1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kontroverse: Mozilla-Chef…

Schade Mozilla ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Schade Mozilla ...

    Autor: k@rsten 03.04.14 - 22:36

    Wie die, die immer Wörter wie Toleranz, Meinungsfreiheit und Antidiskriminierung in den Mund nehmen, gleich als erstes zu den größten Schmutzkampagnen greifen, wenn mal jemand nicht ihrer Meinung ist.

    Schade fand es erfrischend, dass Mozilla mal entgegen dem Mainstream Stellen nur nach der Qualifikation des Kandidaten vergeben hat, statt nach dessen Geschlecht und sexuellen Orientierung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.14 22:38 durch k@rsten.

  2. Re: Schade Mozilla ...

    Autor: ICH_DU 03.04.14 - 22:39

    k@rsten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie die, die immer Wörter wie Toleranz, Meinungsfreiheit und
    > Antidiskriminierung in den Mund nehmen, gleich als erstes zu den größten
    > Schmutzkampagnen greifen, wenn mal jemand nicht ihrer Meinung ist.
    >
    > Schade fand es erfrischend, dass Mozilla mal entgegen dem Mainstream
    > Stellen nur nach der Qualifikation des Kandidaten vergeben hat, statt nach
    > dessen Geschlecht und sexuellen Orientierung.

    Diskriminierung fällt nicht unter Meinungsfreiheit. Und durch seine Spende HAT er diskriminiert!

  3. Re: Schade Mozilla ...

    Autor: HanseDavion 03.04.14 - 22:41

    Er hat einen Gesetzesentwurf unterstützt.

    Sind Kernkraftgegner/ Befürworter dann auch menschenverachtende Menschenverachter?

  4. Re: Schade Mozilla ...

    Autor: Dino13 03.04.14 - 22:41

    Was wen diese Spende zum KKK gegangen wäre? Würdest du dann auch so reagieren?

  5. Re: Schade Mozilla ...

    Autor: Dino13 03.04.14 - 22:44

    Vergleichst du eine Debatte über die Atomkraft mit den Rechten auf gleichstellung von Honosexuellen?

  6. Re: Schade Mozilla ...

    Autor: violator 03.04.14 - 22:47

    k@rsten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie die, die immer Wörter wie Toleranz, Meinungsfreiheit und
    > Antidiskriminierung in den Mund nehmen, gleich als erstes zu den größten
    > Schmutzkampagnen greifen, wenn mal jemand nicht ihrer Meinung ist.

    Ja darüber meckern die bei der NPD sicherlich auch dauernd. Immer hacken alle auf denen rum und keiner respektiert deren Meinungsfreiheit. ;)

  7. Re: Schade Mozilla ...

    Autor: k@rsten 03.04.14 - 22:48

    Seit wann gehört die Teilnahme an einem politischen Diskurs zur Diskriminierung?

  8. Re: Schade Mozilla ...

    Autor: Peter2 03.04.14 - 22:51

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > k@rsten schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie die, die immer Wörter wie Toleranz, Meinungsfreiheit und
    > > Antidiskriminierung in den Mund nehmen, gleich als erstes zu den größten
    > > Schmutzkampagnen greifen, wenn mal jemand nicht ihrer Meinung ist.
    >
    > Ja darüber meckern die bei der NPD sicherlich auch dauernd. Immer hacken
    > alle auf denen rum und keiner respektiert deren Meinungsfreiheit. ;)

    Godwins Law schlägt hier aber wirklich heftig zu. In jedem Thread kommt einer mit der NPD...

  9. Re: Schade Mozilla ...

    Autor: k@rsten 03.04.14 - 22:53

    Ich verstehe nicht ganz was jetzt die Abstimmung zur Frage von Adoption von Kindern gleichgeschlechtigen Partnern erlaubt sein sollte oder nicht, gegen die Brendan Eich sich ausgesprochen hat, etwas mit Diskriminierung zu tun hat. Es betrifft ja hier nicht nur die Partner sondern auch das Wohl von Kindern muss hier berücksichtigt werden.

