1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kooperationen: QSC will sein Netz…

"eigenes Glasfasernetz" "QSC-Backbone"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "eigenes Glasfasernetz" "QSC-Backbone"

    Autor: sneaker 30.08.17 - 17:19

    Wenn QSC kein eigenes Glasfasernetz hat, was ist dann der "QSC-Backbone" bzw. wem gehören die Fasern, auf dem dieser läuft?

  2. Re: "eigenes Glasfasernetz" "QSC-Backbone"

    Autor: Einwegkartoffel 30.08.17 - 18:30

    sneaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn QSC kein eigenes Glasfasernetz hat, was ist dann der "QSC-Backbone"
    > bzw. wem gehören die Fasern, auf dem dieser läuft?

    Die QSC AG besitzt ein eigenes Richtfunknetz....vermutlich wird darüber dann der Traffic abgeführt.

  3. Re: "eigenes Glasfasernetz" "QSC-Backbone"

    Autor: Érdna Ldierk 30.08.17 - 19:14

    Einwegkartoffel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sneaker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn QSC kein eigenes Glasfasernetz hat, was ist dann der "QSC-Backbone"
    > > bzw. wem gehören die Fasern, auf dem dieser läuft?
    >
    > Die QSC AG besitzt ein eigenes Richtfunknetz....vermutlich wird darüber
    > dann der Traffic abgeführt.

    *facepalm*
    Sorry, aber Dein Kommentar war für mich der Lacher des Tages. ;)

    Für alle, die es interessiert: http://www.plusnet.de/de/

  4. Re: "eigenes Glasfasernetz" "QSC-Backbone"

    Autor: burnz 31.08.17 - 00:01

    Naja die meisten Leitungen bei QSC sind eingekauft unter anderem bei der Telekom. In einigen Städten wird sich in die Dark Fiber Netze der Abwasserbetriebe oder ähnliches eingemietet usw. (in Hamburg ist dies z.B. Hamburg Wasser).

    Die QSC Richtfunk Produkte (WLL) sind meist einzelne Standorte in den Städten die von dort dann mehrere Kunden versorgen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Münster
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. Energie und Wasser Potsdam GmbH, Potsdam
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz