1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kontroverse: Mozilla-Chef…

Was wird das nächste

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Was wird das nächste

    Autor: Anonymer Nutzer 05.04.14 - 09:34

    Kriterium sein, das der überspannte Moralpöbel in sein Fadenkreuz nimmt?
    Freischfresser?

  2. Re: Was wird das nächste

    Autor: nykiel.marek 05.04.14 - 09:37

    Polemischer ging es nicht mehr?
    LG, MN

  3. Re: Was wird das nächste

    Autor: Anonymer Nutzer 05.04.14 - 10:07

    Bestimmt, ich bin aber nicht so virtuos wie ein Herbert Wehner oder Georg Schramm.
    Deshalb ehrt mich die Kritik, obwohl ich lediglich auf den verschobenen Maßstab zwischen Schuld und Sühne hinweisen wollte.
    Hier eine im Rahmen des geltenden Rechtes unbedenkliche Aktion
    wird mit einer beruflichen Vernichtung geahndet.
    Ankläger und Richter ist die 'digitale Minderheit', welche weitaus schwerwiegendere gesellschaftlichen Ungerechtigkeiten nicht ansatzweiße so wehement bekämpft, als es hier der Fall ist.
    Da wäre auch etwas mehr notwendig, als ein 600¤ it gadget in der Hose zu haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.04.14 10:08 durch Vollh0r5t.

  4. Re: Was wird das nächste

    Autor: nykiel.marek 05.04.14 - 11:01

    Schon besser, jedoch weiterhin weitestgehendst polemisch. Erstens erfolgte die "berufliche Vernichtung (ist es wirklich eine?)" ebenfalls im Rahmen der geltenden Gesetze, zweitens wüsste wüsste ich nicht, weswegen gerade Herr Eich davon ausgenommen werden soll, Konsequenzen seines Handels zu Tragen und drittens, nur weil es schlimmers Unrecht geben mag wird aus dem kleinerem Unrecht nicht plötzlich Recht. Oder wenn du schon relativieren willst, es gibt auch heutzutage noch Menschen die für ihre Meinungsäußerungen gefoltert und getötet werden, dem Herrn Eich ist also im Grunde genommen gar nichts schlimmes passiert.
    LG, MN

  5. Re: Was wird das nächste

    Autor: Anonymer Nutzer 05.04.14 - 12:02

    nykiel.marek schrieb:
    > Erstens erfolgte die "berufliche Vernichtung (ist es wirklich eine?)" ebenfalls im
    > Rahmen der geltenden Gesetze,

    Zum CEO ernennt ihn bestimmt keiner mehr.
    Und ob Nötigung nicht ebenfalls etwas mit seinem Rücktritt zu tun hat, ist nicht völlig auszuschließen. Allerdings glaube ich auch nicht, dass er in die Altersarmut abgleiten wird.

    > zweitens wüsste wüsste ich nicht, weswegen gerade
    > Herr Eich davon ausgenommen werden soll, Konsequenzen seines Handels zu
    > Tragen

    Sehe ich auch so, nur wer bestimmt hier die Verhältnismäßigkeit?
    Seine Aussage, dass dies ein Fehler war, hatte mir gereicht.

    > und drittens, nur weil es schlimmers Unrecht geben mag wird aus dem
    > kleinerem Unrecht nicht plötzlich Recht.

    Das kann ich aus meinem Komentar nicht herauslesen.
    Eher den Wunsch diese Energie für 'wertvollere' Ziele einzusetzten.
    Eich hat weder gefoltert oder in irgend einer anderen Weiße mit seiner Spende anderen einen Schaden zugefügt, sondern, wie Du richtig erkannt hast, seine Meinung geäußert.
    Ich kann auch nicht feststellen das Herr Eich gegen homosexualität ist, nur gegen dessen Gleichstellung. Ich hätte da andere Gesellschaftschichten im Auge, die diese 'Gleichstellung' nötiger hätten. Z.B. alleinerziehende Mütter.
    Und das Herr Eich nicht dafür gefoltert oder gar getötet wird,
    ist auch sicherlich nicht der Verdienst der Homosexuellen Bewegung,
    die ihn dafür gerne hängen sehen würde.


    > Grunde genommen gar nichts schlimmes passiert.

    Sag ich meinen gefeuerten ExKollegen auch immer....