    Hier ist ein auch verlinktes Zitat von Brendan Eich:

    I cannot thank you enough, and I ask for your ongoing help to make Mozilla a place of equality and welcome for all. Here are my commitments, and here’s what you can expect:

    Active commitment to equality in everything we do, from employment to events to community-building.
    Working with LGBT communities and allies, to listen and learn what does and doesn’t make Mozilla supportive and welcoming.
    My ongoing commitment to our Community Participation Guidelines, our inclusive health benefits, our anti-discrimination policies, and the spirit that underlies all of these.
    My personal commitment to work on new initiatives to reach out to those who feel excluded or who have been marginalized in ways that makes their contributing to Mozilla and to open source difficult. More on this last item below.

    Ich erkenne hier nicht, wo und wie jemand diskriminiert sein sollte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.14 23:01 durch k@rsten.

  10. Re: Schade Mozilla ...

    Autor: bstea 03.04.14 - 22:53

    Ist jetzt üblich so wie letztens der Grüne bei der Datenschutzreform von "Nacht der langen Messer" gesprochen hat.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  11. Re: Schade Mozilla ...

    Autor: ICH_DU 03.04.14 - 22:55

    HanseDavion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat einen Gesetzesentwurf unterstützt.
    >
    > Sind Kernkraftgegner/ Befürworter dann auch menschenverachtende
    > Menschenverachter?

    Ein Gesetzesentwurf einer Menschenverachtenden Organisation.
    Und was Kernkraft nun mit Diskriminierung von Menschen zu tun hat würde mich mal interessieren ...
    Ich wusste nicht das Atombrennstäbe Gefühle, Bewusstsein und irgendwelche Rechte haben.

  12. Re: Schade Mozilla ...

    Autor: human_1 03.04.14 - 23:11

    k@rsten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie die, die immer Wörter wie Toleranz, Meinungsfreiheit und
    > Antidiskriminierung in den Mund nehmen, gleich als erstes zu den größten
    > Schmutzkampagnen greifen, wenn mal jemand nicht ihrer Meinung ist.
    >
    > Schade fand es erfrischend, dass Mozilla mal entgegen dem Mainstream
    > Stellen nur nach der Qualifikation des Kandidaten vergeben hat, statt nach
    > dessen Geschlecht und sexuellen Orientierung.

    Fand es auch Schade, dass Mozilla jemanden eingestellt hat, der offenkundigt andere Menschen diskriminiert hat. Ich finde solche Menschen sollten in Führungspositionen nichts zu tun haben.

  13. Re: Schade Mozilla ...

    Autor: nykiel.marek 03.04.14 - 23:24

    Zur Kernkraft gibt es Alternaiven, zur Gleichberechtigung, meiner Meinung nach, nicht.
    LG, MN

  14. Re: Schade Mozilla ...

    Autor: Lord Gamma 03.04.14 - 23:45

    HanseDavion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat einen Gesetzesentwurf unterstützt.
    >
    > Sind Kernkraftgegner/ Befürworter dann auch menschenverachtende
    > Menschenverachter?

    Was ist mit Menschen, die bestimmten mündigen Menschen verbieten wollen, sich für oder gegen Kernkraft zu entscheiden, während es anderen mündigen Menschen erlaubt ist, sich für oder gegen Kernkraft zu entscheiden?

  15. Re: Schade Mozilla ...

    Autor: Schnarchnase 03.04.14 - 23:49

    HanseDavion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat einen Gesetzesentwurf unterstützt.

    Was ist ein Gesetzesentwurf Wert, der gegen die Menschenrechte verstößt? Und was sagt es über die Unterstützer aus? Nicht alles was im Namen der Demokratie geschieht ist demokratisch oder gar rechtens.

  16. Re: Schade Mozilla ...

    Autor: Nightdive 03.04.14 - 23:54

    ICH_DU schrieb:

    > Diskriminierung fällt nicht unter Meinungsfreiheit. Und durch seine Spende
    > HAT er diskriminiert!

    Nein, er hat NICHT disriminiert !
    Er hatte nichts gegen Schwule und Lesben sondern er hatte nur etwas dagegen das sie den gleichen Status wie forpflanzungsfähige Paare bekommen.

