert euch mal die aktuelle Beta vom Fuchs, egal welches OS. Da wackeln euch die Ohren, was die Geschwindigkeit angeht.

  4. Re: Open Source bald am Ende.

    Autor: Go AMD 22.11.10 - 19:09

    Und? Postgresql finde ich sowieso besser, es gibt LibreOffice, Firefox ist nicht der einzige offene Browser...

    Willst du jetzt irgendwie Panik verbreiten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Koblenz, Mainz, Trier
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Ulm
  4. SITA Airport IT GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Fallout Bombs Drop Event (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year...
  3. (u. a. be quiet! PURE BASE 600 Window Tower-Gehäuse für 74,90€, Sharkoon QuickStore Portable...
  4. (u. a. Samsung Galaxy S10+ 512 GB 6,4 Zoll Dynamic AOMLED für 634,90€, Huawei MateBook D 14...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


    1. Notpetya: USA klagen russische Staatshacker an
      Notpetya
      USA klagen russische Staatshacker an

      Die sechs Angeklagten sollen für etliche Angriffe verantwortlich sein, darunter die Ransomware Notpetya, die weltweit Schäden angerichtet hatte.

    2. Hashfunktion: Git 2.29 unterstützt SHA-256
      Hashfunktion
      Git 2.29 unterstützt SHA-256

      Nach praktischen Angriffen auf SHA-1 musste auch Git seine Technik ändern. Nun gibt es ersten experimentellen Support für SHA-256.

    3. Microsoft: Teams bekommt verbesserte Geräuschunterdrückung
      Microsoft
      Teams bekommt verbesserte Geräuschunterdrückung

      Die neue zweite Stufe der Geräuschunterdrückung von Teams ist KI-basiert und soll nur noch die Stimme durchlassen.


    1. 10:55

    2. 10:39

    3. 09:57

    4. 09:42

    5. 09:12

    6. 09:00

    7. 08:52

    8. 08:00