    > LG, MN

  6. Re: Was wird das nächste

    Autor: bstea 05.04.14 - 12:06

    Weitgehend ist lustig, wenn Eich noch ein Groll gegen Mozilla hegen würde, könnte er locker gegen die Entlassung klagen auf Abfindung/Schadensersatz und würde auch recht bekommen. Ich denke aber nicht, dass er soweit gehen würde.
    Mir ist klar, dass bestimmte Positionen auch wenn sie privat sind, nicht tragbar für alle Positionen sind weil sie uU. die Glaubwürdigkeit beeinträchtigen. Aber meines Wissens gibts weder spez. Produkte noch Positionen von Mozilla, die die Entlassung rechtfertigen könnten. Liest man die Nachricht von Baker erkennt man auch wie schwammig alles ist und selbst nicht so recht weiß wie damit umzugehen ist.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.04.14 12:11 durch bstea.

  7. Re: Was wird das nächste

    Autor: nykiel.marek 05.04.14 - 12:13

    Vollh0r5t schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nykiel.marek schrieb:
    > > Erstens erfolgte die "berufliche Vernichtung (ist es wirklich eine?)"
    > ebenfalls im
    > > Rahmen der geltenden Gesetze,
    >
    > Zum CEO ernennt ihn bestimmt keiner mehr.
    > Und ob Nötigung nicht ebenfalls etwas mit seinem Rücktritt zu tun hat, ist
    > nicht völlig auszuschließen. Allerdings glaube ich auch nicht, dass er in
    > die Altersarmut abgleiten wird.

    Sollte er genötigt worden sein, was ich nicht glaube, kann er ja immer noch eine Anzeige erstatten. Die Menschen zwingen, Mozilla zu unterstützen, kann/konnte er, zum Glück, nicht.

    >
    > > zweitens wüsste wüsste ich nicht, weswegen gerade
    > > Herr Eich davon ausgenommen werden soll, Konsequenzen seines Handels zu
    > > Tragen
    >
    > Sehe ich auch so, nur wer bestimmt hier die Verhältnismäßigkeit?
    > Seine Aussage, dass dies ein Fehler war, hatte mir gereicht.
    >

    Dir schon, vielen anderen aber nicht. Außer Meinungsäußerung, die ja für den Herrn Eich so vehement eingefordert ist, ist auch nicht passiert. Was soll daran unverhältnismäßig sein?

    > > und drittens, nur weil es schlimmers Unrecht geben mag wird aus dem
    > > kleinerem Unrecht nicht plötzlich Recht.
    >
    > Das kann ich aus meinem Komentar nicht herauslesen.

    Du hast versucht zu relativieren, dass war meine Antwort darauf.

    > Eher den Wunsch diese Energie für 'wertvollere' Ziele einzusetzten.
    > Eich hat weder gefoltert oder in irgend einer anderen Weiße mit seiner
    > Spende anderen einen Schaden zugefügt, sondern, wie Du richtig erkannt
    > hast, seine Meinung geäußert.
    > Ich kann auch nicht feststellen das Herr Eich gegen homosexualität ist, nur
    > gegen dessen Gleichstellung. Ich hätte da andere Gesellschaftschichten im
    > Auge, die diese 'Gleichstellung' nötiger hätten. Z.B. alleinerziehende
    > Mütter.
    > Und das Herr Eich nicht dafür gefoltert oder gar getötet wird,
    > ist auch sicherlich nicht der Verdienst der Homosexuellen Bewegung,
    > die ihn dafür gerne hängen sehen würde.

    Das ist jetzt einfach eine böse Unterstellung, muss das wirklich sein?

    >
    >
    > > Grunde genommen gar nichts schlimmes passiert.
    >
    > Sag ich meinen gefeuerten ExKollegen auch immer....
    >

    Wie schon geschrieben, du hast relativiert also habe ich mit der gleichen "Waffe" gekontert. Nur um zu zeigen wohin es führen kann und nicht weil das meine Meinung wäre.
    LG, MN

  8. Re: Was wird das nächste

    Autor: nykiel.marek 05.04.14 - 12:15

    Keine Ahnung was du mir damit sagen willst bzw. was es mit meinem Beitrag, auf den du geantwortet hast, zu tun hat.
    LG, MN

  9. Re: Definiere MORAL

    Autor: Kasabian 05.04.14 - 12:35

    Ich halte es für moralisch jeden Menschen sein Leben leben zu lassen, solange diese Person damit der Gemeinschaft nicht schadet. Und genau das ist hier der Fall bei dem Wunsch der Homosexuellen nach einer Ehegemeinschaft. Diese Schaden niemanden.