    Ich habe übrigens eine ähnliche Meinung (man sollte eine "registrierte Partnerschaft" als alternative für schule/lebische Paare einführen)

  17. Re: Schade Mozilla ...

    Autor: human_1 03.04.14 - 23:57

    Nightdive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ICH_DU schrieb:
    >
    > > Diskriminierung fällt nicht unter Meinungsfreiheit. Und durch seine
    > Spende
    > > HAT er diskriminiert!
    >
    > Nein, er hat NICHT disriminiert !
    > Er hatte nichts gegen Schwule und Lesben sondern er hatte nur etwas dagegen
    > das sie den gleichen Status wie forpflanzungsfähige Paare bekommen.
    >
    > Ich habe übrigens eine ähnliche Meinung (man sollte eine "registrierte
    > Partnerschaft" als alternative für schule/lebische Paare einführen)

    Niemals. Das ist diskriminiered und menschenverachtend. Alle Menschen sind gleich, und sollten die gleichen Rechte haben. Homosexuelle sind keine Tiere, die ein alternatives Gesetz brauchen. So ein Schwachsinn.

  18. Re: Schade Mozilla ...

    Autor: Nightdive 04.04.14 - 00:53

    human_1 schrieb:

    > > Ich habe übrigens eine ähnliche Meinung (man sollte eine "registrierte
    > > Partnerschaft" als alternative für schule/lebische Paare einführen)
    >
    > Niemals. Das ist diskriminiered und menschenverachtend. Alle Menschen sind
    > gleich, und sollten die gleichen Rechte haben. Homosexuelle sind keine
    > Tiere, die ein alternatives Gesetz brauchen. So ein Schwachsinn.

    Wie gesagt: Die Menschen sind nicht gleich (Mann/Frau, Blond/schwarze Haare, große Brüste/kleine Brüste/keine Brüste).
    Ich stimme Dir zu das alle Menschen gleich behandelt werden sollten und die gleichen Rechte haben sollten solange es die Biologie nicht anders vorgibt.
    (Als Mann auf die Frauentoilette gehen ist z.b. auch eine Ausnahme)

    Ich frage mich wo hier jemand homusexuelle als Tiere bezeichnet hat und warum Du versuchst andere Meinungen massiv zu unterdrücken.

  19. Re: Schade Mozilla ...

    Autor: flasher395 04.04.14 - 01:35

    Nightdive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ICH_DU schrieb:
    >
    > > Diskriminierung fällt nicht unter Meinungsfreiheit. Und durch seine
    > Spende
    > > HAT er diskriminiert!
    >
    > Nein, er hat NICHT disriminiert !
    > Er hatte nichts gegen Schwule und Lesben sondern er hatte nur etwas dagegen
    > das sie den gleichen Status wie forpflanzungsfähige Paare bekommen.
    >
    > Ich habe übrigens eine ähnliche Meinung (man sollte eine "registrierte
    > Partnerschaft" als alternative für schule/lebische Paare einführen)

    Oh, super ich bin ganz deiner Meinung, lasst uns Ehen in denen die Frau ihre Wechseljahre erreicht automatisch in eine "registrierte Partnerschaft" umwandeln.
    Genau das selbe machen wir dann auch mit Ehen in denen wenigstens einer der Partner nicht fortpflanzungsfähig ist. Ehen zwischen derartigen Menschen verbieten wird dann auch im allgemeinen von vorneherein. Prokreationstests werden dann auch vorgeschrieben, bevor eine Trauung stattfinden kann. Merkst du noch was?

  20. Re: Schade Mozilla ...

    Autor: nykiel.marek 04.04.14 - 08:12

    Nightdive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ICH_DU schrieb:
    >
    > > Diskriminierung fällt nicht unter Meinungsfreiheit. Und durch seine
    > Spende
    > > HAT er diskriminiert!
    >
    > Nein, er hat NICHT disriminiert !
    > Er hatte nichts gegen Schwule und Lesben sondern er hatte nur etwas dagegen
    > das sie den gleichen Status wie forpflanzungsfähige Paare bekommen.
    >

    Was ist es dann sonnst wenn nicht Diskriminierung?

    > Ich habe übrigens eine ähnliche Meinung (man sollte eine "registrierte
    > Partnerschaft" als alternative für schule/lebische Paare einführen)

    LG, MN

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator WAN/LAN Rollout (w/m/d)
    Dataport, Bremen
  2. (Senior) Requirements Engineer (m/w/d)
    Schölly Fiberoptic GmbH, Denzlingen
  3. Digital Operation Specialist (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  4. Linux-Systemadministrator (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, Regensburg, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (PS5, PS4, PC, Xbox, Switch)
  2. (u. a. Computer, Gaming, TV, Smartphone, Smart Home)
  3. 799€ (günstig wie nie, UVP 1.649€)
  4. 114,99€ (günstig wie nie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de