Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Krebs: Samsung entschuldigt sich…

ENTSCHULDIGT SICH ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: Nullmodem 23.11.18 - 10:18

    Man kann sich nicht selber entschuldigen, es müsste heißen "Bittet um Entschuldigung".

    nm

  2. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: 0xDEADC0DE 23.11.18 - 10:27

    Nullmodem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann sich nicht selber entschuldigen, es müsste heißen "Bittet um
    > Entschuldigung".

    Das kann nicht stimmen, man hört immer wieder mal jemanden sagen "Ich entschuldige mich" und dann ist die Person weg... außerdem müsste man um Verzeihung bitten, nicht um Entschuldigung. Man will sich ja aufrichtig entschuldigen und erwartet, dass der andere einem auch ehrlich verzeiht. Ansonsten bringt das beiderseitig ja nichts, außer halt den Anschein...

  3. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: VirtuellerForumsNutzer 23.11.18 - 10:57

    Nullmodem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann sich nicht selber entschuldigen, es müsste heißen "Bittet um
    > Entschuldigung".
    >
    > nm

    Wenn, dann müsste es heissen "Bittet um Verzeihung..."

    Ich, als Verursacher, kann nichts anderes tun, als mich entschuldigen. Den nächsten Schritt, nämlich verzeihen, kann nur der Angesprochene tun.

    Oder, um es in der Praxis aus Sicht eines Geschädigten zu formulieren: es heisst "Hättest Du Dich bei mir entschuldigt, wäre das alles nicht so schlimm gewesen." und nicht "Hätte ich [von Deinem tun] entschuldigt, wäre das nicht so schlimm gewesen."

    Zu guter letzt, bringt ein Blick in den Duden Klarheit: entschuldigen tut sich derjenige, der Mist gebaut hat. Mit einer Entschuldigung bitte er wiederum um Verzeihung. Und das ist etwas, das nur derjenige tun kann, der mit der Entschuldigung angesprochen wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.18 10:59 durch VirtuellerForumsNutzer.

  4. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: Hotohori 24.11.18 - 02:51

    Naja, ist die Frage wie der vermutlich koreanische Wortlaut genau war. Vielleicht wieder ein "Lost in Translation".

  5. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: Apfelbaum 24.11.18 - 10:10

    Für solche Fragen gibt es für alle den Duden. Sowas liest man auch echt nur auf Golem.....

  6. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: Jominator 25.11.18 - 12:39

    Leider hat hier mittlerweile eine Begriffsverschiebung stattgefunden. "Sich zu entschuldigen" bedeutet ja die Schuld selbst von sich zu nehmen, bzw. sich selbst von der Schuld zu befreien. Das ist natürlich absurd. Selbstverständlich kann einen natürlich nur der Geschädigte von einer Schuld befreien, indem er diese nicht weiter nachträgt.

  7. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: VirtuellerForumsNutzer 25.11.18 - 13:11

    Jominator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider hat hier mittlerweile eine Begriffsverschiebung stattgefunden. "Sich
    > zu entschuldigen" bedeutet ja die Schuld selbst von sich zu nehmen, bzw.
    > sich selbst von der Schuld zu befreien. Das ist natürlich absurd.
    > Selbstverständlich kann einen natürlich nur der Geschädigte von einer
    > Schuld befreien, indem er diese nicht weiter nachträgt.

    Bislang ist der Duden immer noch die Referenz bei der Auslegung unsere Sprache. Und der beschreibt das komplett anders.
    Gibt es denn für diese Sichtweise etwas entsprechendes zur Dikumentation oder ist das doch eher eine persönliche Interpretation? ;-)

  8. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: Jominator 25.11.18 - 23:47

    Bedauerlicher Weise akzeptiert der Duden diese, in meinen Augen unerfreuliche Entwicklung der Sprache, bzw. deren Semantik. "Zwiebelfisch" hat das auf SPON mal recht treffend beschrieben.

    http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/zwiebelfisch-entschuldigen-sie-mich-sonst-tu-ich-es-selbst-a-433479.html

  9. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: Apfelbaum 26.11.18 - 02:12

    Sprache ist lebendig.

  10. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: VirtuellerForumsNutzer 26.11.18 - 06:19

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sprache ist lebendig.

    Lebendig schon, aber dennoch basiert Sprache auf einem gemeinsamen Konsens. Nur so ist Kommunikation überhaupt möglich.
    Sobald Eigeninterpretationen ins Spiel kommen, beginnt man, aneinander vorbeizureden.

  11. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: Jominator 26.11.18 - 12:29

    Und anscheinend werden Eigeninterpretationen von der Gesellschaft oft gerne angenommen. "Sinn machen" ist dafür ein gutes Beispiel. Nur weil mal jemand etwas aus dem Englischen wortwörtlich übersetzt hat, muss man doch etwas was keinen SINN ERGIBT nicht nachplappern.

  12. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: Apfelbaum 27.11.18 - 12:32

    Da hast du Recht!
    Aber wird der gemeinsame Konsens nicht automatisch mit zunehmend frequentem Gebrauch eines sprachlichen Terminus' geschaffen?
    Es ist ja nicht so, dass der Sprachwandel erst von einem Gremium beschlossen werden muss - die Sprache verwandelt sich aus sich selbst heraus. Durch unseren internationalen internetbasierten Kontakt, der einen permanenten interkulturellen Austausch gewährleistet, vielleicht sogar schneller denn je?

  13. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: Jominator 29.11.18 - 17:57

    Vermutlich hast du Recht. Und oft stört mich die Entwicklung auch nicht. Aber gerade dieses "ich entschuldige mich" führt den Vorgang der Entschuldigung m. M. n. völlig ad absurdum. Aber es passt natürlich zu der heutigen ignoranten Ellenbogen-Gesellschaft.
    R.I.P. Höflichkeit.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. TeamBank AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. 2nd Life: Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
      2nd Life
      Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

      Was wird mit den Unmengen von entsorgten Akkus aus Elektroautos und Bussen passieren? Volvo macht in Schweden bei einem Forschungsprojekt mit, bei dem gebrauchte Bus-Akkus in ihrer zweiten Lebenshälfte als Stromspeicher von Photovoltaikanlagen dienen.

    2. Paketlieferungen per Drohne: Amazon hat sein Versprechen nicht gehalten
      Paketlieferungen per Drohne
      Amazon hat sein Versprechen nicht gehalten

      Da hat sich Amazon-Chef Jeff Bezos verkalkuliert. Vor fünf Jahren hatte er angekündigt, dass allerspätestens ab diesem Jahr Drohnen Amazon-Pakete zu den Kunden fliegen. Der Plan wird weiter verfolgt - die Deutsche Post ist aber skeptisch.

    3. Fehler, Absturz oder Problem: Verbotene Wörter im Apple Store
      Fehler, Absturz oder Problem
      Verbotene Wörter im Apple Store

      Absturz, Fehler oder Problem: Diese Wörter sind für Mitarbeiter im Apple Store tabu, wenn es um technische Fehler von Apple-Produkten geht. Stattdessen sollen die Mitarbeiter zwar verständnisvoll sein, aber keinesfalls die Produkte als Grund für die Probleme benennen.


    1. 13:30

    2. 12:24

    3. 11:45

    4. 11:15

    5. 09:00

    6. 13:57

    7. 13:20

    8. 12:45