    Nun sind da aber einige welche die freie persönliche Meinung rechtlich über die freie Lebensgestaltung stellen. Diese krankhafte Meinungsbild einer Wertvorstellung muss mir noch einmal einer erklären.

    Hinzukommt dass Eich sich und seine Meinung durch eine gegenerische Gruppierung vertreten lässt. Seine Meinung also nicht mehr seine ist, sondern die einer solchen Gruppierung.

    Kleines Beispiel: Auch Schärpe hat ihre eigene Meinung und sich dann mit gleichgesinnten zusammen getan. Das Ergebnis kenne wir alle.

    Soll heißen: Das Recht auf menschliche Freiheit - dazu gehört die freie Lebensgestaltung - steht immer noch über der freien Meinung. Etwas kompliziert auch auch nicht wirklich schwer zu verstehen wenn man bedenkt was zuerst da war - die menschliche Freiheit oder die Meinungsfreiheit.

    Und es gibt nun einmal auch Meinungen die grundsätzlich verkehrt und zusätzlich unter bestimmten Positionen nicht angebracht sind.

  10. Re: Man beachte die Nicks die sich hier, und auch bei Heise, registriert haben

    Autor: Kasabian 05.04.14 - 12:37

    Das christliche rechte Lager - eigentlich schon ein Widerspruch in sich - meldet sich hier zu Wort.

    :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.04.14 12:37 durch Kasabian.

  11. Re: Was wird das nächste

    Autor: bstea 05.04.14 - 12:40

    Schon die Annahme es wäre alles rechtens ist schon fragwürdig. Im Übrigen auch in Deutschland hättest du damit ein Problem.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  12. Re: Was wird das nächste

    Autor: nykiel.marek 05.04.14 - 13:18

    Womit? Mit Boykott? Rücktrittsaufforderung? Wohl kaum.
    LG, MN

  13. Re: Man beachte die Nicks die sich hier, und auch bei Heise, registriert haben

    Autor: Anonymer Nutzer 05.04.14 - 13:20

    Kasabian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das christliche rechte Lager - eigentlich schon ein Widerspruch in sich -
    > meldet sich hier zu Wort.
    >
    > :D

    Falscher Thread?

    Bin weder Christ, Lagerverwalter, rechts oder gar bei Heise registriert.

  14. Re: Definiere MORAL

    Autor: Anonymer Nutzer 05.04.14 - 13:24

    Nö!
    siehe Duden

    > Hinzukommt dass Eich sich und seine Meinung durch eine gegenerische
    > Gruppierung vertreten lässt. Seine Meinung also nicht mehr seine ist,
    > sondern die einer solchen Gruppierung.

    Hä? seine Meinung gehört jetzt einem anderen?
    Einer gegnerischen Grupee?
    ...

  15. Re: Was wird das nächste

    Autor: bstea 05.04.14 - 13:24

    Wegen so ein Schmarn entlassen zu werden, was sonst? Im schlimmsten Fall könnte man die Gemeinnützigkeit der Foundation in Frage stellen, weil sie sich zum. in Deutschland GG-widrig verhalten haben.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  16. Re: Man beachte die Nicks die sich hier, und auch bei Heise, registriert haben

    Autor: Kasabian 05.04.14 - 13:26

    Ich deute deinen Thread hier aber anders. Dabei bringt es nichts wenn du dich als Konservativ outest, denn deren Ansichten sind häufig genauso gestrickt.

    Eben habe ich schon geschrieben hier: "Das Recht auf Leben steht immernoch über dem Recht der freien Meinungsäußerung"

    Wer anderen dieses Recht aberkennt, weil er anderer Meinung ist, sollte seine Meinung noch einmal überdenken oder findet sich dann halt im entsprechenden Lager wieder.

    Es ist übrigens nichts schlimmes daran wenn man seine Meinung auch einmal revidiert. Eine Meinung muss ja auch nicht immer richtig sein.

