1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kryptowährung: Facebook möchte…

Und genau das ist der Grund warum Bitcoin nie IRL funktionieren würde

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und genau das ist der Grund warum Bitcoin nie IRL funktionieren würde

    Autor: thrawnx 17.07.19 - 07:45

    So bald ein Akteur kommt der eine Kryptowährung raus bringt die groß genug sein könnte um ursprünglichen Währungen Konkurrenz machen zu können, schreitet die Politik ein. Nie im Leben werden die sich dieses Machtinstrument aus der Hand nehmen lassen. Wäre auch dumm wenn sie es täten.

  2. Re: Und genau das ist der Grund warum Bitcoin nie IRL funktionieren würde

    Autor: Psy2063 17.07.19 - 08:20

    Ich habe vor ein paar Monaten eine Hose und einen Rucksack per Bitcoin gekauft. Funktionierte wunderbar.

  3. Re: Und genau das ist der Grund warum Bitcoin nie IRL funktionieren würde

    Autor: chefin 17.07.19 - 08:49

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe vor ein paar Monaten eine Hose und einen Rucksack per Bitcoin
    > gekauft. Funktionierte wunderbar.


    Keiner sagt, das man Bitcoin garnicht benutzen kann. Nur sein Leben damit verwalten, das funktioniert nicht. Mit Bitcoin hast du ein Problem, Steuern einzutreiben. Den die Geldströme sind nur noch schwer nachzuvollziehen. Die Infrastruktur wird also nach und nach verbraucht und jeder muss nun selbst sehen, wie er noch klar kommt.

    Auch eine Ordnungsmacht, zb Polizei, muss bezahlt werden. Stell dir vor, das jeder nur noch rudimentär Steuern bezahlt, nur das was absolut unvermeidlich ist. Es gäbe auch kein Sozialsystem mehr. Aber genau dort landen ja fast 50% unserer Steuern.

    https://www.bundeshaushalt.de/#

    Nehmen wir dann mal an, dir wird dein Rechner gehackt und dein Geld ist flöten. Faktisch ist das ein Mord. Den du stirbst. Nichtmal mehr eine Krankenversicherung hast du dann noch...den die kannst du ja auch nicht mehr zahlen.

    Man könnte beim Arbeitgeber ansetzen, dort alles einziehen. Aber das trifft ja dann auch nur Arbeitnehmer, alle anderen sind Steuerfrei. Was meinst du wieviel Arbeitnehmer es dann noch geben wird und wieviel sich ein Gewerbeanmelden, zb selbstständiger Fliessbandarbeiter.

    Diese Regulierung mag als störend empfunden werden, unreguliert wäre es Chaos. Wir können ja mal nach Afrika, dort gibt es Länder die derart unreguliert sind. Leb einfach mal 1 Jahr dort, du wirst mit Freuden herkommen und Steuern zahlen und dich freuen, wie schön hier alles geregelt ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SPIER GmbH & Co. Fahrzeugwerk KG, Steinheim (Westfalen)
  2. Felsomat GmbH & Co. KG, Königsbach-Stein
  3. Dental Wings GmbH, Berlin
  4. ING Deutschland, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PC-Gehäuse bis -50% und Weekend Sale)
  2. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...
  3. (u. a. Patriot Viper 4 8-GB-Kit DDR4-3000 für 38,99€ + 6,99€ Versand statt 55,14€ inkl...
  4. 139,90€ (Bestpreis mit Cyberport. Vergleichspreis ca. 160€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme