Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kopfhörer: Sennheiser baut über 180…

Viel Spaß in Rumänien

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel Spaß in Rumänien

    Autor: Klausens 19.03.18 - 08:10

    Da haben wir auch ein Werk hochgezogen.
    Da das grad alle Firmen machen sind die Gehälter gesalzen, die Arbeitsleistung und Qualität dafür miserabel.
    Das Werk kommt seit Jahren nicht aus den roten Zahlen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.18 08:15 durch Klausens.

  2. Re: Viel Spaß in Rumänien

    Autor: Lemo 19.03.18 - 10:31

    Joa ich kann dir jetzt aus eigener Erfahrung zwei Gegenbeispiele nennen. Das ist immer rein subjektiv.
    Außerdem ist das für die Rumänen gut, die haben auch keine schlechte Bildung, müssen aber sogar als Uniprofessoren zwei Nebenjobs haben, weil sie sonst einfach ihr Leben nicht bezahlen können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.18 10:31 durch Lemo.

  3. Re: Viel Spaß in Rumänien

    Autor: bulli007 19.03.18 - 12:18

    Durch Eu Subventionen kommt man ganz einfach aus den roten Zahlen ;)

  4. Re: Viel Spaß in Rumänien

    Autor: Klausens 19.03.18 - 12:59

    Gibt wahrscheinlich Unterschiede.
    Aber dadurch, dass da mehrere Firmen grad ansiedeln haben die zumindest bei uns nicht wirklich Motivation auch Leistung zu bringen.
    Wenn er nicht mehr mag, weil zu viel Arbeit geht er einfach und kommt nicht mehr. Macht eh gleich ne neue Firma ein Werk auf.

  5. Re: Viel Spaß in Rumänien

    Autor: grmpf 19.03.18 - 13:35

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da haben wir auch ein Werk hochgezogen.
    > Da das grad alle Firmen machen sind die Gehälter gesalzen, die
    > Arbeitsleistung und Qualität dafür miserabel.
    > Das Werk kommt seit Jahren nicht aus den roten Zahlen.


    du hast im Text aber schon gelesen, dass sie mit diesem Werk einen Auftragsfertiger in China ersetzen?

    Die Entlassungen haben also nichts mit dem Werk zu tun - vor allem, weil sie hauptsächlich in Marketing und Vertrieb anfallen.

    Von den Jungs hab ich noch keinen an einer Fertigungslinie im Werk gesehen.

  6. Re: Viel Spaß in Rumänien

    Autor: Lemo 19.03.18 - 20:40

    grmpf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Entlassungen haben also nichts mit dem Werk zu tun - vor allem, weil
    > sie hauptsächlich in Marketing und Vertrieb anfallen.
    >
    > Von den Jungs hab ich noch keinen an einer Fertigungslinie im Werk gesehen.

    Was, bei euch gibts keine Job Rotation? ;)
    Gibts bei uns, damit die Bindung nicht verloren geht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, verschiedene Standorte in Deutschland, Slowakei und Ungarn
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. abilex GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

  1. Stephen Schwarzman College of Computing: MIT gründet reich ausgestattete Hochschule für KI-Forschung
    Stephen Schwarzman College of Computing
    MIT gründet reich ausgestattete Hochschule für KI-Forschung

    Computer haben Wissenschaft und Gesellschaft bereits verändert. KI und Maschinenlernen werden diese Entwicklung mit wachsender Geschwindigkeit vorantreiben. An einer neuen Hochschule sollen sich Wissenschaftler auch mit den ethischen Aspekten dieser Entwicklung beschäftigen.

  2. CD Projekt Red: Cyberpunk 2077 kommt über Bandai Namco zum Spieler
    CD Projekt Red
    Cyberpunk 2077 kommt über Bandai Namco zum Spieler

    In den USA übernimmt Warner Bros den Vertrieb von Cyberpunk 2077, hierzulande ist Bandai Namco für das Rollenspiel von CD Projekt Red zuständig. Der Publisher hatte bereits The Witcher 3 in den Handel gestellt.

  3. E-Mail-Verschlüsselung: Sicherheitslücke in Pep/Enigmail behoben
    E-Mail-Verschlüsselung
    Sicherheitslücke in Pep/Enigmail behoben

    Durch eine Sicherheitslücke in der Pretty-Easy-Privacy-Funktion hat die Thunderbird-Erweiterung Enigmail manchmal unverschlüsselte E-Mails versendet, die eigentlich verschlüsselt sein sollten. Die Ursache wurde gefunden und das Problem behoben.


  1. 13:26

  2. 13:11

  3. 12:54

  4. 12:12

  5. 12:01

  6. 11:43

  7. 11:28

  8. 11:02