  17. Re: Definiere MORAL

    Autor: Kasabian 05.04.14 - 13:33

    ja. Wenn du Deine Meinung binden tust an eine solche Gemeinschaft dann ist deine Meinung nur noch Teil dieser Gemeinschaft. Siehe NPD/NSU.

    Der Nachteil ist dabei dass sich eine solche Meinung schwieriger revidieren lässt, wenn diese denn grundsätzlich falsch war/ist. Diese ist also nicht mehr persönlich und frei.

    Den Rest habe ich dir im anderen Thread geschrieben: Leben VS Meinungsfreiheit.

  18. Re: Man beachte die Nicks die sich hier, und auch bei Heise, registriert haben

    Autor: bstea 05.04.14 - 13:35

    Jetzt bin ich gespannt, woraus du das ziehst, dass hier jemand das Recht auf Leben verwehrt wird oder bist du es selbst, der so denkt?

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  19. Re: Man beachte die Nicks die sich hier, und auch bei Heise, registriert haben

    Autor: Anonymer Nutzer 05.04.14 - 13:36

    Kasabian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich deute deinen Thread hier aber anders. Dabei bringt es nichts wenn du
    > dich als Konservativ outest, denn deren Ansichten sind häufig genauso
    > gestrickt.
    >
    Aus 'meinem' Thread kannst Du meine politische Gesinnung und Religionszugehörigkeit deuten?
    Mit diesem 'Wissen' versuchst Du mich zu diffamieren?
    ..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.04.14 13:38 durch Vollh0r5t.

  20. Re: Definiere MORAL

    Autor: Anonymer Nutzer 05.04.14 - 13:39

    Kasabian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja. Wenn du Deine Meinung binden tust an eine solche Gemeinschaft dann ist
    > deine Meinung nur noch Teil dieser Gemeinschaft. Siehe NPD/NSU.
    >
    > Der Nachteil ist dabei dass sich eine solche Meinung schwieriger revidieren
    > lässt, wenn diese denn grundsätzlich falsch war/ist. Diese ist also nicht
    > mehr persönlich und frei.
    >
    > Den Rest habe ich dir im anderen Thread geschrieben: Leben VS
    > Meinungsfreiheit.

    Mach den Computer aus und schlaf Deinen Rausch aus,
    bevor ich Dich ernstnehme!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. SAP Job - SAP IS-U Berater Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Heidelberg
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim bei München
  3. SAP Basis Berater / Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  4. Microsoft 365 Consultant (m/w/d)
    HÜBNER GmbH & Co. KG, Kassel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,99€
  2. ab 34,99€
  3. 109,99€
  4. (u. a. Warhammer 40k: Chaos Gate - Daemonhunters für 31,99€ statt 44€, Far: Changing Tides...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft Dev Box: Eine eigene Maschine für jeden Entwickler
Microsoft Dev Box
Eine eigene Maschine für jeden Entwickler

Entwicklermaschinen on demand wie Microsofts Dev Box können für ein besseres Miteinander von Admins und Entwicklern sorgen. Wir zeigen, wie man startet und welche Vor- und Nachteile die Dev Box hat.
Eine Anleitung von Holger Voges

  1. Activision Blizzard Britische Kartellbehörde besorgt um Spielemarkt
  2. Open Source Microsoft stellt seine 1.500 Emojis quelloffen
  3. Rechenzentren Microsoft tauscht Server künftig nur alle sechs Jahre aus

Arbeit in der IT: Depression vorprogrammiert
Arbeit in der IT
Depression vorprogrammiert

ITler unterschätzen oft mentale Probleme. Dabei bietet gerade ihre Arbeitswelt einen Nährboden für Depressionen und Angstzustände.
Ein Feature von Andreas Schulte

  1. IT-Arbeit Zwei Informatikstudien und immer noch kein Programmierer
  2. Fairness am Arbeitsplatz "Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit"
  3. Work-Life-Balance in der IT Ich will mein Leben zurück

LoRa-Messaging mit Meshtastic: Notfallkommunikation für Nerds
LoRa-Messaging mit Meshtastic
Notfallkommunikation für Nerds

Ins Funkloch gefallen und den Knöchel verstaucht? Mit Meshtastic lässt Hilfe rufen - ganz ohne Mobilfunk, LAN oder WLAN.
Eine Anleitung von Dirk Koller