Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Krebs: Samsung entschuldigt sich…

ENTSCHULDIGT SICH ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: Nullmodem 23.11.18 - 10:18

    Man kann sich nicht selber entschuldigen, es müsste heißen "Bittet um Entschuldigung".

    nm

  2. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: 0xDEADC0DE 23.11.18 - 10:27

    Nullmodem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann sich nicht selber entschuldigen, es müsste heißen "Bittet um
    > Entschuldigung".

    Das kann nicht stimmen, man hört immer wieder mal jemanden sagen "Ich entschuldige mich" und dann ist die Person weg... außerdem müsste man um Verzeihung bitten, nicht um Entschuldigung. Man will sich ja aufrichtig entschuldigen und erwartet, dass der andere einem auch ehrlich verzeiht. Ansonsten bringt das beiderseitig ja nichts, außer halt den Anschein...

  3. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: VirtuellerForumsNutzer 23.11.18 - 10:57

    Nullmodem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann sich nicht selber entschuldigen, es müsste heißen "Bittet um
    > Entschuldigung".
    >
    > nm

    Wenn, dann müsste es heissen "Bittet um Verzeihung..."

    Ich, als Verursacher, kann nichts anderes tun, als mich entschuldigen. Den nächsten Schritt, nämlich verzeihen, kann nur der Angesprochene tun.

    Oder, um es in der Praxis aus Sicht eines Geschädigten zu formulieren: es heisst "Hättest Du Dich bei mir entschuldigt, wäre das alles nicht so schlimm gewesen." und nicht "Hätte ich [von Deinem tun] entschuldigt, wäre das nicht so schlimm gewesen."

    Zu guter letzt, bringt ein Blick in den Duden Klarheit: entschuldigen tut sich derjenige, der Mist gebaut hat. Mit einer Entschuldigung bitte er wiederum um Verzeihung. Und das ist etwas, das nur derjenige tun kann, der mit der Entschuldigung angesprochen wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.18 10:59 durch VirtuellerForumsNutzer.

  4. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: Hotohori 24.11.18 - 02:51

    Naja, ist die Frage wie der vermutlich koreanische Wortlaut genau war. Vielleicht wieder ein "Lost in Translation".

  5. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: Apfelbaum 24.11.18 - 10:10

    Für solche Fragen gibt es für alle den Duden. Sowas liest man auch echt nur auf Golem.....

  6. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: Jominator 25.11.18 - 12:39

    Leider hat hier mittlerweile eine Begriffsverschiebung stattgefunden. "Sich zu entschuldigen" bedeutet ja die Schuld selbst von sich zu nehmen, bzw. sich selbst von der Schuld zu befreien. Das ist natürlich absurd. Selbstverständlich kann einen natürlich nur der Geschädigte von einer Schuld befreien, indem er diese nicht weiter nachträgt.

  7. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: VirtuellerForumsNutzer 25.11.18 - 13:11

    Jominator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider hat hier mittlerweile eine Begriffsverschiebung stattgefunden. "Sich
    > zu entschuldigen" bedeutet ja die Schuld selbst von sich zu nehmen, bzw.
    > sich selbst von der Schuld zu befreien. Das ist natürlich absurd.
    > Selbstverständlich kann einen natürlich nur der Geschädigte von einer
    > Schuld befreien, indem er diese nicht weiter nachträgt.

    Bislang ist der Duden immer noch die Referenz bei der Auslegung unsere Sprache. Und der beschreibt das komplett anders.
    Gibt es denn für diese Sichtweise etwas entsprechendes zur Dikumentation oder ist das doch eher eine persönliche Interpretation? ;-)

  8. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: Jominator 25.11.18 - 23:47

    Bedauerlicher Weise akzeptiert der Duden diese, in meinen Augen unerfreuliche Entwicklung der Sprache, bzw. deren Semantik. "Zwiebelfisch" hat das auf SPON mal recht treffend beschrieben.

    http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/zwiebelfisch-entschuldigen-sie-mich-sonst-tu-ich-es-selbst-a-433479.html

  9. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: Apfelbaum 26.11.18 - 02:12

    Sprache ist lebendig.

  10. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: VirtuellerForumsNutzer 26.11.18 - 06:19

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sprache ist lebendig.

    Lebendig schon, aber dennoch basiert Sprache auf einem gemeinsamen Konsens. Nur so ist Kommunikation überhaupt möglich.
    Sobald Eigeninterpretationen ins Spiel kommen, beginnt man, aneinander vorbeizureden.

  11. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: Jominator 26.11.18 - 12:29

    Und anscheinend werden Eigeninterpretationen von der Gesellschaft oft gerne angenommen. "Sinn machen" ist dafür ein gutes Beispiel. Nur weil mal jemand etwas aus dem Englischen wortwörtlich übersetzt hat, muss man doch etwas was keinen SINN ERGIBT nicht nachplappern.

  12. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: Apfelbaum 27.11.18 - 12:32

    Da hast du Recht!
    Aber wird der gemeinsame Konsens nicht automatisch mit zunehmend frequentem Gebrauch eines sprachlichen Terminus' geschaffen?
    Es ist ja nicht so, dass der Sprachwandel erst von einem Gremium beschlossen werden muss - die Sprache verwandelt sich aus sich selbst heraus. Durch unseren internationalen internetbasierten Kontakt, der einen permanenten interkulturellen Austausch gewährleistet, vielleicht sogar schneller denn je?

  13. Re: ENTSCHULDIGT SICH ...

    Autor: Jominator 29.11.18 - 17:57

    Vermutlich hast du Recht. Und oft stört mich die Entwicklung auch nicht. Aber gerade dieses "ich entschuldige mich" führt den Vorgang der Entschuldigung m. M. n. völlig ad absurdum. Aber es passt natürlich zu der heutigen ignoranten Ellenbogen-Gesellschaft.
    R.I.P. Höflichkeit.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. wenglor sensoric GmbH, Tettnang am Bodensee
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Bosch Gruppe, Leonberg
  4. ASK Chemicals GmbH, Hilden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

  1. Grafikkarte: Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
    Grafikkarte
    Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß

    Nächste Woche soll die Geforce GTX 1660 Ti erscheinen, welche zwar Nvidias Turing-Architektur, aber keine RT- oder Tensor-Cores nutzen soll. Dafür scheint der Grafikchip aber ziemlich viel Platz zu belegen.

  2. Core i9-9980HK: Intel plant acht Kerne für Notebooks
    Core i9-9980HK
    Intel plant acht Kerne für Notebooks

    Bisher verkauft Intel die Coffee Lake Refresh genannten Octacores nur für Desktop-Systeme, in einigen Wochen wird sich das ändern: Der Hersteller arbeitet an 45-Watt-Chips mit acht Kernen für unterwegs.

  3. Deep Learning Supersampling: Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
    Deep Learning Supersampling
    Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

    Nach Kritik an Deep Learning Supersampling hat sich Nvidia geäußert: In Battlefield 5 und Metro Exodus sollen Updates die Qualität der Kantenglättung erhöhen, die bisher vor allem in 1440p und 1080p nicht überzeugt.


  1. 13:49

  2. 13:20

  3. 12:53

  4. 16:51

  5. 13:16

  6. 11:39

  7. 09:02

  8. 19:17