Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kontaktloses Bezahlen: Apple Pay in…

„Endlich“?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. „Endlich“?

    Autor: Peter Brülls 11.12.18 - 11:25

    Liebe Redaktion,

    ich habe auch auf Apple Pay gewartet und es am frühen Morgeneingerichtet.

    Aber „endlich“ ist schon ein ziemlich wertender Begriff, der in einem normalen Artikel nichts verloren hat. Bei einem Kommentar sähe es anders aus, aber so ist es schlechte Form.

    Ich benutze viel von Apple, aber ich benötige möglichst neutrale Berichterstattung, damit ich mich darauf verlassen kann, dass ein apple-affiner Redakteur nicht relevante Android-Dinge unter den Tisch fallen lässt, weil ihm die eine Marke besser gefällt.

  2. Re: „Endlich“?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.12.18 - 12:36

    Ja, war auch das erste was mir aufgefallen ist.
    Das ''endlich'' hat in einem neutralen und objektivem Artikel eigentlich nichts zu suchen.

  3. Re: „Endlich“?

    Autor: ilmoon 11.12.18 - 13:57

    Das wars dann mit Golem für mich.
    Ich dachte es gibt eine alternative zur c't,
    aber mit der Ausspruch "Endlich"..... So schlecht ist Nichtmals die Computer-Bild.
    Was soll man da zu noch schreiben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Journalist

  4. Re: „Endlich“?

    Autor: happymeal 11.12.18 - 14:10

    Man kann's auch übertreiben.

  5. Re: „Endlich“?

    Autor: NotAlive 11.12.18 - 14:27

    Vllt. ein endlich nach X Spekulationen und X Ankündigungen?
    Kann ich schon nachvollziehen.

    #ProduktivbeiderArbeit

  6. Re: „Endlich“?

    Autor: Anonymouse 11.12.18 - 14:28

    happymeal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann's auch übertreiben.



    Hallo?! Er hat sich extra angemeldet um uns mitzuteilen, dass er jetzt geht :)

  7. Re: „Endlich“?

    Autor: forenuser 11.12.18 - 14:37

    Aber von wem sind die Spekulationen und Ankündigungen in die Welt gesetzt worden, von Apple?

    Nur weil die ggf. Click-gelenkte Presse gerne spekulativ alle mögliche aufbauscht, fordert und ankündigt muss der ein Hersteller doch nicht als Erfüllungsgehilfe hinterherhecheln..

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  8. Re: „Endlich“?

    Autor: Peter Brülls 11.12.18 - 15:34

    NotAlive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Vllt. ein endlich nach X Spekulationen und X Ankündigungen?

    Ein Pressegemachtes Problem. Die haben die Artikel rausgehauen um ihre Werbung zu verkaufen.

    > Kann ich schon nachvollziehen.

    Ich wie gesagt nicht. „Endlich“ ist für Endkunden verständlich.

    Bei Journalisten erwarte ich das nur im Kommentar oder bei Einstellung von Kriegshandlungen. Vielleicht noch, wenn sich nach 150 Tagen Regierungskrise endlich eine Regierung bilden kann.
    Und sicherlich auch bei umwälzenden Ereignissen, wie dem Ende eines Krieges

  9. Re: „Endlich“?

    Autor: ap (Golem.de) 11.12.18 - 16:16

    Ja, das ging tatsächlich nicht. Die Headline ist auch längst geändert worden. Nur mit der Antwort hier hat es gedauert. Sorry dafür!

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  10. Re: „Endlich“?

    Autor: Peter Brülls 12.12.18 - 09:04

    ap (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das ging tatsächlich nicht. Die Headline ist auch längst geändert
    > worden.

    Danke.

  11. Re: „Endlich“?

    Autor: Peter Brülls 13.12.18 - 09:10

    In „Apple Pay im Test: Problemlos mit dem iPhone zahlen“ hat sich das „endlich“ auch in den Anreißer geschlichen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Köln
  2. CYBEROBICS, Berlin
  3. Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, Stuttgart
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. iPhone: Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion
      iPhone
      Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion

      Apple wehrt sich gegen Einfuhrzölle für seine Produkte, die zum großen Teil von Foxconn in China montiert werden. Zugleich arbeitet Apple an einer Verlagerung nach Südostasien. Foxconn beginnt zeitgleich die Vorbereitungen für die Fertigung neuer iPhones in China

    2. Dunkle Energie: Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar
      Dunkle Energie
      Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar

      Das Universum dehnt sich immer schneller aus. Der Motor dafür wird - mangels besseren Wissens - als Dunkle Energie bezeichnet. Ein deutsch-russischer Satellit mit einem in Deutschland entwickelten Röntgenteleskop an Bord soll Erkenntnisse über die Dunkle Materie liefern.

    3. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
      Smartphones
      Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

      Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.


    1. 19:16

    2. 19:02

    3. 17:35

    4. 15:52

    5. 15:41

    6. 15:08

    7. 15:01

    8. 15:00